Smart Green IT Best Practice: Daxten optimiert die Kühlluftführung vom Doppelboden in den Kaltgang zu den Rackfronten

Berliner VAD erweitert Lösungsportfolio um Lüfterplatten mit 65 Prozent Luftdurchlass

(PresseBox) (Berlin, ) Daxten, eine führende Ausstatterin von Rechenzentren im Feld Kühlungsoptimierung, Power-Distribution und Infrastruktur-Management, erweitert ihr Smart Green IT-Portfolio um sogenannte CoolControl Lüfterplatten zum Einsatz in Doppelböden. Der Clou der Systeme besteht in einer bis zu 100 Prozent höheren Luftdurchlässigkeit als bei konventionellen Lüfterplatten. Diese wird durch das spezielle Design der Airflow-Paneele sowie eine patentierte Anordnung der Lüftungslamellen erreicht. Der Effekt: Die gekühlte Luft kann mit höherem Druck aus den Doppelböden zu den Racks aufsteigen, erreicht selbst das ganz zuoberst im Schrank platzierte Equipment und schützt dieses vor hitzebedingten Systemstörungen oder gar –ausfällen. Oftmals lassen sich laut Daxten allein durch diese thermische Optimierungsmaßnahme die Leistung der Kühlanlagen drosseln und erhebliche Energieeinsparungen erzielen.

Drei Bedingungen gilt es zu erfüllen, um im Feld Thermaloptimierung von einer echten Smart Green IT-Best Practice-Lösung sprechen zu können: Erstens darf diese nur eine geringe Investition seitens des Anwenders erfordern, muss sich zweitens innerhalb von wenigstens einem Jahr amortisieren und drittens zu einer messbar höheren thermischen Effizienz bei entsprechender Energieeinsparung führen. Alle diese Kriterien erfüllen die neuen CoolControl Lüfterplatten - powered by Triad im Angebot von Daxten:

Konventionelle Doppelbodenplatten erreichen gerade einmal einen Luftdurchsatz von 20 bis 30 Prozent. Die Daxten Lüfterplatten hingegen erzielen je nach Modell einen Luftdurchsatz zwischen 56 und 65 Prozent. Und das ist entscheidend: Denn je höher der Luftdurchlass bei den Platten ist, umso effizienter wird die gekühlte Luft aus dem Doppelboden und die zur Kühlung aufgewendete Energie der Cooling-Anlagen genutzt. Ferner müssen die Lüfterplatten die Kühlluft derart kanalisieren, dass diese mit hohem Druck aus dem Doppelboden aufsteigen und bis hoch in die obersten Rackregionen strömen kann, um die dortige Hardware zuverlässig vor Überhitzung und dadurch bedingten Systemausfällen zu schützen. Die Formel zur richtigen Wahl einer Lüfterplatte ist also ganz einfach: Je höher der Durchlass, umso höher der Druck, desto geringer die benötigte Leistung der Kühlanlagen und umso mehr Energie lässt sich einsparen.

Bei aller Durchlässigkeit darf es Lüfterplatten natürlich nicht an Stabilität fehlen, denn schließlich lastet auf diesen mitunter das Gewicht von komplett bestückten Serverschränken. Konventionelle Platten verkraften eine maximale Traglast zwischen 350 und 400kg, ohne an den Kanten über spezielle Profile verstärkt zu sein. Die von Daxten angebotenen Triad-Lüfterplatten erreichen hier Werte zwischen 560 und 1120kg.

Bei einem Preis ab 275 Euro per Lüfterplatte lässt sich in der Regel eine Amortisation alleine durch die damit verbundene Energieeinsparung bei den Cooling-Systemen und den höheren Effizienzgrad der Kühlung innerhalb eines Jahres erzielen. Bezieht man ferner die verhinderten Systemstörungen und Ausfälle der Rack-Hardware in die Kalkulation mit ein, stellt sich der Break-Even-Zeitpunkt der Investition und der damit einsetzende ROI bereits deutlich früher ein.

Alle Versionen der CoolControl Lüfterplatten – powered by Triad sind per sofort über Daxten unter + 49 (0)30 8595 37-0, info.de@daxten.com oder www.daxten.de zu beziehen. Es werden besondere Projektkonditionen gewährt.

Green Computing

Daxten ist Gründer der Expertengruppe Green IT auf Xing. Profitieren Sie von den Best Practices unter: https://www.xing.com/....

Ansprechpartner für die Presse

Mehr Informationen erhalten Sie von Jörg Poschen bei der Daxten GmbH in Berlin. Sie erreichen ihn telefonisch im Head Office: 030-859537-0, Home Office: 0521-38377-60 oder per Email über joerg.poschen@daxten.com.

DAXTEN GmbH

Daxten wurde 1994 in London unter dem Namen Dakota Computer Solutions gegründet. Die heutige Daxten GmbH ist Distributor der IT-Management-Lösungen von Austin Hughes, Avocent (Cyclades), Dataprobe, Digi, International Power Switch, Minicom, Plenafill, Raritan (Peppercon), Rose, Server Technology, Starline, Upsite Technologies (KoldLok), Uptime Devices sowie Hersteller einer eigenen Produktlinie. Wir sind europaweit und in den USA vertreten. Als Anbieter für hochwertige KVM-, Connectivity- und Infrastruktur-Management-Lösungen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, IT-Administratoren in aller Welt ihre Arbeit zu erleichtern und Unternehmen kritische Downtime zu ersparen. Ein weiterer Fokus liegt auf Lösungen zur Optimierung der Kühlung und zur Steigerung der Energieeffizienz im Sinne der Green IT. Das Unternehmen hat seinen deutschen Hauptsitz in Berlin und ist darüber hinaus in Bielefeld und Heidelberg präsent. Weitere Informationen sind unter www.daxten.de und www.daxten.com erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.