Unterstützung für PHOENIX West

Dortmunder Zukunftsstandort erhält Landes- und EU-Zuwendungen in Höhe von 19,6 Millionen Euro

(PresseBox) (Dortmund, ) Land und EU fördern den weiteren Ausbau des Zukunftsstandortes PHOENIX West mit insgesamt 19,6 Millionen Euro. Den Zuwendungsbescheid überreichte die nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerin Christa Thoben am heutigen Montag vor Ort dem Dortmunder Oberbürgermeister Dr. Gerhard Langemeyer. Die Mittel werden in erster Linie zur Verbesserung der Standort-, Aufenthalts- und Umweltqualität von PHOENIX West eingesetzt.

Unter anderem soll die Erschließung und die Anbindung des Geländes verbessert werden - etwa durch Brücken zum Rombergpark und zum Eliasdamm. Ein weiterer Teil der Gelder fließt in die Gestaltung des 60 Hektar großen PHOENIX Park und in die Instandsetzung der Hochofenanlage. "Die Zuwendungen von Land und EU werden der Entwicklung von PHOENIX West einen weiteren Schub verleihen", verspricht Oberbürgermeister Dr. Gerhard Langemeyer. "Die schon jetzt erstklassigen Bedingungen für junge Unternehmen werden dadurch weiter verbessert."

Auch NRW-Wirtschaftsministerin Thoben zeigte sich bei der Übergabe des Zuwendungsbescheides voll des Lobes für den Technologiestandort: "Dortmund hat sich im Schatten der Hochöfen zu einem international anerkannten namhaften Technologiestandort entwickelt. Ich freue mich, dass mit Unterstützung des Landes und der EU auf PHOENIX sich nun herausragende Chancen für wirtschaftliches Wachstum und Unternehmensgründungen finden. Technologieorientierte Unternehmen treffen hier auf ideale Ansiedlungsbedingungen und die Menschen auf vorbildliche Lebens-, Arbeits- und Freizeitqualität." Bei einer Rundfahrt über den Standort PHOENIX West konnte sich die Ministerin ein Bild von dem Fortschritt der Entwicklungen machen.

Bis Mitte dieses Jahres wird das Kerngebiet von PHOENIX West fertiggestellt sein. Schon jetzt sind 15 Prozent der Fläche vermarktet. Mit der MST.factory dortmund und dem Zentrum für Produktionstechnologie Dortmund (ZfP) verfügt das ehemalige Hochofenareal über zwei hochmoderne Kompetenzzentren, die jungen Technologieunternehmen mit spezifischer Infrastruktur und Beratungsleistungen zur Seite stehen. Die Ausschreibung der Hochofenanlage erfolgt in Kürze. Auch die weitere Vermarktung läuft auf Hochtouren: Mitte März präsentiert sich PHOENIX West auf der MIPIM in Cannes und im April auf der Hannover Messe.

PHOENIX West ist der multifunktionale Technologiestandort für Mikro-/Nanotechnologie und IT in Dortmund, ergänzt durch Freizeit und Kultur. Nur fünf Kilometer von der Innenstadt entfernt und in unmittelbarer Nachbarschaft des PHOENIX Parks finden innovative Unternehmen ideale Ansiedlungsbedingungen. Hier ist u.a. die MST.factory dortmund entstanden, das erste Kompetenzzentrum für Mikro-/Nanotechnologie in Europa.

Der Zukunftsstandort PHOENIX, zu dem neben PHOENIX West auch der PHOENIX See zählt, wird durch Landes- und EU-Mittel gefördert. PHOENIX ist ein Projekt der Stadt Dortmund in Zusammenarbeit mit der LEG Stadtentwicklung, der PHOENIX See Entwicklungsgesellschaft und der Emschergenossenschaft.

Weitere Informationen unter www.phoenixdortmund.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.