Betrugsbekämpfung als Führungsaufgabe: Neuer Compliance Online-Kurs schult gezielt das Management

(PresseBox) (Berlin, ) Durch konsequente Compliance-Aktivitäten und gezielte Trainingsmaßnahmen wirken die meisten Unternehmen nicht-gesetzeskonformen Aktivitäten bereits erfolgreich entgegen. Um das Management zu befähigen, Betrug im Unternehmen zu bekämpfen, hat digital spirit ein weiteres Compliance-Lernmodul entwickelt. Eine wichtige Aufgabe der Führungskräfte ist es, schwarze Schafe im Unternehmen zu identifizieren, die wirtschafskriminelle Handlungen begehen oder ermöglichen. Führungskräfte lernen, dass sie einen maßgeblichen Einfluss auf den Zeitpunkt der Entdeckung haben, Betrugsversuche abwehren und Betrug ganz verhindern können.

Das Modul „Betrugsbekämpfung für Führungskräfte“ ergänzt die bereits bestehende Compliance-Bibliothek mit Kursen wie „Compliance Basics“, „Code of Conduct“, „Interne Kontrollen“ und „Korruptionsbekämpfung“. Diese Module richten sich vor allem an die Mitarbeiter und stellen Prävention in den Vordergrund. „Betrugsbekämpfung für Führungskräfte“ ist direkt an das Management gerichtet und legt den Fokus auf die Entdeckung oder Verhinderung vorsätzlicher wirtschaftskrimineller Handlungen durch interne oder externe Täter. Als Autor steht Steffen Salvenmoser von PricewaterhouseCoopers digital spirit zur Seite. Steffen Salvenmoser ist Partner in der Abteilung Forensic Services bei PricewaterhouseCoopers AG in Frankfurt am Main, wo er sich seit 1999 ausschließlich mit der Beratung und Unterstützung von Unternehmen in Fällen von Wirtschaftskriminalität sowie mit der Aufdeckung und Vermeidung von dolosen Handlungen beschäftigt.

„Entgegen aller Vernunft wird unethisches Verhalten offensichtlich eher toleriert, wenn die Rahmenbedingungen schwieriger werden. Führungskräften kommt dann eine besondere Rolle zu, um Betrug zu bekämpfen“, sagt Salvenmoser. Jürgen Klein, Produktmanager Compliance Training von digital spirit, ergänzt: „Hier setzt das Modul ‚Betrugsbekämpfung für Führungskräfte’ an: Anhand von Täterprofilen, tatrelevanten Einflussgrößen und Risikofaktoren – dem Fraud Triangle – wird erklärt, wie Warnsignale rechtzeitig erkannt und welche Maßnahmen eingeleitet werden können.“

Das eLearning-Modul „Betrugsbekämpfung für Führungskräfte“ hat eine Lernzeit von ca. 45 Minuten. Spezielle Abschnitte sind explizit für unternehmensspezifische Informationen vorgesehen, so dass ein individueller Firmenbezug sichergestellt ist.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.