DJV trauert um Heinz Löwendorf

(PresseBox) (Hamburg, ) Der Deutsche Journalisten-Verband Hamburg (DJV) trauert um sein Ehrenmitglied Heinz Löwendorf.

"Mit Heinz Löwendorf verliert der DJV Hamburg eines seiner ersten Mitglieder," sagte die DJV-Landesvorsitzende Marina Friedt. "Wir trauern um einen großen Menschen und Kollegen."

Heinz Löwendorf wurde am 14. Juni 1920 in Schönenwalde in der Niederlausitz geboren. Schon 1946 ging Löwendorf für die BBC nach London und zeichnete für die Hörfunksendung "Hier ist England" verantwortlich.

Sein Engagement als Pressesprecher begann er 1948 bei der Realfilm. 1951 trat Löwendorf in die Redaktion des Hamburger Abendblattes ein. Dort war er mit verschiedenen Aufgaben in unterschiedlichen Ressorts betraut.

Ab 1981 zeichnete Löwendorf bis Ende der 90iger Jahre als Pressesprecher des Ernst- Deutsch-Theaters in Hamburg verantwortlich.

Dem Theater verbunden, rief Löwendorf 1986 den Theater-Ball ins Leben.

Der Deutsche Journalisten-Verband Hamburg zeichnete Heinz Löwendorf im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des Verbandes 1996 im Hamburger Rathaus mit der Ehrenmitgliedschaft aus.

Heinz Löwendorf hat sich zur Entwicklung des Journalismus noch einmal im Jahre 2010 in den Film "65 Jahre DJV - 65 Jahre Pressefreiheit" zu Wort gemeldet. Den Beitrag finden Sie hier.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.