Brüssel: Kolloquium zu Qualitätsjournalismus für Europa

(PresseBox) (Berlin, ) Um die Frage, wie "Qualitätsjournalismus für ein demokratisches Europa" gewährleistet werden kann, geht es beim Kolloquium des Deutschen Journalisten-Verbands und der Vertretung des Freistaates Bayern bei der Europäischen Union. Es findet statt am Mittwoch, 17. November, in der Vertretung des Freistaates Bayern in Brüssel.

DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken misst der Veranstaltung große Bedeutung zu. Er sagte: "Viele Entscheidungen auch in der Medienpolitik gehen heute von Brüssel aus. Dem wollen wir mit dem Kolloquium Rechnung tragen." Diskutiert werden soll: Welche Anforderungen entstehen im Zeitalter von tiefgreifenden technologischen Veränderungen für die sendenden Unternehmen und die Medienpolitik? Wie kann dem Wandel Rechnung getragen werden? Und: Sind Print- und elektronisches Medium im Internet überhaupt noch sinnvoll voneinander abgrenzbar oder entsteht aus beidem etwas Neues?

Nach der Begrüßung durch den DJV-Bundesvorsitzenden und der Leiterin der Vertretung des Freistaates Bayern Andrea Schlunck stehen zwei Workshops auf dem Programm. Themen: "Das Fernsehen ist tot, es lebe das Fernsehen" und "Qualitätsjournalismus in Zeiten des Internets". Eingeleitet in die Themen wird jeweils mit einem Impulsreferat. Redner sind Pascal Albrechtskirchinger (ZDF) und Ulrike Kaiser (stellvertr. DJV-Bundesvorsitzende). Zum Abschluss des Kolloquiums wird sich neben Michael Konken auch der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsminister Siegfried Schneider, äußern - in einer Rede zum Thema Europa und Medien.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.