CeBIT Australia behauptet sich in schwierigem Umfeld

(PresseBox) (Hannover/Sydney, ) Die diesjährige CeBIT Australia präsentierte sich vom 12. bis 14. Mai weitgehend unbeeindruckt vom derzeitigen Wirtschaftsklima: Das wachsende Interesse der professionellen Technologieanwender und der Inhaber kleinerer Unternehmen spiegelte sich in den Besucherzahlen wider und sorgte erneut für ein starkes Ergebnis. Mit 29 403 registrierten Fachbesuchern aus 68 Ländern, darunter zehn internationale Handelsdelegationen mit Politikern und Einkäufergruppen aus Ländern wie China und Korea, erwies sich die CeBIT Australia 2009 als zugkräftiger Magnet für Unternehmen aus allen Teilen der Welt. Insgesamt 576 internationale Aussteller präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen.

Auf der Veranstaltung wurde Hochrechnungen zufolge auf der Veranstaltung eine halbe Milliarde Australische Dollar erlöst - durch Verträge, die direkt an den Ständen unterzeichnet wurden, und weitere Abschlüsse, die sich aus neuen Kundenkontakten ergaben.

Die Australian Trade Commission (Austrade) war Gastgeber für Einkäufer und Investoren aus Brasilien, Chile, China, Indien, Indonesien, Neuseeland, Papua-Neuguinea und Singapur, was die Bedeutung des Events als führende B2B-Plattform für die ICT-Branche hervorhob. Veranstalterin der CeBIT Australia ist Hannover Fairs Australia, eine Tochter der Deutschen Messe AG, Hannover.

Laut Jackie Taranto, Managing Director von Hannover Fairs Australia, unterstreicht der Erfolg der diesjährigen CeBIT Australia einmal mehr die Bedeutung der Fachmesse für die internationale IT-Branche. Technologie sei der entscheidende Faktor für Unternehmen und Organisationen, um in wirtschaftlich unsicheren Zeiten zu bestehen. "Wir freuen uns einmal mehr, dass wir so viele ausländische Unternehmen nach Australien holen können, mit positiven Folgen für die Inlandsinvestitionen. Die Qualität der Fachbesucher hat sich deutlich gesteigert. Dies bestätigt unser Verständnis von Technologie als Haupttreiber für Unternehmen, die ihre Chancen nutzen wollen, um ihre Position für den unvermeidlichen Wirtschaftsaufschwung zu sichern", sagte Taranto.

Deutschland präsentierte sich ein weiteres Mal mit einem der größten internationalen Pavillons auf der CeBIT Australia. Zwölf Unternehmen nutzten ihre Chance, indem sie ihre Produkte und Dienstleistungen zentralen Marktteilnehmern und Entscheidungsträgern aus Australien und dem weiteren asiatisch-pazifischen Raum näher brachten.

Die Teilnehmer des Deutschen Pavillon berichteten von regem Interesse und guten Ergebnissen: John McCarl, Marketing Manager bei Rittal, Australia, erklärte: "Wir sind mit der Qualität der Fachbesucher sehr zufrieden. Unsere Gesprächspartner waren durchweg Entscheider in ihren Unternehmen. Wir werden nächstes Jahr ganz bestimmt wiederkommen."

Webciety, ein spezieller Ausstellungsschwerpunkt für internetbasierte Start-up-Unternehmen, erwies sich als besondere Attraktion auf der CeBIT Australia 2009. Damit konnte diese Sonderausstellung an den Erfolg bei ihrem Debüt auf der CeBIT Hannover im März dieses Jahres anknüpfen.

Die CeBIT Australia 2010 wird vom 24. bis 26. Mai erneut im Sydney Convention and Exhibition Centre in Darling Harbour ausgerichtet. Weitere Informationen zur CeBIT Australia finden Sie unter www.cebit.com.au.

CeBIT Australia 2009 (12. bis 14. Mai)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.