Veränderung in der Geschäftsführung der dtms GmbH

(PresseBox) (Mainz, ) Thomas Lang, bisher Geschäftsführer Marketing und Vertrieb (CSO), übernimmt zu seinen bisherigen Aufgaben die Rolle des CEO von Joachim Reinhardt, der das Unternehmen zum 31. März 2016 verlässt.

Der seit 2013 als CEO amtierende Geschäftsführer Joachim Reinhardt verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31. März 2016, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Er übergibt seine Aufgaben an Thomas Lang, der Anfang 2015 als Geschäftsführer Marketing und Vertrieb (CSO) zur dtms gestoßen war und auch weiterhin alle Marketing- und Vertriebsaktivitäten des Unternehmens verantwortet. Joachim Reinhardt bleibt dem Unternehmen durch einen Wechsel in den Beirat verbunden. Die Veränderung hat keine Auswirkung auf den Arbeitsbereich von Dirk Ebert, der seine Tätigkeit als zweiter Geschäftsführer und COO des Unternehmens fortsetzt.

Joachim Reinhardt wurde im Februar 2013 zum Geschäftsführer und CEO der dtms-Gruppe bestellt. Unter seiner Führung wurde die dtms-Gruppe im Frühjahr 2014 an die mittelständische Beteiligungsgesellschaft PARAGON PARTNERS veräußert, neu strukturiert, langfristig finanziert und erfolgreich weiterentwickelt. „Joachim Reinhardt hat in seiner Amtszeit wesentlich dazu beigetragen, das Unternehmen dtms aus dem ehemaligen Mutterkonzern NETRADA herauszulösen und den Geschäftsbetrieb erfolgreich weiterzuführen. Dafür möchten wir ihm sehr herzlich danken und ihm für die Zukunft alles Gute wünschen", so Dr. Krischan von Moeller, Vorsitzender des Beirats und Geschäftsführer des dtms-Gesellschafters PARAGON PARTNERS. „Von seinen profunden Kenntnissen im Finanzierungs- und Transaktionsbereich möchten wir weiterhin profitieren und freuen uns daher sehr, durch die Zusammenarbeit im Beirat auch künftig mit Joachim Reinhardt verbunden zu bleiben."

Thomas Lang, Geschäftsführer und CSO, an den Joachim Reinhardt seine Aufgaben nun übergibt, bewegt sich seit über 10 Jahren in der Telekommunikationsindustrie. So wirkte er von 2006 bis 2008 als Bereichsleiter Kundenvertrieb bei Kabel Baden-Württemberg, war dann in der Aufbauphase CMO des Cloud-PBX-Anbieters Deutsche Telefon Standard AG, und führte zuletzt als Direktor und Prokurist 5 Jahre lang den gesamten Geschäftskundenbereich der E-Plus-Gruppe in Düsseldorf. Seinen Fokus bei der dtms legte er bisher auf die klare Strukturierung und Stärkung des Geschäftes im Lösungs- und Großkundenbereich einerseits, und die digital gestützten Marketing- und Vertriebskanäle andererseits.

„Wir wünschen Thomas Lang weiterhin viel Erfolg dabei, das Unternehmen gemeinsam mit Dirk Ebert marktorientiert auszurichten und damit den Anforderungen an agile innovative Geschäftsmodelle, die gerade auch in der traditionellen Telekommunikationsindustrie gefordert sind, gerecht zu werden," so Dr. Krischan von Moeller zur vordringlichen Aufgabenstellung bei der strategischen Weiterentwicklung des Unternehmens, für die Thomas Lang nun verantwortlich zeichnet.

Website Promotion

dtms converting communication GmbH

Die Mainzer dtms-Gruppe ist der größte deutsche netzunabhängige Telefonie- Mehrwertdienstleister und bietet mit Service-Rufnummern aus über 100 Ländern sowie Routing- und Statistikfunktionen auf eigener Infrastruktur intelligente Lösungen zur Steuerung der telefonischen Erreichbarkeit von Unternehmen an. Verschiedene innovative Contact Center Applikationsplattformen machen die dtms-Gruppe zu einem führender Anbieter cloudbasierter ACD-, IVR- und Kundendialoglösungen. Darüber hinaus bietet die dtms- Gruppe Paymentlösungen zur Abrechnung von Kundenkontakten und digitalen Gütern über die Telefonrechnung sowie Messaging-Lösungen zum abgesicherten Versand und Empfang von SMS und Multimedianachrichten an. Die Gruppe betreibt Geschäftsstellen in Mainz, Graz, Salzburg, und Wien.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.