Ärzte sammeln auf der CeBIT Fortbildungspunkte

(PresseBox) (Hannover, ) .
– TeleHealth-Fachkongress am 5. und 6. März 2009
– Kongressteilnehmer erhalten sechs CME-Punkte pro Tag
– Kostenfreie Teilnahme für Messebesucher

Für Ärzte lohnt sich der Besuch auf der CeBIT 2009 in Hannover gleich doppelt. Auf dem internationalen TeleHealth-Kongress am 5. und 6. März erhalten sie die neuesten Informationen zum Thema IT in der Medizin und sammeln so in kurzer Zeit wertvolle CME-Punkte (Continuing Medical Education) für den gesetzlich vorgeschriebenen Fortbildungsnachweis.

Der Stichtag rückt näher: Bis zum 30. Juni 2009 müssen sowohl niedergelassene Vertragsärzte als auch in Kliniken tätige Mediziner laut Gesetz insgesamt 250 CME-Punkte in Fortbildungen erworben haben. Andernfalls drohen Honorarkürzungen oder sogar der Entzug der Kassenzulassung.

Auch aus diesem Grund kommt der CeBIT für Ärzte eine besondere Bedeutung zu: Denn der TeleHealth-Kongress wird von der Landesärztekammer Niedersachsen als zertifizierte Fortbildungsveranstaltung gemäß der Fortbildungsordnung anerkannt. Pro Kongresstag erhalten registrierte Teilnehmer sechs CME-Punkte. Anmelden können sich Mediziner am Informationsschalter des Kongressforums in Halle 9 gegen Vorlage ihres Ärzteausweises. Nach der Veranstaltung wird die Teilnehmerliste an die Landesärztekammer weitergeleitet. Die Punkte werden dem Fortbildungspunktekonto gutgeschrieben. Die Kongressteilnahme ist für alle Messebesucher kostenfrei.

Die Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen, Dr. med. Martina Wenker, begrüßt die Initiative der Deutschen Messe und streicht die Bedeutung telemedizinischer Kenntnisse und Fähigkeiten für Klinik und Praxis heraus. „Telemedizinische Verfahren drängen immer stärker in den medizinischen Alltag und sind künftig bei Diagnostik, Therapiebegleitung und ärztlichem Konsilium nicht mehr weg zu denken. Wir alle wären daher gut beraten, uns intensiv mit dieser Entwicklung auseinander zu setzen und das erforderliche Wissen zu erwerben.“ Zugleich sieht Dr. Wenker in der Kongressteilnahme eine sehr gute Gelegenheit, noch bestehende Punktelücken im Rahmen des Fortbildungs-Zertifikats zu schließen.

Der internationale Fachkongress beschäftigt sich mit den aktuellen Entwicklungen rund um die digitale Medizin. Moderne Informationstechnologien bei der Notfallversorgung, IT zur praktischen Unterstützung der ärztlichen Behandlung oder der einrichtungsübergreifende Informationsaustausch sind nur einige der Themen, die Experten aus dem Gesundheitswesen am 5. und 6. März in Hannover diskutieren. Zudem können sich die Teilnehmer umfassend über aktuelle Projekte aus den Bereichen Prävention, Risikoüberprüfung, Diagnostik sowie Therapie- und Notfallmanagement im internationalen Vergleich informieren. „Es ist uns gelungen, ein einzigartiges Kongressprogramm zusammenzustellen, das die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von IT in der Medizin umfassend darstellt. Die Zertifizierung durch die Landesärztekammer zeigt, dass wir aktuelle Fortbildung auf höchstem Niveau anbieten“, sagt Dr. Sven-Michael Prüser, Geschäftsbereichsleiter der CeBIT.

Die internationale Kongressmesse TeleHealth ist Bestandteil der weltgrößten ITK-Messe CeBIT und wird 2009 erstmals an allen sechs Messetagen ausgerichtet. Die TeleHealth steht unter der Schirmherrschaft des Bundesgesundheitsministeriums.

Weitere Informationen zur internationalen Kongressmesse TeleHealth finden Sie im Internet unter www.telehealth.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.