Krankenfahrten planen und disponieren mit dem DMRZ

Flottensteuerung ab 0,95 Euro/m pro Fahrzeug

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Eine echte Messeneuheit präsentiert das Deutsche Medizinrechenzentrum (DMRZ) auf der diesjährigen Europäischen Taximesse in Köln (5.-6. November). Auf Stand C17 können Taxler und Krankentransporteure die brandneue Flottensteuerung in Augenschein nehmen, die ab November in das Online-System des DMRZ integriert wird.

Einfache Disposition von Fahrten

Mit der innovativen und kostengünstigen Dispositionslösung haben Kunden des DMRZ die Möglichkeit, Aufträge für alle Fahrten direkt an ihre Fahrzeuge zu senden. Als Empfänger fungiert dabei ein Navigationsgerät der Marke TomTom. Auch die Planung von „geplanten Krankenfahrten“, wie etwa Dialysefahrten wird damit sehr einfach. So ist es künftig möglich, im DMRZ-Internet-System den Start, das Ziel und die Rückfahrt in einem Kalender anzulegen und diese etwa unterschiedlichen Fahrern zuzuweisen. Diese einmal eingegebenen Fahrten werden dann direkt an den Fahrer übermittelt, wenn sie anstehen. Dieser kann die Fahrten dann im Taxi annehmen. Der Vorteil beim neuen DMRZ-System liege auch darin, dass manuelles Nacherfassen der so geplanten Krankenfahrten nicht mehr nötig sei, sagt DMRZ-Geschäftsführer Georg Mackenbrock. „Das System kennt den Fahrer, die Art des Transports, die Tarife und erfasst die gefahrenen Kilometer direkt über Internet. Damit sind alle Daten vorhanden, die das Abrechnen der Krankenfahrt gegenüber den Kostenträgern möglich macht, ohne dass diese noch einmal erfasst werden muss“. Mit einem Klick im System sei die Erstellung der Rechnung erledigt, verspricht Georg Mackenbrock.

Eine Plattform im Internet

Die gesamte Disposition sowie die Abrechnung der Krankenfahrten geschieht auf der Internet-Plattform des DMRZ (www.dmrz.de). Die Anmeldung beim Deutschen Medizinrechenzentrum ist kostenlos. Für die Abrechnung der Krankenfahrten zahlen Taxi- und Mietwagenunternehmer nur 0,5 Prozent der Bruttorechnungssumme. Damit ist das DMRZ das günstigste Abrechnungszentrum im Bereich der Transportschein-Abrechnung. Die Nutzung der Flottensteuerung ist ebenfalls sehr günstig. Ab 0,95 Euro pro Monat und Endgerät lässt sich das neue System nutzen. DMRZ-typisch gibt es auch hier weder eine Vertragslaufzeit, noch einen Mindestumsatz. Der Vertrag kann jederzeit gekündigt werden. Kosten fallen, sowohl für die Disposition, als auch für die Abrechnung, nur dann an, wenn diese Funktionen tatsächlich genutzt werden. Weitere versteckte Kosten gibt es beim DMRZ nicht.

Nicht nur für Krankenfahrten

Die DMRZ-Flottensteuerung lässt sich natürlich nicht nur für die Disposition von Krankenfahrten nutzen. „Mit unserer Flottensteuerung kann man jede Fahrt optimal planen und bekommt einen Kalender mit allen relevanten Informationen zu Fahrer, Fahrzeug, Passagier und Art der Fahrt“, sagt Georg Mackenbrock, der auch den zusätzlichen Nutzen für Taxi- und Mietwagenunternehmer nicht unerwähnt lässt. So könne man mit dem DMRZ-System jederzeit auf einer Karte sehen, wo sich die Fahrzeuge gerade befinden. „Zuviel gefahrene Kilometer, unnötige Pausen und Privatfahrten fallen damit sofort auf“. Auch gebe es durch den Einsatz der TomTom-Navigationsgeräte eine integrierte Freisprecheinrichtung sowie eine intelligente Routenplanung. Letztere berücksichtigt die aktuelle Verkehrsdichte, dank modernster Technologie auch innerorts, so dass die Fahrten schneller zum Ziel führen. In der Zentrale wird übrigens nur ein Computer mit Internetverbindung benötigt, um den internetbasierten Dienst des DMRZ zu nutzen. Für die Nutzung der TomTom -Endgeräte fallen allerdings zusätzliche Gebühren an. Wer sich genau über die brandneue Flottensteuerung des DMRZ informieren will, der findet alle Infos und Preise rund um das Produkt auf den Internet-Seiten des DMRZ unter www.dmrz.de.

Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH

Das Deutsche Medizinrechenzentrum (DMRZ.de) stellt Sonstigen Leistungserbringern des Gesundheitswesens eine Internet-Plattform zur elektronischen Abrechnung (DTA) mit den Krankenkassen zur Verfügung. Wer damit abrechnet, braucht keine Software und geht keine langfristigen Verpflichtungen ein: So gibt es weder Mindestvolumen noch eine Mindestvertragslaufzeit bei DMRZ.de. Der Clou ist die Kostenersparnis. Wer seine Rechnungen beispielsweise nur auf dem Postweg an einen Kostenträger schickt, dem können wegen fehlendem DTA bis zu 5 % seiner Umsätze abgezogen werden. Bei der Abrechnung über DMRZ.de werden nur 0,5 % zzgl. MwSt. erhoben. Zusätzlich bietet DMRZ.de für Pflege und Therapeuten kostenlose Branchensoftware. DMRZ.de ist das derzeit innovative Abrechnungszentrum.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.