Kollaborative IT-Systeme: Die besten Abschlussarbeiten werden prämiert

Bis zum 31. August 2010 bewerben

(PresseBox) (Jena, ) Die DNUG, Vereinigung der Anwender von IBM Messaging- und Collaboration-Software, hat auch in diesem Jahr den Wettbewerb um die besten Abschlussarbeiten rund um IBM Lotus- bzw. WebSphere-Software ausgeschrieben. Eingangs auf Diplomarbeiten fokussiert, werden in den letzten Jahren zunehmend Abschlussarbeiten weiterer Ausbildungswege / Studiengänge berücksichtigt. Bewerbungen werden bis Ende August 2010 angenommen, die Preisverleihung findet im November während der nächsten Lotus-Anwenderkonferenz „Meet, connect, benefit by DNUG“ statt. Dem Hochschulbereich gilt auf dieser zweiten DNUG Konferenz 2010 besondere Aufmerksamkeit.

Ob Bachelor-Studiengang, Studium mit Diplomabschluss oder Ausbildung an einer Berufsakademie - jede qualifizierte Abschlussarbeit mit Schwerpunkt IBM Lotus-Software ist herzlich willkommen, in den Wettbewerb mit anderen Arbeiten zu treten. Als Bewerbungsunterlagen müssen die vollständige Ar-beit, dazu die Gliederung und einen Abstract als Zusammenfassung der Arbeit sowie Begründung für die Teilnahme am Wettbewerb eingereicht werden.

Eine Beteiligung lohnt sich: Jeder Teilnehmer am Wettbewerb hat freien Zugang zur Konferenz „Meet, connect, benefit by DNUG“ am 16./17.11.2010 in Frankfurt/Main. Der Wettbewerb wird während der Konferenz ausgewertet, und es werden Geldprämien für die drei besten Arbeiten von 500, 1.000 bzw. 1.500 Euro überreicht. Die Preisträger erhalten außerdem logistische Unterstützung für ihren Aufent-halt in Frankfurt.

Der Wettbewerb findet seit 1999 statt und ist fester Bestandteil der DNUG Hochschulinitiative, in de-ren Rahmen die DNUG den studentischen Nachwuchs im Fachgebiet kollaborativer IT-Systeme bzw. Lotus-Software fördert. Weitere Aufmerksamkeit gilt der Kooperation Hochschule – Industrie. Der jähr-liche DNUG University Day findet als integrativer Bestandteil der Herbstkonferenz statt. In diesem Jahr sind Vorträge mit dem IBM Hochschul Competence Center an der Universität in Koblenz, der Saxion Fachhochschule Enschede (NL), der Technischen Universität Ilmenau und der Universität Münster vereinbart. Hochschulmitarbeiter und Studierende können die Veranstaltung zu attraktiven Konditionen besuchen.

Mehr zu den Wettbewerbsmodalitäten, dem University Day 2010 und der DNUG Hochschulinitiative unter http://dnug.de.

DNUG - The Enterprise Collaboration Professionals e. V.

Der DNUG e.V., Jena wurde 1994 gegründet und ist die Vereinigung der Anwender von IBM Messaging und Collaboration Produkten. Ziel der DNUG ist es, den Return on Investment in Lösungen innerhalb einer Domino und/oder WebSphere Infrastruktur zu maximieren und somit zum Geschäftserfolg der Mitglieder beizutragen. Hierzu dienen insbesondere der Austausch von Erfahrungen über eine erfolgreiche Nutzung der Infrastruktur bei unterschiedlichen Anforderungen, die Minimierung der laufenden Kosten dafür und die Vermeidung von Fehlinvestitionen. Zudem hält die DNUG engen Kontakt zum Hersteller und beeinflusst auf Grund ihrer repräsentativen Mitgliederanzahl die Produktentwicklungen im Sinne der Anwender. Die DNUG veranstaltet jedes Jahr mehrere große Kongresse mit dem Ziel, Anwendern untereinander und Anwendern mit Herstellern einen regen Informationsaustausch zu bieten. Im Rahmen der DNUG Hochschulinitiative und eines Diplomarbeiten-Wettbewerbs wird zudem der studentische Nachwuchs gefördert. Die DNUG zählt mit derzeit über 1.500 Spezialisten in rund 500 Mitgliedschaften von Anwenderunternehmen, IT-Dienstleistern, Hochschulen und Einzelpersonen zu Europas größten Anwendervereinigungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.