GreenPower spart Kosten

IT- Klimatisierung richtig angewendet ermöglicht Energieeinsparungen bis zu 70% / Halle: 12, Stand: C29/1, 2. März 2009

(PresseBox) (Hannover, ) Technologien von morgen müssen nicht nur schneller, größer und leistungsfähiger sein, sondern neue Standards setzen. Bei all diesen Eigenschaften müssen sie vor allem ökonomische mit ökologischen Aspekten in sich vereinen. Diesem hohen Anspruch hat sich Format Tresorbau gestellt und in Zusammenarbeit mit Fa. Pfannenberg eine neue Generation von Rückkühlgeräten zur Kühlung von IT- Server Schränken entwickelt.

Synergieeffekte nutzen

Unternehmen sind darauf angewiesen, Synergieeffekte zu nutzen und und die Prozesse ökonomisch zu gestalten. Die neuen, modularen und energieeffizienten IT-Safe-Systeme mit GreenPower Klimageräten von FORMAT entsprechen diesen Anforderungen und werden mit steigenden Stückzahlen von Unternehmen beauftragt.

GreenPower - ökologisch und ökonomisch denken ist die Zukunft

Die ökonomische Ausrichtung von IT- und Kommunikationssystemen spielt heutzutage in zahlreichen Unternehmen eine zentrale Rolle. Das neue Format GreenPower System erfüllt diesen Anspruch. Eine neue Kühlungstechnologie in Kombination, die bisher nur bei großen Klimatisierungsanlagen eingesetzt wurde, ist erstmalig auch für kleinere Rückkühlaggregate weiterentwickelt worden. Im Gegensatz zu anderen, handelsüblichen Klimageräten, produziert der GreenPower nicht permanent seine eigene kühle Luft. Vielmehr bedient er sich bei Bedarf der Außenluft.

Im Klartext:
Wenn die Außentemperatur über +25°C steigt bzw. je nach angeforderte Kälteleistung schaltet sich der Kältekompressor ein und unterstützt den Freecool Betriebszustand bis +20°C. Fällt die Außentemperatur unter +20°C geht das GreenPower Gerät automatisch in den Freecoolbetrieb unter Ausnutzung der natürlichen Resource kalte Außenluft. So werden mit der neuen Format GreenPower Rückkühlanlage Energieeinsparungen von bis zu 70% möglich. Fazit: Innerhalb von 5 Jahren* können Sie die Investitionskosten der gesamten Klimatechnik amortisieren. (*Berechnungsgrundlage: Klimazone Region Kassel)

Wirtschaftlichkeit ist heutzutage ein Muss

Ein optimales Prozessklima ist das A und O für alle Hardwarekomponenten. Die GreenPower Klimatisierungstechnik kühlt das System punktgenau und spart dabei erhebliche Energiekosten ein. Abhängig von den Anforderungen und räumlichen Gegebenheiten ist eine Kosteneinsparung von bis zu 70% möglich.

Beispiel:
Anschaffungskosten GreenPower Rückkühlanlage: 8.000,00€
Ersparnis aufgrund reduzierten Stromverbrauchs 52.435KW/h (5 Jahre) x 0,15€/h: 7.865,25€
Effektive Kosten Klimagerät: 134,75€

Mit Outdoor-Systeme entstehen keine Folgekosten

Bei der GreenPower Rückkühlanlage handelt es sich um ein Outdoor-System, das ganzheitlich betrachtet kostengünstiger ist als vergleichbare Klimageräte. So kann das Gerät ohne einen zusätzlichen Probelauf sofort in Betrieb genommen werden. Der Anschluß des wassergeführten Kältekreislaufes zum Server- Schrank ist mit wenigen Handgriffen von Ihnen leicht zu realisieren. Dadurch entfallen die Folgekosten des Anschlusses durch eine Kältefachfirma, die bei anderen Server Klimatechnologien anfallen. Über ein Outdoor-System führen Sie die Serverwärmeenergie direkt ohne Umwege und mehrfache Energiekosten (2. Klimasplitgerät) ab.

zu Format

1989 gegründet, zählt die Format Tresorbau GmbH & Co. KG mit Sitz in Hessisch Lichtenau inzwischen zu den führenden Tresor-Spezialisten Europas. Das zur DROEGE International Group AG gehörende Unternehmen beschäftigt 150 Mitarbeiter in Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service. Das Format Produktsortiment umfasst neben klassischen Tresoren unter anderem auch Depositschränke, Datenschutzschränke und Tresore für Geldautomaten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.