Deutsche Welle bringt Bayreuther Festspiele nach Russland

Deutscher Auslandsrundfunk überträgt Eröffnungsfeier gemeinsam mit Partner in Moskau

(PresseBox) (Bonn, ) Am Sonntag, 25. Juli, überträgt die Deutsche Welle die Eröffnung der Bayreuther Festspiele nach Russland. Die Sendung wird gemeinsam moderiert von Alexej Parin vom Moskauer Partner "Orpheij - Radio Kultura" und Anastassia Boutsko von der DW. Orpheij ist der bekannteste Klassiksender Russlands und erreicht nach eigenen Angaben rund eine Million Hörerinnen und Hörer unter anderem in Moskau, St. Petersburg, Perm, Wolgograd und Kurgan.

Die Aufführung aus dem Festspielhaus Bayreuth wird vom Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet und von der DW per Satellit ins Moskauer Studio des Partnersenders überspielt. Vor Ort in Bayreuth wird sie vom russischen Moderatorenpaar begleitet und erläutert. In den einstündigen Pausen der "Lohengrin"-Aufführung erfahren die Hörer mehr zum Werk und zu den Festspielen. In Interviews kommen Regisseur Hans Neuenfels, Dirigent Andris Nelsons und die Solisten Annette Dasch und Jonas Kaufmann zu Wort. Der Bayreuth-Marathon beginnt um 15.30 Uhr und endet gegen 22 Uhr.

Im vergangenen Jahr hatten Deutsche Welle und Orpheij die "Meistersinger" aus Bayreuth präsentiert und am ersten Weihnachtstag in Russland ausgestrahlt. In die USA bringt die DW seit 1988 Opern der Bayreuther Festspiele. Dort werden sie von renommierten Sendern ausgestrahlt, 2009 in New York, Chicago, Atlanta, Philadelphia und San Francisco.


Nähere Informationen in der Redaktion: Rick Fulker, Tel. 0228.429-4494

Pressemitteilung und mehr: www.dw-world.de/presse
Presseblog: http://blogs.dw-world.de/...
Pressemitteilungen als rssfeed: feed://partner.dwworld.de/syndication/feeds/presse.827.rdf

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.