Investition in die Zukunft

(PresseBox) (Dresden, ) Seit fast 20 Jahren verzeichnet die dresden elektronik ingenieurtechnik gmbh ein stetiges Wachstum. In nur zehn Monaten Bauzeit errichtete sie jetzt eine neue Firmenzentrale in Dresden Reick. Mit einer Bausumme von 3,2 Mio Euro entstanden auf zwei Etagen und 3.000 Quadratmeter Grundfläche moderne, großzügige Arbeitsräume für bis zu 100 Mitarbeiter. In neue Technik flossen 1,5 Mio Euro.

Das neue Gebäude ist eine mutige Investition und ein Meilenstein in der erfolgreichen Firmengeschichte. Ein neues Kapitel kann beginnen, ein Kapitel des weiteren Wachstums.

Stärke des Unternehmens ist die enge Verflechtung aller Fertigungs- und Entwicklungsabteilungen, die zu serienmäßig reproduzierbaren Erzeugnissen und Leistungen führt. Davon profitieren in erster Linie die Kunden, sie erhalten alles aus einer Hand. Das neue Gebäude bietet ausgezeichnete Bedingungen zur Gewährleistung einer hohen Qualität und zur Steigerung der Quantität.

Auf über 1.500 m2 Nutzfläche befinden sich im Erdgeschoss Produktions- und Lagerflächen: das Herzstück Leiterplattenbestückung, Montagelinien für den Gerätebau, die mechanische Fertigung, Lack und Verguss sowie die Flächen für das Elektronik- und Fertigteillager. Der gesamte Produktionssprozess ist übersichtlicher und flexibler geworden.

In der Fertigungslinie, bestehend aus DEK-Druckern, Siemens-Bestückern und Rehm-Reflowofen, werden Lose von Kleinststückzahlen bis zu 100.000 Stück realisiert. Pro Schicht können 150.000 Bauelemente bestückt werden. Bezüglich der Bauform gibt es nahezu keine Beschränkung. Bis zur Minimalgröße 0201 werden die Bauelemente in Serie eingesetzt. Für Lose im unteren Stückzahlbereich kommen Heeb-Bestücker zum Einsatz. Abgerundet wird das Spektrum durch die erweiterten Handbestückungsplätze mit automatischem Transportsystem zur bleifreien Schwalllötanlage. Für alle Leiterplatten kann parallel eine Anlage für verbleites Löten betrieben werden.

Das hauseigene Produktionsplanungssystem PPS-de gestattet die Rückverfolgung des eingesetzten Materials bis hin zum Wareneingang.

Die Kapazität des Prüffeldes wurde in den neuen Räumen auf zwölf Arbeitsplätze erweitert. Die neuen Plätze werden genutzt, um durch feste Aufbauten den Prüfdurchlauf für sich wiederholende Prüfaufgaben zu verkürzen. Neben der Arbeitserleichterung werden damit wesentliche Zeit- und Kostenersparnisse erzielt. Das AOI-System ist ein wichtiges Instrument, um die Prüfschärfe der bestückten Leiterplatten zu erhöhen.

Optimale Bedingungen bestehen für die Gerätemontage. Übersichtliche Raumverhältnisse erleichtern den Zusammenbau einzelner Elemente zu komplexen Geräten.

Klimaanlagen sorgen hinsichtlich Temperatur und Luftfeuchte für stabile Prozesse. Die Böden erfüllen die Anforderungen internationaler Standards hinsichtlich elektrostatischer Entladungen (Electrostatic Discharge / ESD). Jeder Lötarbeitsplatz verfügt über seine eigene Absauganlage. Moderne Sanitär- und Pausenräume schaffen für alle Mitarbeiter angenehme Arbeitsbedingungen.

Im Obergeschoss bieten helle Arbeitsräume optimale Bedingungen für die Bereiche Entwicklung und Qualitätssicherung, für Typprüflabore, Dauerlaufprüfstände, für den Vertrieb und die Verwaltung. Für Seminare und Schulungen stehen multifunktional nutzbare, individuell teilbare Flächen zur Verfügung.

Neben kundenspezifischen Lösungen werden eigene Erzeugnisse der Verkehrstechnik, Datenfunktechnik, Theater- und Bühnentechnik und automatische Testsysteme entwickelt. Der Bereich umfasst Hardwareentwicklung, Softwareentwicklung, Leiterplattenlayout, Gerätekonstruktion und Musterbau mit dem Arbeitsspektrum Entwurf, Dimensionierung und Simulation elektronischer Schaltungen, Design komplexer FPGA- und CPLD-Strukturen, Entwicklung von Firm- und Softwarelösungen für 8-, 16- und 32-Bit- Controller und PC-basierende Applikationen. Eine leistungsfähige Gruppe für Leiterplattenlayout setzt die schaltungstechnischen Lösungen in fertigungsgerechte Leiterplatten um - sowohl für eigene Produkte als auch für die Entwicklungen externer Auftraggeber. Die enge Zusammenarbeit mit Universitäten, Hochschulen und verschiedenen Instituten sichert ein hohes wissenschaftliches Niveau.

Das hauseigene Typprüflabor ist wichtiger Partner aller Entwicklungsabteilungen. Hier werden entwicklungsbegleitende Prüfungen ebenso wie komplette Typprüfungen an Fertigerzeugnissen durchgeführt. Neben der Prüfung eigener Erzeugnisse wird diese Dienstleistung seit 2004 auch von zahlreichen Fremdfirmen sehr gut angenommen. Das Spektrum umfasst Prüfungen der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV), elektrische Prüfungen, Klimaprüfungen, optische Prüfungen sowie thermografische Untersuchungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.