Day Software bringt CMIS- und JSR-283-konforme ECM-Plattform auf den Markt

Neue Version CRX 2.1 unterstützt standardbasierte Entwicklung und Cloud-Hosting für Composite-Content-Applications und bietet dadurch mehr IT-Agilität

(PresseBox) (Basel, ) Die Day Software Holding AG (SIX: DAYN, OTCQX: DYIHY), Anbieter von Content-Management- und Content-Infrastruktur-Software für das Web 2.0, stellt heute mit CRX 2.1 eine neue Version seiner standardbasierten, offenen Enterprise-Content-Management-Plattform (ECM) vor. CRX 2.1 ermöglicht eine raschere Entwicklung und Implementierung sowie das skalierbare Hosting von Composite-Content-Applications in der öffentlichen oder privaten Cloud. Die Plattform enthält einen Open-Source-Kern aus Apache Jackrabbit, Felix und Sling und bietet ein Java Content Repository (JCR) mit OSGi-basierter Anwendungsintegration und REST-basierter Entwicklung von Webanwendungen.

Mit der modernen, offenen, standardbasierten Architektur von CRX 2.1 lassen sich verschiedene Content-Repositories und Anwendungsdienste virtualisieren sowie unternehmenskritische Webanwendungen auf einer gemeinsamen Plattform entwickeln und betreiben. Dadurch können Unternehmen ihre Produktivität steigern und ihre Compliance verbessern. Die Lösung ist speziell auf eine Bereitstellung in der Cloud ausgelegt, so dass IT-Abteilungen Cloud-Service-Provider wie die Amazon Web Services (AWS) nutzen und dadurch die Kosten deutlich senken und Neuentwicklungen beschleunigen können.

„Als ECM-Plattform für Composite-Content-Applications geht CRX 2.1 sowohl auf die Bedürfnisse von CIOs als auch von IT-Entwicklern ein“, sagt David Nüscheler, Chief Technology Officer von Day Software. „Für CIOs stellen wir eine offene, standardbasierte Infrastruktur bereit, um die Entwicklung neuer Composite-Content-Applications zu konsolidieren. Für IT-Entwickler bieten wir nun Unterstützung für aktuelle Content-Management-Standards, darunter JSR-283 und CMIS. Da wir vor allem die IT-Agilität steigern möchten, ist CRX 2.1 mit einer ganzen Reihe neuer Produktivitätstools für IT-Entwickler ausgestattet. Außerdem unterstützt das neue Release den Austausch und die Nutzung von Community-Beiträgen, um Projektlaufzeiten zu verkürzen.“

Die Highlights des neuen Release CRX 2.1:

• Offene Standards
CRX 2.1 unterstützt die Standards JSR-283 und CMIS. JSR-283, der im Dezember 2009 ratifiziert wurde und seinen Vorgänger JSR-170 ablöste, ist das Ergebnis des jahrelangen Engagements von Day unter Leitung von CTO David Nüscheler für den Java Community Process (JCP) und das Apache Jackrabbit-Projekt. Neben JCR 2.0 unterstützt CRX 2.1 auch den neuen Standard CMIS, der am 30. April 2010 offiziell ratifiziert werden soll. Vor knapp einem Jahr kündigte Day das Projekt Apache Chemistry an, in dessen Rahmen eine gemeinsame, herstellerunabhängige Referenzimplementierung des CMIS-Standards bereitgestellt werden soll, um die Entwicklung und Verbreitung des neuen Standards zu fördern. Neben wichtigen Herstellern wie SAP und OpenText, die ebenfalls am Apache Chemistry-Projekt teilnehmen, unterstützt CRX 2.1 neben JCR nun auch standardmäßig CMIS.

• Virtualisierung und IT-Konsolidierung
Das virtuelle Repository von CRX verfügt nun über JSR-283- und CMIS-Schnittstellen zu führenden Enterprise-Content-Management-Repositories wie SharePoint. Mithilfe von CRX 2.1 können Unternehmen einen Verbund aus einer beliebigen Anzahl von Microsoft SharePoint-Servern anlegen und so eine konsolidierte Plattform zur Entwicklung von standardbasierten Composite-Content-Applications erstellen.

• Rasche Entwicklung von Composite-Content-Applications
In CRX 2.1 werden auch neue Tools zur Erhöhung der Entwicklungsproduktivität eingeführt. Für Webentwickler wird eine neue, browserbasierte Entwicklungsumgebung namens CRXDE Lite zur Verfügung gestellt, die Funktionen zur Quellcode-Bearbeitung, zur Paketerstellung und zur Bereitstellung von Composite-Content-Applications bietet. Außerdem kann CRXDE Lite mit führenden Sourcecode-Management-Systemen (SCM) wie Subversion integriert werden. Für Entwickler, die neue, CRX-basierte Content-Anwendungen in der Cloud erstellen und testen, wird der Entwicklungsprozess durch die browserbasierte, benutzerfreundliche Umgebung vereinfacht.

• Cloud-gehosteter PackageShare-Service
Neben dem nativen Cloud-Support führt Day mit CRX 2.1 auch seinen ersten Cloud-gehosteten Service namens PackageShare ein. PackageShare ist ein Online-Service von Day, der es Entwicklern auf der ganzen Welt ermöglicht, Composite-Content-Applications in Form von Paketen auszutauschen. Damit wird ein globaler Katalog von vorgefertigten Lösungen und Komponenten zur Verfügung gestellt. CRX-Entwickler können PackageShare direkt von ihrer CRX-Entwicklungsumgebung aus durchsuchen, herunterladen, installieren und Benachrichtigungen über Pakete von anderen Entwicklern in der CRX-Community abonnieren. Außerdem können sie neue Pakete einfach über PackageShare bereitstellen, Feedback von Community-Mitgliedern und Ratings zu den zur Verfügung gestellten Paketen anzeigen und mithilfe der integrierten Suche und vordefinierten Filter einfach neue, nützliche Pakete suchen.

• On-Demand-Skalierbarkeit in der Cloud
CRX 2.1 bietet nun eine „elastische“ Speicherfunktion mit standardmäßiger Unterstützung für Amazon Web Services (AWS) S3. Mithilfe von S3 können Unternehmenskunden ihre von Amazon gehosteten Repositories bei Bedarf skalieren. CRX 2.1 ermöglicht außerdem den neuartigen, hybriden Cloud-Betrieb. Damit haben Unternehmenskunden mit internem Betrieb die Möglichkeit, in Zeiten hoher Auslastung zusätzliche CRX-Server in der Cloud zu nutzen. Mithilfe von CRX 2.1 lassen sich diese neuen Instanzen per Hot-Join zu einem vorhandenen Cluster hinzufügen, ohne dass Ausfallzeiten entstehen. Dadurch können Unternehmen virtuelle Cluster aus internen und externen Servern bilden und so die „elastische“ Skalierbarkeit über die Cloud optimal nutzen.

Die CRX 2.1 Developer Edition von Day Software ist bereits auf der Website von Day verfügbar unter http://www.day.com/.... Die Online-Dokumentation zu CRX 2.1 und zum dazugehörigen neuen SharePoint Connector ist ebenfalls auf der Website von Day erhältlich unter http://docs.day.com/.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie im Online-Pressebereich von Day Software.

Day Software AG

Die Day Software AG ist ein führender Anbieter von Content-Management- und Content-Infrastruktur-Software zum Verwalten von Communities, Unternehmenskommunikation und Online-Handel. Das international tätige Unternehmen wurde 1993 gegründet und ist seit April 2000 an der Schweizer Börse (ISIN: CH0010474218) notiert. Die Kernprodukte von Day Software sind das Web-Content-Management-System CQ5 und das Content Repository CRX. Das Unternehmen ist federführend bei der Entwicklung von Standards für Content Repositories (JSR 170/283 und CMIS).

Zu den Kunden von Day gehören Adobe, Newsweek, Volkswagen, Daimler, Audi, Opel, Boehringer Ingelheim, die Fraunhofer-Gesellschaft, ePlus, der Kanton Bern, Fiducia und Voestalpine. Neben dem Hauptsitz in Basel unterhält Day Software weitere Standorte in Zürich, den USA, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Singapur. Das deutsche Büro befindet sich in München. www.day.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.