Mehr Bürgerservice, weniger Kosten

Deutsche Rentenversicherung zeigt Pilotprojekte und innovative Software für die Verwaltung

(PresseBox) (Hannover, ) Ihre Zukunftsfähigkeit stellt die Deutsche Rentenversicherung auch während der CeBit 2006 in Hannover (9. bis 15. März 2006) unter Beweis. Auf dem Messestand im Public Sector Parc (Halle 9, Stand C76) illustrieren fast 25 Projekte, wie die Rentenversicherer mit moderner Informationstechnologie mehr Bürgernähe bieten und ihre Verwaltungskosten weiter senken.

Im Mittelpunkt stehen der erweiterte Kundenservice per Internet und digitale Arbeitsabläufe. Schon heute können Versicherte mit wenigen Mausklicks ihren Rentenstatus ansehen, Anträge stellen und sich online beraten lassen. Die Experten der Rentenversicherung beantworten Fragen im persönlichen Chatdialog oder in eigens eingerichteten Foren. Und in Zukunft verschlanken sich die internen Verwaltungsabläufe der gesetzlichen Rentenversicherung weiter - zum Beispiel durch die medienbruchfreie digitale Aktenbearbeitung. Auch lange Wege auf der Suche nach Versichertenunterlagen gehören künftig der Vergangenheit an. Mit elektronischen Archiven haben die Sachbearbeiter alle Informationen in wenigen Sekunden auf dem Bildschirm. Auf dem Weg zur papierlosen Verwaltung hat die Deutsche Rentenversicherung mittlerweile ein eigenes Trustcenter eingerichtet. Hier werden für Mitarbeiter die Signaturkarten ausgestellt, die eine digitale Unterschrift am Arbeitsplatz erlauben. Ein weiteres Beispiel für kurze, effiziente Abläufe: Labore und Ärzte können ihre Gutachten über gesicherte Verbindungen direkt auf die Rechner der zuständigen Stelle, der Rehabilitationsabteilung, übertragen. Für Unternehmen gibt es künftig ein eigenes Portal, das Arbeitgebern schnelle Hilfe bei Alltagsfragen anbietet.

Auf dem Messestand öffnen die Rechenzentren der Deutschen Rentenversicherung die Türen ihrer Entwicklungsabteilungen. Die Mitarbeiter stellen Pilotprojekte vor und zeigen innovative Lösungen, die bereits heute im Einsatz sind. "Wir müssen heute schon an morgen denken", sagen die Projektverantwortlichen der Deutschen Rentenversicherung: "Als Treuhänder von mehr als 51 Millionen Versicherten ist es unsere Pflicht, die Chancen moderner Technologien frühzeitig zu erkennen und effizient umzusetzen." Die Initiative BundOnline hat die Deutsche Rentenversicherung in der Vergangenheit bereits zweimal mit dem BundOnlineStar für bürgerfreundliche Government-to-Citizen-Lösungen (G2C) ausgezeichnet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.