DJV-Verbandstag verurteilt CDU-Pläne für Ältestenrat

(PresseBox) (Berlin, ) Die rund 300 Delegierten des DJV-Verbandstags in Essen haben Pläne der CDU/CSU-Bundestagsfraktion verurteilt, einen Ältestenrat zu schaffen, der die Evaluation der Medien zum Ziel haben soll. Angaben zufolge soll das Gremium die Qualität der Radio- und Fernsehsender überwachen. "Die Rundfunkräte für die öffentlich-rechtlichen und die Landesmedienanstalten für die Privatsender üben diese Aufgabe bereits aus", stellte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken klar. "Wer braucht da noch einen Ältestenrat?"

Bei einem neuen Gremium mit dem Auftrag der Qualitätskontrolle bestehe zudem die Gefahr, dass die Politik in unzulässiger Weise Einfluss auf die Programminhalte nehme. "Kontrolle unter parteipolitischem Einfluss wäre mit der gebotenen Staatsferne des Rundfunks nicht vereinbar", sagte der DJV-Vorsitzende.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.