DOCHOUSE wird mobil

Partnertag: DOCHOUSE Release 3.5 vorgestellt, Ausblick auf DOCHOUSE 4

(PresseBox) (Markdorf, ) Vollgepackt mit Informationen war er, der DOCHOUSE Partnertag 2011. Die in diesem Jahr im Schwerpunkt technischen Vorträge überzeugten die angereisten Partner, ebenso der Veranstaltungsort am Flughafen Friedrichshafen.

Neuerungen in Release 3.5

Wichtige Fragen wurden beantwortet. Christian Herkommer, Leiter der Produktentwicklung DOCHOUSE GmbH, gab Antworten auf die Fragen zum DOCHOUSE Release 3.5, das bis zum Jahresende fertiggestellt sein soll. Die CRM-Lösung stellt ab sofort Geodaten zur Verfügung. So kann jetzt nach Orten oder Postleitzahlen gesucht werden. DOCHOUSE ergänzt die jeweils fehlenden Daten. Außerdem werden bei der Eingabe zusätzlich die Felder Land und Bundesland eingetragen und der ISO-Code passend hinzugefügt. Über die Umkreis-Suche können Kunden im Einzugsgebiet ausfindig gemacht werden, und die Korridor-Suche macht bei der Streckenplanung auf weitere Kunden am Wegesrand aufmerksam. Dabei lassen sich beliebige Kartendienste per URL-Übergabe aufrufen.

Kampagnenmanagement mit neuen Serienjobtypen

Strukturiertes Kampagnenmanagement geht mit DOCHOUSE 3.5 leichter von der Hand. Dazu wurde die in DOCHOUSE Office enthaltene Projektdatenbank um wertvolle Kampagnenwerkzeuge erweitert. Über die Phasen Planung, Vorbereitung, Durchführung und Controlling lassen sich Kampagnen effizient steuern. Innerhalb der Projektphasen lassen sich Arbeitspakete beliebig anlegen.

Neben den bekannten Serienjob-Typen wurden mit Entwicklung des Kampagnenmanagements zwei neue Job-Typen ergänzt. „E-Mail-Marketing“ überträgt Adressen mittels WebService an unsere webbasierte E-Mail-Marketing-Plattform. „Aktivitäten“ erstellt Aktivitäten für den Betreuer der Adresse oder eine bestimmte Person. Außerdem kann jetzt losgelöst von der Produktiv-Adressdatenbank der Datenbanktyp „Marketing-Adressen“ für die Nutzung in der Kampagene ausgewählt werden.

Als weitere Neuerungen gibt es ab DOCHOUSE 3.5 eine Übersicht aller Kontakte einer Adresse direkt in der Adresse und eine Office-Integration mit dem in Lotus Notes integrierten IBM Lotus Symphony. Außerdem können fortan Besprechungseinladung für den Kalender direkt aus einem DOCHOUSE-Meeting heraus erstellt werden.

Lotus Notes-Ordner mit CRM-Ablage-Prozess verknüft

acceptIT, langjähriger DOCHOUSE Partner, zeigte beim Partnertag ein Zusatzmodul für DOCHOUSE, mit dem eine noch komfortablere Ablage von E-Mails im CRM ermöglicht wird. Viele Anwender organisieren ihre E-Mail-Kommunikation im Posteingang und Ordnern. Um dieser Arbeitsweise entgegenzukommen, nutzt Smartfiling von acceptIT genau dieses Verhalten. Mit dem Ziehen einer E-Mail auf einen Ordner wird, zusätzlich zur Ablage in diesem Ordner, ein vorher definierter Verarbeitsungsjob für das CRM-System ausgelöst. Auch E-Mails, die unterwegs auf dem mobilen Endgerät mittels iNotes oder Traveler in bestimmte Ordner verschoben werden, sind wenige Minuten später in DOCHOUSE abrufbar. Eine weitere hilfreiche Ergänzung ist auch die Ablage-Spalte im Posteingang. So erkennt man sofort, ob eine E-Mail bereits im CRM-System vorhanden ist. Über die Infomail-Historie lässt sich dokumentieren, wer an wen und wann bereits eine Info-Mail gesendet hat.

Neuer DOCHOUSE Partner

Der neue Schweizer DOCHOUSE Partner Prometheus Informatik AG war erstmals ebenso beim Partnertag vertreten. Die Schweizer sind Experten in Desktopvirtualisierung mit Citrix und verbinden geschickt die Plattformunabhängkeit dieser Lösung mit CRM aus dem Hause DOCHOUSE. Das mobile Endgerät des Kunden spielt dabei keine Rolle, DOCHOUSE läuft überall.

Mit DOCHOUSE 4 wird DOCHOUSE mobil

Parallel zur Entwicklung und Erweiterung von DOCHOUSE 3.5 schreitet die Arbeit an DOCHOUSE 4 voran. Mit DOCHOUSE 4 geht die DOCHOUSE GmbH einen völlig neuen Weg. Die CRM-Lösung wird in Version 4 in vollem Umfang im Browser zur Verfügung stehen. Damit wird DOCHOUSE unabhängig vom Mailsystem und kann auch von Kunden ohne Lotus Notes genutzt werden. Das erste Modul zu DOCHOUSE 4 soll im ersten Quartal 2012 fertiggestellt werden. Zur CRM-expo 2012 im Herbst soll das erste Beta-Release von DOCHOUSE 4 zur Verfügung stehen.

Kunden von DOCHOUSE dürfen sich freuen. Im Laufe des kommenden Jahres wird die Produktpalette an Lösungen für den mobilen Arbeitsplatz ständig erweitert. Bereits verfügbar und in DOCHOUSE Office enthalten ist das DOCHOUSE Webmodul. DOCHOUSE Mobile wird das Frontend für mobile Endgeräte, angepasst auf die Anforderungen von Smartphones und Tablet-PCs.

Im Zuge der Ausrichtung auf den mobilen Markt folgt der neuen Unternehmenswebsite www.dochouse.de (ab Januar 2012 verfügbar) auch eine mobile Unternehmenswebsite, augerichtet auf die Nutzung mit Endgeräten mit mobilen Betriebssystemen wie iOS, Android oder Windows Mobile.

Projektablage mit Schnittstelle zu IBM Quickr

Auch in 2012 verfügbar: Integration von IBM Quickr ins CRM-System DOCHOUSE. In Zusammenarbeit mit dem langjährigen Forschungspartner, der Universität Koblenz-Landau, wird die IBM Quickr-Integration im ersten Quartal 2012 fertiggestellt. So können in Zukunft gemischte Teams aus internen und externen Projekt-Mitarbeitern in Teambereichen zusammenarbeiten, die per Knopfdruck im CRM-System initiiert wurden.

Eine weitere innovative Lösung: DOCHOUSE Besuchermanagement, die Visitenkarte Ihres Unternehmens am Empfang, denn der erste Eindruck zählt. Die Empfangsmitarbeiterin bekommt den zentralen Überblick über die Besucher des Tages und kann Besucherausweise mit einem Klick erstellen. Die Besucher werden auf Empfangs- und Raumdisplay angezeigt. Personal und Besucher werden entlastet. Mit DOCHOUSE Analytics ist die Auswertung der Besucherdaten möglich. Das Besuchermanagement kann außerdem mit Lotus Notes-Bordmitteln problemlos erweitert und angepasst werden.

Einen spannenden Ausklang fand die Veranstaltung mit dem Besuch des Zeppelinmuseums, das einen originalgetreuen 30-Meter-Abschnitt des LZ 129 (Hindenburg) und viele weitere Exponate beherbergt.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die DOCHOUSE GmbH

Die DocHouse GmbH bietet Lösungen und Konzepte zur Optimierung der Anforderungen in den Bereichen Information, Kommunikation und Kollaboration für KMUs und den Mittelstand auf Basis von IBM Lotus Notes / Domino. Kollaborative Lösungen binden alle Unternehmensabteilungen, Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner in die Kommunikations- und Informationsprozesse ein.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer