+++ 807.732 Pressemeldungen +++ 33.628 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

"TV Zukunft" 01/2016 mit Trendberichten und großer Zuschauerumfrage

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) mit besten Wünschen für ein erfolgreiches & gesundes 2016 sowie einer neuen „TV Zukunft“ startet die Deutsche TV-Plattform ins neue Jahr. Das Info-Magazin des Vereins (im Anhang) widmet sich den Trends, die sich auch bei der CES in diesen Tagen zeigen – zumindest im CE-Bereich.  Über allen steht ja die Frage, ob TV und Bewegtbildkonsum alles noch „fernsehen“ ist. Dazu gab es beim Symposium der Deutschen TV-Plattform interessante Antworten – etwa: Fernsehen ist dabei, den Sprung von „Television” zu „Total Video” erfolgreich zu meistern, um weiter zentraler Bestandteil des digitalen Bewegtbildkonsums zu sein. Ausführliche Berichte finden sie nicht nur in der aktuellen „TV Zukunft“, sondern auch in unserem Webauftritt mit allen Vorträge und Diskussionen als PDF bzw. Video und Audio auf einer speziellen Seite (www.tv-plattform.de/de/archiv-2015/24-symposium-2015 ).

Bei der Veranstaltung im Jubiläumsjahr des Vereins bestätigte sich auch ein Befund, den die große Zuschauerumfrage zu 25 Jahre Deutsche TV-Plattform aufzeigte: Die Gerätevielfalt für modernes Fernsehen im umfassenden Sinne steigt und damit auch die Art, wie die Deutschen (in Ost und West) ihrer liebsten Freizeitbeschäftigung nachgehen. TV-Flachbildschirme und digitales Fernsehen werden nicht nur in Ost und West als größte Innovationen der letzten 25 Jahre von den Befragten bewertet – neben HDTV und Online-Mediatheken.  Für die Zukunft wünschen sie sich nicht nur Bilder und Supersound wie in der Realität, sondern auch brillenloses 3D-Fernsehen sowie ganz neue

Arten der Darstellung. Teil-Ergebnisse der Zuschauerumfrage gab es schon in den letzten Wochen – erstmals ist nun die komplette Auswertung mit Infografiken verfügbar (www.tv-plattform.de/images/stories/archiv/2016/Jubilumsumfrage-DTVP-gesamt.pdf ). Da das den Platz in der „TV Zukunft“ sprengen würde finden sie im Anhang ein zweites PDF mit der kompletten Zuschauerumfrage und allen Ergebnissen.

Über HDTV redet beim Branchentreff in Las Vegas kaum noch jemand – trotzdem erinnert der Vorstandsvorsitzende der Deutschen TV-Plattform, Wolfgang Elsäßer, in der aktuellen „TV Zukunft“ an den Start des hochauflösenden Fernsehens in Deutschland vor zehn Jahren.  Zwar sind bislang nur etwa die Hälfte HDTV-Haushalte in Deutschland, doch das Wachstum stimmt optimistisch. Und wenn in den nächsten Monaten DVB-T2 mit der terrestrische HD-Ausstrahlung beginnt, sei man insgesamt „auf einem guten Weg“, um sich auf den nächsten Erfolg mit 4k/UHD zu freuen. Auch zu diesem CES-Trendthema finden sie Lesestoff in der aktuellen Ausgabe des Info-Magazins der Deutschen TV-Plattform. So berichtet die TV Zukunft“ 01/2016 beispielsweise über die Aktivitäten der AG Ultra HD, die ihr 3. UHD-Plugfest im Dezember in Berlin mit dem Schwerpunkt HDR veranstaltet hat. Erstmals zusammen mit den Kollegen von der britischen DTG – eine Kooperation, die im April 2016 fortgesetzt wird. Angesichts von SUHD, QUHD, Super UHD und Ultra HD Premium sowie erster 8K-Prototypen mehr als nötig …

Last but not least: In der aktuellen „TV Zukunft“ erläutert die Geschäftsführerin der Deutschen TV-Plattform, Carine Chardon im Interview, wie der Verein mit dem DVB-T2 HD-Gerätelogo zur Modernisierung des Antennenfernsehens beitragen will. Und interessierte Leser finden auch zu neuen Entwicklungen bei mobiler Mediennutzung sowie beim personalisierten, smarten Fernsehen sowie den Aktivitäten der entsprechenden Vereins-AGs Aktuelles in der Ausgabe 01/2016. Alles nachzulesen ebenfalls unter: www.tv-plattform.de/de/service/publikationen/tv-zukunft

Disclaimer: Der Inhalt dieser E-mail einschließlich ihrer Anhänge ist nur für den bezeichneten Adressaten bestimmt und kann urheberrechtlich geschützt sein. Jede Art der Nutzung bedarf, sofern es sich nicht um ausdrücklich zur Veröffentlichung bestimmte Inhalte handelt, unserer vorherigen Zustimmung. Wir bitten Sie, eine fehlgeleitete E-mail unverzüglich zu löschen und uns zu benachrichtigen. Eine Haftung für Virenfreiheit schließen wir aus.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.