• Pressemitteilung BoxID 53054

DESKO rüstet Flughafen Bangkok mit ePass Lesegeräten aus

Der neue internationale Flughafen Bangkok hat mit den RFID Lesegeräten der DESKO GmbH weltweit die erste flächendeckende Installation zur Erfassung biometrischer Passdaten im Einsatz

(PresseBox) (Bayreuth, ) Die DESKO GmbH bietet mit ihrem neuen BMOS 5000e System ein modernes Multi-Datenerfassungsgerät, dass erstmals auch biometrische Daten mittels RFID Technologie auslesen kann. Basierend auf dem bewährten und bei Flughäfen und Fluggesellschaften weit verbreitetem BMOS 5000 System, stellte DESKO auf der CeBIT 2005 erstmals einen ePass Leser vor, der den zukünftigen Herausforderungen im Bereich Sicherheit und Passagierservice gerecht wird.

Der neue internationale Flughafen Bangkok, der ab September 2006 seinen Betrieb aufnimmt, wird das neue BMOS 5000e System von DESKO einsetzen. Der asiatische Raum, insbesondere Länder wie Ma-laysia, Thailand oder Singapur nehmen eine Vorreiterrolle bei der Nutzung der ePass – Technologie ein. Mit 800 installierten Systemen ist Bangkok, in dieser Region einer der wichtigsten Knotenpunkte, der erste Flughafen weltweit der sich den neuen Sicherheitsrichtlinien im internationalen Passagierverkehr stellt. Bangkok wird damit die erste internationale Drehscheibe, die in einem echten Live-Betrieb Erfahrun-gen mit den neuen Pässen sammelt. „Bei 800 installierten Systemen kann man nicht mehr nur von einem Pilotprojekt sprechen, sondern vielmehr von einer Bewährungsprobe für den Flughafen im Umgang mit biometrischen Passdaten. Wir sind froh beweisen zu dürfen, dass unser System diesen Anforderungen gewachsen ist, “ so Bruno Geyer, Geschäftsführer der DESKO GmbH.

Biometrische Pässe, seit November 2005 sind auch in den neuen deut-schen Reisepässen biometrische Daten auf einem Chip gespeichert, sollen entscheidend dazu beitragen die Sicherheit an Flughäfen zu er-höhen. Mit Hilfe eines Abgleichs der biometrischen Daten des Passin-habers und der auf seinem Pass hinterlegten Daten wird die Fälschungssicherheit von Ausweisdokumenten deutlich gesteigert. Um Missbrauch und Datendiebstahl zu verhindern müssen, bevor auf die gespeicherten Chipdaten zugegriffen werden kann, zuerst die optischen Daten von der Datenseite des aufgeschlagenen Passes gelesen werden. Erst wenn das System die mithilfe von OCR Technologie erfassten Daten kennt, kann es auf die biometrischen Passdaten zugreifen. Natürlich erfolgt die drahtlose Kommunikation zwischen BMOS 5000e und dem Chip verschlüsselt, so dass ein „Abhören“ der Kommunikation ausgeschlossen ist.

DESKO setzt bei seiner neuesten Entwicklung im Reise- und Sicherheitsbereich zum einen auf bewährte und erprobte Verfahren, wie eine OCR Lesetechnologie die von DESKO über Jahre stetig weiterentwickelt und perfektioniert wurde und zum anderen auf innovative RFID Lösungsansätze, die den Herausforderungen der Zukunft gerecht werden können.

Das DESKO BMOS 5000e System wird auf der CeBIT 2006 erneut präsentiert. Sie finden die DESKO GmbH in Halle 17 Stand A01.25. Zusätzliche Informationen erhalten sie außerdem auf der DESKO Website unter www.desko.de
Diese Pressemitteilung posten:

Über die DESKO GmbH

Die DESKO Gesellschaft für Dateneingabe-Systeme und Konzepte mbH hat sich seit 1991 auf problem- oder applikationsorientierte Lösungen für Banken, Handel und Fluggesellschaften spezialisiert. Die unterschiedlichen, durchweg integrierten Konzepte aus Soft- und Hardware kommen überall dort zum Einsatz, wo maschinenlesbare Daten in EDV-Systeme eingegeben werden müssen. Zu den Kunden von DESKO gehören daher seit Jahren viele Sparkassen, führende Privatbanken, Versicherungen, Behörden und Fluggesellschaften.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer