CampusMed: CME-/ CNE-Fortbildungspunkte für Ärzte und Pflegekräfte mit eLearning-Kursen

(PresseBox) (Berlin, ) eLearning-Kurse von CampusMed sind jetzt zertifiziert für Continuing Medical Education (CME) und Continuing Nursing Education (CNE). Unter CampusMed bündelt der Berliner eLearning-Spezialist digital spirit seine Angebote für den Gesundheitsbereich. Aus-, Fort- und Weiterbildungsabteilungen von Krankenhäusern können die sponsorenfreien, individuell anpassbaren Online-Lernprogramme für ihr Pflegepersonal, Pflegeschüler und junge Ärzte einsetzen. Die Themenpalette reicht von der Vermittlung ärztlicher Basistechniken wie Blutentnahme und Injektionen über Erste Hilfe bis hin zum Stillen und ärztlicher Kommunikation. Jens Gräßler, Vertriebsleiter bei digital spirit: „Die Fortbildungsverpflichtung für Ärzte hat es vorgemacht. Womit Pflegekräfte lernen und was sie lesen, wird zunehmend von der Vergabe von CNE-Fortbildungspunkten abhängig sein. CampusMed hat mit der Zertifizierung der hochwertigen Selbstlernmedien hier einen wichtigen Qualitätsmaßstab gesetzt und unterstützt damit die zunehmende Professionalisierung der Pflege.“

15 Kurse für die CME-Fortbildung
Seit 2004 sind Ärzte zur regelmäßigen Fortbildung verpflichtet und müssen innerhalb von fünf Jahren 250 Fortbildungspunkte sammeln. Für die CME-Zertifizierung sind 11 Kurse zu „Durchführung medizinischer Tätigkeiten“, drei Kurse zu „Lebensrettenden Sofortmaßnahmen“ und der Kurs „Kommunikation für Ärzte“ bei der Berliner Ärztekammer registriert. Durch die erfolgreiche Bearbeitung der Programme können insgesamt bis zu 40 CME-Punkte in der Kategorie D (Punkte durch Selbstlernmedien) erlangt werden. Ihre hohe Qualität beweisen die Kurse bereits auf der eLearning-Plattform [eCME-Center] des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen e.V., die beim Europäischen eLearning-Award „eureleA“ 2009 im Bereich Projektwirkung als hervorragend bewertet wurde.

Freiwillige Registrierung für Pflegende
Für Pflegekräfte gibt es bisher keine Fortbildungsverpflichtung. Jedoch können sich alle beruflich Pflegenden freiwillig bei einer unabhängigen Registrierungsstelle der Berufsverbände zentral erfassen lassen. Die registrierten Pfleger können auf diese Weise zeigen, dass sie sichtbar auf dem Laufenden bleiben und die neuesten Erkenntnisse der Pflege kennen. Um die nach zwei Jahren ablaufende freiwillige Registrierung zu erneuern, müssen mindestens 40 Fortbildungspunkte gesammelt werden. Neben den 15 bereits genannten Kursen ist zusätzlich das Lernprogramm „Stillen“ CNE-zertifiziert. Insgesamt können durch die Bearbeitung der 16 Kurse maximal 48 CNE-Punkte in der Kategorie Fernfortbildung erreicht werden.

Idox Germany GmbH

Unter der Marke CampusMed bündelt der renommierte Berliner eLearning-Spezialist digital spirit seine Aktivitäten im Gesundheitsbereich. CampusMed bietet alles rund um das Lernen von medizinischen Themen am Bildschirm. Einen besonderen Schwerpunkt legt CampusMed dabei auf Inhalte, die zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit von medizinischen Einrichtungen beitragen können. Zahlreiche Top-Unternehmen aus dem Gesundheitsmarkt im deutschsprachigen Raum zählen zu den Anwendern der CampusMed-Lösungen und -kursen. digital spirit ist Teil von infinitas learning, einer Gruppe von führenden europäischen Bildungsverlagen.

Weitere Informationen:
Zu CampusMed: http://www.campus-med.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.