Boosten Sie die Performance Ihres optischen Netzwerks um den Faktor 4 - mit den adaptiven Vello CX Routing-Systemen

Berliner RZ-Ausstatter erweitert sein Portfolio um optisches Netzwerk-Routing

(PresseBox) (12103, ) Bei nahezu allen in der ITK-Branche angesiedelten Unternehmen mit großen und geographisch verteilten Rechenzentren erfordert das massiv und kontinuierlich ansteigende Datenvolumen und dessen Verarbeitung und Transport immer leistungsstärkere und schnellere Netzwerke. Trends wie Cloud Computing im IT-Bereich und der allgegenwärtige Einsatz von mobilen Datengeräten führen bei den Service Providern zudem zu einem regelrechten Boost der erforderlichen Netzwerk-Bandbreiten, so dass oftmals einzig optische Infrastrukturen der Datenflut noch Herr werden können. Damit auch tatsächlich alle Daten über diese Transportwege, ohne Verluste, sicher und mit Lichtgeschwindigkeit wirklich dort hingelangen, wo diese benötigt werden, stellt Daxten mit den Vello CX4000 und CX16000-Lösungen optische, adaptive Netzwerk-Routing-Systeme vor, die in Bezug auf Schnelligkeit, Kapazität, Leistungsdichte, Ultra-Low-Latency, Energieeffizienz und Skalierbarkeit ihresgleichen suchen.

Aus 10G einfach 40G machen

Die Vello CX-Serie bietet laut Daxten, dem Value Add Distributor für Vello in EMEA, höchst skalierbare Kapazitäten zu günstigsten Kosten. Sie versetzt Service Provider wie Telekommunikationsanbieter und Banken sowie Rechenzentren mit Hosting- und Housing-Services mit dezentralen Strukturen sowie ISPs (Internet Service Provider) und ASP (Application Service Provider) dazu in die Lage, besonders bandbreitenintensive Dienstleistungen über eine leistungsoptimierte und dabei einfach zu managende Netzwerk-Infrastruktur sicher und mit höchstem und schnellstem Datendurchsatz zu erbringen. Das technische Design der CX-Lösungen gestattet eine Kapazitätserweiterung von bestehenden 10G-Glasfasernetzen auf 40G und 100G. Das heißt, Systemarchitekten können zum Beispiel auf einer für die Übertragungsleistung von 10G ausgelegten Strecke bis zu 40G bzw. 100G Daten übertragen. Möglich macht dies die Integration der DWDM (Dense Wavelength Division Multiplex)-Technologie sowie die Einschleusung von sogenannten „Alien-Lichtwellenlängen“ (auch alien wavelengths) in das bestehende optische Equipment. Darüber hinaus bieten die Systeme umfassende Service- und Management-Funktionen. Zu den technischen Leistungsmerkmalen zählen ferner erweiterte Fiber-Kapazitäten durch besondere Datenkomprimierungs- und packverfahren sowie optisches Multilevel-Routing, das es Anwendern ermöglicht, besonders kosteneffizient z.B. hochauflösende und bandbreitenintensive Videodaten, Video on demand, Wireless Backhaul für mobile Sprache, Daten und Video sowie Services für Cloud Computing und Datacenter Business Continuity zu transportieren und bereit zu stellen.

Was unterscheidet das Vello CX-System von herkömmlichen DWDM-Lösungen?

Das Vello-System zeichnet sich durch eine adaptive Kapazitätserhöhung im Zero Touch-Verfahren, d.h. ohne Modifikationen an der Netzwerkinfrastruktur, Transpondern und Receivern, für bestehende optische 10G-Netzwerke auf 40G und 100G Wellenlängen aus. Dabei steht für das Glasfasernetz eine Übertragungsleistung von bis zu 16 Tb/s zur Verfügung. Dieses Verfahren ermöglicht es Anwendern, ihre Services zum Beispiel von SONET/SDH zu IP/Ethernet, Broadcast Video zu Unicast/VoD oder 2G/3G Wireless Backhaul zu 4G/LTE zu erweitern.
Technologisch steht dahinter die von Vello patentierte AOSR (Adaptive Optical Service Routing)-Technologie, die bestehende Übertragungsbandbreiten von optischen 10G-Netzwerken auf bis zu 16Tb/s per Glasfaserkanal erhöht. Die durch AOSR ermöglichten Multi Carrier-Wellenlängen mit einer niedrigen Symbolrate (Schrittgeschwindigkeit) bieten eine besonders robuste Performance bei der optischen Übertragung, eine hohe Dispersionstoleranz und die geringen Kosten einer 10G Glasfaserstrecke – aber mit der Bandbreitenkapazität eines 40G oder 100G-Kanals. Dabei nutzt und optimiert AOSR lediglich die 40G und 100G Wellenlängen, um die Transportservicekapazitäten von 10G-Netzwerken zu erhöhen – ohne technische Veränderungen und Eingriffe in die bestehende Infrastruktur. Zusätzlich bietet AOSR ein optimiertes Management der Wellenlängen und einzelnen Services, die über das Netzwerk transportiert werden. Zu nennen sind hier insbesondere das optische Multi Level-Routing, das das Routing der einzelnen Wellenlängen in der Glasfaserstrecke mit dem Routing der individuellen Services auf den einzelnen Wellenlängen sowie mit dem Routing und der Bündelung von IP/Ethernet-Datenpakten kombiniert. So werden automatisch alle Services simultan den dedizierten Wellenlängen und Glasfasern zugewiesen und erreichen schnell und sicher ihre Bestimmungsorte im gesamten Netzwerk.

Effizient und kostensparend durch geringen Stromverbrauch und extrem niedrige Latenzzeit

Die Vello CX4000 und CX16000-Lösungen basieren auf einem technischen Design, das konkurrenzlos kurze Latenzzeiten bei der Datenübertragung ermöglicht sowie mit niedrigsten Stromverbräuchen und einer optimalen Wärmeableitung aufwarten kann. Die Latenzzeiten liegen im Durchschnitt bei nur 0,07 Prozent und sind dabei im Mittel um 28 Prozent niedriger als bei Mitbewerbsprodukten. Entscheidend sind diese kurzen Verzögerungszeiten insbesondere bei zeitkritischen Datentransaktionen im Sektor Online-Banking und bei Börsenhandelsplätzen.
Mit einem Stromverbrauch von derzeit nur 1,2 W per Gigabit unterbieten die Vello-Systeme deutlich die Standardverbräuche der Mitbewerbslösungen, die im Durchschnitt bei 5,0 W per Gigabit liegen. In Kürze wird der Verbrauch der Vello-Systeme sogar die 0,8 W per Gigabit-Marke unterschreiten. Und diese Werte haben entscheidende Auswirkungen: Denn laut Google bedeutet eine Verzehnfachung der Datenübertragungskapazität eine gleichzeitige Verzwanzigfachung des Stromverbrauchs. Angesichts der Tatsache, dass Google den Stromanteil ihrer Netzwerkkosten mit 40 Prozent an den Gesamtkosten beziffert, lässt sich ermessen, wie sich ein um mehr als 400 Prozent (künftig sogar 600 Prozent) verringerter Stromverbrauch per Gigabit-Übertagung auf die Gesamtkosten auswirkt.

Die Systemarchitektur ist konsequent auf eine hochskalierbare fotonische Integration von einzelnen optischen Komponenten ausgelegt. Diese garantiert eine außerordentlich hohe Leitungsdichte und nahezu unbegrenzte Erweiterbarkeit.

Konsolidierte und komfortable Verwaltung aller Services

Alle Aspekte des System-und Service-Mangements, wie etwa Provisioning, Monitoring und Operating, werden auf nur einer Bedienoberfläche, dem sogenannten WaveMaster, zusammengeführt.

Die Vello-Systeme sind ab sofort über info.de@daxten.com, + 49 (0)30 8595 37-0 oder
www.daxten.de zu beziehen.

DAXTEN GmbH


Daxten wurde 1994 in London unter dem Namen Dakota Computer Solutions gegründet. Die heutige Daxten GmbH ist Distributor der Infrastruktur-Management-, Cooling- und Power Distribution-Lösungen von Austin Hughes, Avocent (Cyclades), Dataprobe, Digi, International Power Switch, Minicom, Nubis, Plenafill, Raritan (Peppercon), Rose, Server Technology, UE Corp. (Starline), Upsite Technologies (KoldLok), Uptime Devices, Vello Systems sowie Hersteller eigener Produktlinien. Wir sind europaweit und in den USA vertreten. Als Anbieter für hochwertige KVM-, Connectivity- und Infrastruktur-Management-Lösungen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, IT-Administratoren in aller Welt ihre Arbeit zu erleichtern und Unternehmen kritische Downtime zu ersparen. Ein weiterer Fokus liegt auf Lösungen zur Optimierung der Kühlung und zur Steigerung der Energieeffizienz im Sinne der Green IT. Das Unternehmen hat seinen deutschen Hauptsitz in Berlin und ist darüber hinaus in Bielefeld und Heidelberg präsent. Weitere Informationen sind unter www.daxten.de und www.daxten.com erhältlich.


Green Computing

Daxten ist Gründer der Expertengruppe Green IT auf Xing. Profitieren Sie von den Best Practices unter: https://www.xing.com/....

Ansprechpartner für die Presse

Mehr Informationen erhalten Sie von Jörg Poschen bei der Daxten GmbH in Berlin. Sie erreichen ihn telefonisch im Head Office: 030-859537-0, Home Office: 0521-38377-60 oder per Email über joerg.poschen@daxten.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.