Automatisierung von Prozessen in der Versicherungswirtschaft

http://www.dati-hamburg.com/Html/News/Dati-Forum-2005-Bericht.html

(PresseBox) (Halstenbek, ) DATI-Forum 2005 Versicherungen
Veranstaltungsort: Krefeld Business Park Fichtenhain, Hotel Trypp
Termin: 22. November 2005

Pressemitteilung vom 23.11.2005

Thema: Automatisierung von Prozessen des Innen- und Aussendienstes in Versicherungen

Zum zweiten Mal veranstaltete DATI Hamburg ein Versicherungs-Forum

Das Interesse an Optimierung von Prozesskosten ist groß. Wie auf dem mittleren Bild ersichtlich, hat Dr. Riedlbauer, CEO der Riedlbauergruppe (zu der DATI Hamburg gehört), mit Routine und Erfahrung die Moderation des Tages übernommen.

18 verschiedene Versicherer hatten sich angemeldet, um einen aktuellen Überblick zu den folgenden Themen zu erhalten:

Vertrieb
Aussendienstportallösung der Allianz Polen -> ProfiData
Antragserfassung mit Digital Pen -> PortalSystems
Automatisierte Kommunikation zwischen Vertrieb und Back office-> indatex
Posteingang
Automatisierte Posteingangslösung -> Foxray
Automatisierte Verarbeitung von Abrechnungsbelegen in der KV-> AXA
Back Office
Prozesskostensenkung mit GIOS -> CGI
Six Sigma: Aufdeckung von Automatisierungspotential -> TEQ

Ein eindeutiger Trend ist die Verringerung der IT-Kosten für den Aussendienst bei gleichem Service wie heute. Eine Online-Lösung wie das Aussendienstportal von Profi-Data (ein Partner von DATI Hamburg) bietet hier die Möglichkeit von Einsparungseffekten im Umfang von ca. 50% der heutigen Kosten für die IT-Vertriebsunter-stützung (hierzu gehören die Kosten für die Softwareentwicklung, die Hardwareausstattung und -infrastruktur, aber auch die Kosten für Organisation und Verteilung bzw. Aktualisierung der Software und Daten inkl. Schulung). An Hand der Lösung konnte auch gezeigt werden, dass bestimmte Tätigkeiten wie z.B. die Aktualisierung der Kundendaten (hierzu gehört auch die Bereinigung von Doubletten) besser am POS durchgeführt werden können. Die Lösung bietet auch die Möglichkeit einer direkten Policierung vor Ort beim Kunden für Standardtarife.

Ergänzt werden kann das Portal durch die digital Pen Lösung der Firma Portal Systems, die in Zusammenarbeit mit der Firma Fox Ray und DATI Hamburg gezeigt hat, dass hier ein elektronischer Antrag mit einfachsten technischen Hilfsmitteln und einem Papierantrag durchgeführt werden kann. Als sehr gutes Hilfsmittel hat sich der digital Pen zur Erstellung der Beratungsprotokolle nach der neuen EU-Vermittlerrichtlinie erwiesen.

Eine Life-Demo mit anschließender Schrifterkennung (OCR) hat gezeigt, dass die Technik hier enorme Fortschritte gemacht hat.

Herr Kemmerich von der AXA Krankenversicherung stellte die innovative SuE-Lösung (Scannen und Erkennen) für den Bereich Verarbeitung von Abrechnungsbelegen in der Krankenversicherung vor. Diese Lösung ermöglicht es erstmalig Arzt- oder Krankenhausabrechnungen maschinell zu prüfen (Anschluß der GoÄ-Richtlinien etc.) und ggfs. vollständig dunkel zu verarbeiten. Darüber hinaus ermöglicht diese Lösung dem Fachbereich kurzfristig die fachlichen Verarbeitungsregeln im operativen Betrieb zu ändern und so steuernd in das operative Geschäft einzugreifen. Dies ist ein erster Schritt auch zur Erkennung und Minimierung von Betrug bei Abrechnungen. Die Smartfix-Lösung wird zur Zeit von 4 Krankenversicherungen identisch eingesetzt. Individuell sind nur die Verarbeitungsregeln.

Eine heiße Diskussion entwickelte sich beim abschließenden Vortrag von Prof. Dr. Morgenstern zum Thema Prozessoptimierung mit Six Sigma. Die meisten Unternehmen stehen zur Zeit auf einem 3Sigma-Niveau, was eine Fehlerrate von ca. 7% bedeutet. Das 4-Sigma-Niveau reduziert diesen Fehleranteil auf 0,6 %. Herr Dr. Morgenstern machte an Hand eines Beispieles deutlich das dies im ersten Fall z.B. Fehlerkosten von ca. 3 Mio. € bedeuten kann und sich diese Fehlerkosten durch einen konsequenten Schritt auf das 4-Sigma-Niveau damit auf ca. 300.000.- € reduzieren lassen. Ein Six-Sigma Projekt ist i.d.R. immer auf maximal 6 Monate angelegt und hat zum Ziel mindestens 150.000.- € einzusparen.

DATI Hamburg GmbH

DATI Hamburg GmbH ist ein Beratungshaus, das spezialisiert ist auf die Versicherungswirtschaft. Beratungsschwerpunkte sind
- Business Process Management
-- Six Sigma
-- Business Process Outsourcing
-- Process Engine (Workflow)
- IT-Nearshore-Anwendungsentwicklung auf deutsch (Lettland)
- IT-Consulting im Host und Web-Umfeld
- fachliches Consulting im Banken- und Versicherungsbereich
-- Facharchitekturen
-- Prozessanalysen
-- Aktuarielle Beratung etc.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.