• Pressemitteilung BoxID 443197

DPS Software mit SolidWorks und SolidCAM auf der EMO 2011

High End CAD/CAM Programmierung

(PresseBox) (Leinfelden-Echterdingen, ) Auch 2011 dürfen sich die Besucher der EMO – in diesem Jahr vom 19. - 24. September in Hannover – auf Antworten zu den wichtigsten übergreifenden Themen im Werkzeugmaschinenbau freuen. Zukunftsthemen wie „die digitale Fabrik“, „Arbeiten in der Wolke“ oder „neue Fertigungstechniken“ werden in Hannover im Focus stehen.

Mit dem Paket SolidWorks/SolidCAM in der Version 2011 präsentiert die DPS Software GmbH auf der EMO eine Lösung, die vor allem schlüssige Antworten auf die branchenbestimmende Frage, nach einer vollständig integrierten CAD/CAM Lösung für eine durchgängige Prozesskette liefert. Jörg Rudig, Leiter des Competence Center CAM bei DPS, beschreibt das Leistungsvermögen der SolidWorks basierten Lösung folgendermaßen: „Die vollständige Integration von SolidCAM in SolidWorks und die Synergien beider Ansätze führen dazu, dass wir mit unserem „CAD/CAM Szenario“ die gesamte Fertigung, auch für komplexe Maschinen, digital abbilden können.“

SolidWorks und SolidCAM - die bewerten Trendsetter
Als voll integriertes CAD/CAM Paket gehört die Kombination SolidWorks/SolidCAM seit jeher zu den Trendsettern der Branche. In einer einheitlichen Programmarchitektur deckt das leistungsstarke System den gesamten Funktionsbedarf vielschichtiger Fertigungsprozesse ab. Features wie Maschinensimulation, Fertigungsoptimierung durch Werkzeugträgersynchronisation oder Bereitstellung aktueller Daten für alle Beteiligten werden diesem Bedarf gerecht, damit die Wertschöpfungskette immer weiter optimiert werden kann.

Drehmodul und Maschinensimulation
Mit vielen kleinen und großen Neuerungen in der Version 2011 zeigt sich SolidCAM auf der EMO 2011. Etwa im Bereich Drehen, der grundsätzlich überarbeitet wurde und mit neuen Features, erweiterten Kinematiken und deutlich verbesserter Simulationsmöglichkeit einfacheres und effektiveres Arbeiten ermöglicht. Für effizientes Zeitmanagement bürgt auch das neue SolidCAM Drehmodul, das fortan die Arbeit mit synchronisierten Werkzeugträgern ermöglicht. Über die Zeitsteuerung des Moduls kann ein Werkstück gleichzeitig von mehreren unterschiedlichen Werkzeugen bearbeitet werden. Hierdurch kann die Durchlaufzeit je nach Stück und Bearbeitungsaufgabe um bis zu 50 Prozent reduziert werden.

Toolbox, Benutzermasken, Werkzeugkatalog und Wintool Schnittstelle
Neu in der Version 2011 ist auch die SolidCAM Toolbox. Sie stellt dem Anwender vordefinierte Frässtrategien zur Optimierung seiner Programmierung zur Verfügung. Mit neuen Benutzermasken für die Werkzeugauswahl und einem erweiterten Werkzeugkatalog setzt SolidCAM 2011 darüber hinaus auf noch mehr Anwenderfreundlichkeit. In diesen Zusammenhang gehört auch die Schnittstelle vom Werkzeugverwaltungssystem Wintool zu SolidCAM. Die integrierte Schnittstelle ermöglicht die Direktauswahl, den Import sowie die Bearbeitungssimulation der in Wintool verwalteten Werkzeuge bereits bei der Programmierung in SolidCAM.

High Speed Roughing Modul
Erstmals in der Version 2011 präsentiert SolidCAM zu dem wichtigen Thema Hochgeschwindigkeits-Schruppen ein eigenständiges HSR (High Speed Roughing) Modul. Unter den Gesichtspunkten kürzeste Bearbeitungszeit und höchster Automatisierungsgrad entwickelt SolidCAM mit dem HSR Modul die grundlegenden Strategien 3D-Taschenfräsen, Kernschruppen und Restmaterial-Schruppen.

iMachining Modul
Ein weiteres Highlight in SolidCAM 2011 ist das Modul iMachining, das mit optimierten und intelligenten Werkzeugbahnen äußerst zeiteffizient und zudem unübertroffen werkzeugschonend arbeitet. Das Geheimnis hinter iMachining sind seine Morphing Spiralen. Dabei handelt es sich um weiche tangentiale Werkzeugbahnen, die in stetem Kontakt mit dem Material sind und als Ergebnis den schnellstmöglichen Arbeitsweg mit reduzierten Durchlaufzeiten bereits ab dem ersten Einsatz darstellen. Morphing Spiralen kommen ohne parallele, seitliche Versätze, ständige Neupositionierungen und überflüssige Ein- und Ausfahr- oder Rückzugsbewegungen aus. Bedient wird das Modul mit Hilfe des iMachining Technologieassistenten, der mit klaren Strukturen den Benutzer schnell und sicher durch alle Bearbeitungsschritte leitet.

iPad trifft SolidCAM Kunden auf der EMO 2011
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann besuchen Sie uns auf der EMO - Halle 25, Stand J07. Wir schenken Ihnen ein iPad (3G + Wifi 16GB) bei einem Besuch auf unserem Messestand und Vertragsabschluss mit einem SolidCAM-Auftragsvolumen ab 8.000,-€ während und innerhalb sieben Tagen nach Ende der Messe.

Besuchen Sie uns auf der EMO 2011 – Halle 25, Stand J07.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer