GIS auf der CeBIT

Disy treffen im Public Sector Parc

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Auf der CeBIT 2016 wird es im Public Sector Parc wieder einen Gemeinschaftsstand geben, auf dem es um Geoinformationssysteme geht. Gerade für Bundes- und Landesbehörden ist dieses Thema topaktuell, weil sie immer mehr Fragestellungen aus dem klassischen Datenmanagement um räumliche Aspekte erweitern müssen. Deshalb präsentiert Disy auf der diesjährigen CeBIT die GIS- und Reporting-Plattform Cadenza, mit der sich vom Desktop, übers Web bis auf das mobile Endgerät Sachdaten gemeinsam mit Geodaten unterschiedlicher Fachbereiche auswerten lassen.

Intelligente Geoinformationssysteme können im Öffentlichen Sektor – egal, ob in Kommunen oder in Landes- oder Bundesbehörden – viele Prozesse deutlich vereinfachen, beschleunigen und effizienter gestalten. Experten sehen hier ein spürbares Potenzial der Kostenreduktion in den Behörden. Dabei stellt sich die Frage, mit welchem Ziel in welches System investiert und auf welche Daten zurückgegriffen werden soll. Antwort darauf bekommen die Besucher des Gemeinschaftsstandes „Marktplatz Kommune & Geoinformationssysteme“ im Public Sector Parc auf der CeBIT 2016 vom 14. bis 18. März 2016 in Hannover.

Als einziger GIS-Hersteller wird Disy auf diesem Gemeinschaftsstand der CeBIT mit einem eigenen Ausstellungsbereich präsent sein. „Wir werden dort zeigen, wie mit Cadenza Sachdaten gemeinsam mit Geodaten unterschiedlicher Fachbereiche vielseitig analysiert und die Ergebnisse effizient veröffentlicht werden können“, sagt Disy-Geschäftsführer Claus Hofmann. „Unsere GIS- und Reporting-Plattform Cadenza bietet Zugänge für Desktop, Web und mobile Endgeräte. Das Besondere daran ist: Einmal konfigurierte Inhalte stehen überall und über alle Zugänge zur Verfügung.“

Praxisnahe Präsentation im Forum „Public Sector Parc“

Welche Chancen sich dadurch für den Öffentlichen Sektor eröffnen, wird Disy durch einen Vortrag im Rahmen des Thementages Geoinformation/Geodäsie/Landmanagement/Kartographie im Forum „Public Sector Parc“ (Halle 7) veranschaulichen: Am 17.03.2016 von 13.20 Uhr bis 13.40 Uhr wird Claus Hofmann am Beispiel von deutschen Bundes- und Landesbehörden präsentieren, wie diese ihre großen heterogenen Datenmengen mit Cadenza nutzbar machen. Disy passt damit perfekt in den Public Sector Parc, der Themen aufgreift, welche in den Behörden und Verwaltungen immer stärker an Bedeutung gewinnen. Auf mehr als 6000 Quadratmetern wird hier das gesamte Spektrum der öffentlichen Verwaltung präsentiert. „Diese zielgruppenspezifische Ansprache ist für uns besonders interessant“, erklärt Claus Hofmann. „Wir freuen uns auf die CeBIT und erwarten eine erfolgreiche Veranstaltung.“

Präsenz auf dem Stand des Bundesministeriums für Wirtschaft

Seit Firmengründung ist Disy eng mit Forschungseinrichtungen vernetzt und engagiert sich aus dieser Historie heraus immer wieder in Forschungsprojekten. Disy ist Projektpartner im Forschungsprojekt SmartRegio des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), das zusammen mit weiteren vom BMWi geförderten Projekten auf deren Gemeinschaftsstand präsentiert wird. Im Projekt SmartRegio wollen die Forscher heterogene Massendaten im urbanen Umfeld strategisch analysieren, um lokale Communities und Trends zu erkennen. Disy und weitere Projektpartner sind auf dem BMWi-Stand vertreten, um das Projekt zu präsentieren.

Terminvereinbarung

Mitarbeiter der Disy Informationssysteme GmbH stehen auf der CeBIT (Halle 7, Stand E61/3) im Public Sector Parc auf dem Gemeinschaftsstand Marktplatz Kommune & Geoinformationssysteme für Beratungen zur Verfügung. Termine können jetzt schon vereinbart werden: telefonisch unter +49 (0)721 16006-000 oder per E-Mail an kontakt@disy.net. Auf Anfrage werden für den Besuch bei Disy Gutscheincodes für eine kostenlose Tageskarte zugesendet.

Weitere Informationen

Website Promotion

Disy Informationssysteme GmbH

Die Disy Informationssysteme GmbH ist ein unabhängiges Software- und Beratungshaus mit Sitz in Karlsruhe. Die Produkte und Lösungen basieren auf innovativen Ideen und modernsten Technologien. Die Kunden schätzen die Software von Disy ebenso wie den partnerschaftlichen Umgang bei der praxis- und nutzerorientierten Weiterentwicklung. Das 1997 gegründete Unternehmen beschäftigt derzeit ein 60-köpfiges Team.

Von Anfang an hat das Unternehmen einen Schwerpunkt auf Systeme gelegt, die GIS und Reporting eng miteinander verknüpfen. Damit ist Disy weltweit einmalig. Die Kunden nutzen die Spatial-Reporting-Plattform Cadenza, um Informationen aus unterschiedlichen Geo- und Sachdatenbanken zu integrieren, zu analysieren und als Berichte aufzubereiten. Software für das Management von Geo-Metadaten sowie ein eigenes Desktop-GIS bereichern die Produktpalette. Die Disy-Produkte sind in öffentlichen Verwaltungen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene erfolgreich im Einsatz und bilden das Rückgrat für moderne Geodateninfrastrukturen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.