TAINY SwitchingCenter und TAINY ModemServer von Dr. Neuhaus Telekommunikation: Softwarebasierte Vermittlungszentralen für M2M-Kommunikation

(PresseBox) (Hamburg/Nürnberg, ) Mit der neuen Version des TAINY SwitchingCenter sowie mit dem TAINY ModemServer bietet Dr. Neuhaus Telekommunikation softwarebasierte Vermittlungszentralen für die Kommunikation von AT-Modems über IP-basierte Netzwerke wie die Mobilfunktechnologie GPRS und das LAN (Local Area Network). In der kleinsten Ausbaustufe unterstützt das TAINY SwitchingCenter bis zu 100 Modems und kann über Lizenzen problemlos auf bis zu 10.000 Endgeräte erweitert werden. Speziell für kleinere Unternehmen konzipiert ist der TAINY ModemServer, der für zehn bis maximal 250 Modems ausgelegt ist. Unabhängig von Branche, Unternehmensgröße und Standort kommunizieren Fernmess-, Fernwirk- oder Fernregelsysteme effizient miteinander und lassen sich zeitnah über IP-Netzwerke steuern. Provider und Systemhäuser haben zudem die Möglichkeit, mit dem mandantenfähigen TAINY SwitchingCenter als Vermittlungsdienst ihr Serviceportfolio abzurunden.

Sowohl das TAINY SwitchingCenter als auch der TAINY ModemServer sind Bestandteil von TAINY Connect, dem Übertragungssystem für die drahtlose und drahtgebundene M2M-Kommunikation auf Basis von IP-Netzwerken.

TAINY SwitchingCenter: Kommunikation mit bis zu 10.000 Endgeräten

Die neue Version des TAINY SwitchingCenter unterstützt in ihrer Grundausstattung 100 Modems. Über den Erwerb entsprechender Lizenzen (100er, 250er, 500er, 1.000er oder 2.500er, 5.000er und 10.000er Pakete) ist es möglich, das System entsprechend zu erweitern. Auf diese Weise lassen sich bis zu 10.000 Endgeräte anschließen, die untereinander oder mit der Leitstelle kommunizieren können. Die Vermittlung erfolgt dabei in wenigen Sekunden, so dass im Vergleich zu herkömmlichen Wählverbindungen deutliche höhere Abfrageintervalle möglich sind. Auch der Aufbau einer Standleitung ist weiterhin möglich: Soll ein Prozess wie gewohnt permanent überwacht werden, wird in der Konfiguration einmalig der Standleitungsbetrieb eingestellt. Das Endgerät baut dann eine Dauerverbindung zum TAINY SwitchingCenter auf, die das System automatisch unbegrenzt aufrechterhält.

Darüber hinaus ist die Software mandantenfähig, so dass größere Unternehmen für eine übersichtliche Verwaltung Mandanten und Gruppen anlegen können. So bietet Dr. Neuhaus zum einen Unternehmen die Möglichkeit, über ein eigenes virtuelles Netzwerk Wählverbindungen via GPRS zu entfernten Prozessen aufzubauen. Darüber hinaus haben Betreiber, beispielsweise Systemhäuser, die Möglichkeit, das TAINY SwitchingCenter als mandantenfähige Vermittlungsdienstleistung in ihr Serviceportfolio zu integrieren.

TAINY ModemServer: Anschluss von bis zu 250 Endgeräten

Speziell für kleinere Unternehmen - beispielsweise kleinere Stadtwerke - hat Dr. Neuhaus den TAINY ModemServer entwickelt. Die kompakte PC-Software Lösung arbeitet wie eine kleine Nebenstellenanlage für IP basierende AT-Modems und ist für den Anschluss von zehn bis 250 GPRS-, LAN- sowie PC-basierter Software-Modems ausgelegt.

Brücke zwischen AT-basierter Kommunikation und IP-Netzwerken

Das TAINY SwitchingCenter und der TAINY ModemServer verknüpfen bestehende rufnummernbasierte Infrastrukturen mit der IP-basierenden drahtlosen Netzwerktechnologie und ermöglichen so die Nutzung der damit einhergehenden Mobilitäts- und Kostenvorteile. Die Software funktioniert wie eine Telekommunikationsanlage für paketorientierte Dienste: An den Prozess vor Ort wird ein GPRS- oder LAN-Modem angeschlossen. Das Modem verpackt die seriellen Rohdaten in IP-Datenpakete und übermittelt diese via GPRS oder das LAN über das TAINY SwitchingCenter an die Leitstelle oder ein anderes GPRS- oder LAN-Modem. Das TAINY SwitchingCenter oder der TAINY ModemServer stellen dabei - wie bei einer herkömmlichen Wählvermittlung - eine virtuelle Rufnummer zur Verfügung, hinter der sich die Gegenstelle verbirgt. Da bestehende Schnittstellen an den vorhandenen Endgeräten erhalten bleiben, ist diese IP-basierende Lösung zu bisherigen AT-basierten Leitstellenapplikationen kompatibel.

TAINY Connect – das Übertragungssystem für drahtlose und drahtgebundene M2M-Kommunikation auf Basis von IP-Netzwerken

Mit TAINY Connect bietet Dr. Neuhaus ein umfassendes, modulares System, das die Kommunikation zwischen Maschinen, Speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) sowie Zählern und Leitstellen über IP-basierte AT-, Zähler- und Standlei­tungs­modems ermöglicht. TAINY Connect umfasst die folgenden Komponenten:

- TAINY SwitchingCenter
- TAINY ModemServer
- TAINY Modem Familie (LMOD, GMOD und ComPortClient)

Verfügbarkeit und Bezugsquellen

Das TAINY SwitchingCenter und der TAINY ModemServer sind ab sofort bei den Dr. Neuhaus Distributoren erhältlich: ITM, Panasonic, TLK, Unitronic und ViDEC.

Sagemcom Dr. Neuhaus GmbH

Die Dr. Neuhaus Telekommunikation GmbH ist Anbieter drahtloser und drahtgebundener Datenübertragungssysteme für den professionellen Einsatz. Das Unternehmen entwickelt und produziert Lösungen zur GPRS-, GSM-, PLC- und LAN-gestützten sowie analogen Datenübertragung in den Bereichen Telemetrie, Telematik und M2M-Kommunikation. Darüber hinaus bietet Dr. Neuhaus SAGEM-Lösungen für den professionellen Mobilfunk an.
Dr. Neuhaus mit Hauptsitz in Hamburg und Produktionsstandort in Rostock besteht seit 1979 und gliedert sich in die Produktbereiche Zählerdatenfernauslesung, Industrie-Automation und Professional Mobile Radio (PMR). Das Unternehmen beschäftigt rund 90 Mitarbeiter (Stand Juli 2009). Seit 1994 ist Dr. Neuhaus Telekommunikation eine 100%ige Tochtergesellschaft der französischen SAGEM Communications. Informationen finden Sie unter www.sagem-communications.com.

Zusätzliche Informationen zu Unternehmen und Produkten finden sich unter www.neuhaus.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.