EWS-Wirtschaftsgespräche: Frank Jürgen Weise ging aktueller Arbeitsmarktpolitik auf den Grund

Europäischer Wirtschaftssenat begrüßte Ehrengäste und bot Plattform zur Diskussion des deutschen und europäischen Arbeitsmarktes

(PresseBox) (Kaarst/Berlin, ) Der Europäische Wirtschaftssenat (EWS) engagiert sich für Staat und Gesellschaft. Er steht den politischen Entscheidungsträgern beratend zur Seite und trifft sich daher in regelmäßigem Turnus, um über Zukunftsstrategien zu diskutieren. So stand heute in Nürnberg die Arbeitsmarktpolitik in Deutschland und Europa auf der Agenda. Hierzu referierten Dr. rer.pol. h.c. Frank Jürgen Weise als Vorsitzender des Vorstands der Bundesarbeitsagentur und Markus Söder, Gesundheits- und Umweltminister in Bayern.

Der Dialog zwischen den Europäischen Wirtschaftssenatoren, zu denen auch der CEO der datango AG Oswald P. Zimmermann zählt, und Größen aus der Politik fördert die Auseinandersetzung mit existenziellen Themen auf europäischer Ebene. Die beiden Ehrengäste der heutigen Veranstaltung beleuchteten die aktuelle Arbeitsmarktpolitik und zeigten Optimierungsstrategien auf. Im Anschluss ging das gesamte Gremium im Zuge einer Podiumsdiskussion in medias res.

Auch Oswald P. Zimmermann, CEO bei datango, gehörte wieder zu den Teilnehmern. Seit März 2010 ist er die Kompetenzperson für die Bereiche E-Learning, Prozess-Automation und -Navigation. Er ist damit europaweit der einzige Senator in seinem Ressort und hat es sich zur Prämisse gemacht, als erfolgreicher Unternehmer und Wirtschaftsspezialist einen aktiven Beitrag zur Entwicklung Deutschlands zu leisten.

Oswald P. Zimmermann zieht ein Fazit zur heutigen Veranstaltung: "Fachkräftemangel, geplante Sparmaßnahmen und Arbeitslosenzahlen sind nur drei der Knackpunkte, die Unternehmen und Bürger heute bewegen. Wir freuen uns, dass Frank Jürgen Weise und Markus Söder sich gemeinsam mit uns in dieser Runde mit der Thematik auseinandergesetzt haben. Die Erkenntnisse haben meine Überzeugung untermauert, dass der europäische Arbeitsmarkt ein Potenzial birgt, das es zu fördern und auszuschöpfen gilt."

Weitere Informationen: www.eu-wirtschaftssenat.eu und www.datango.de

datango AG

Die 1999 gegründete datango AG mit Hauptsitz in Berlin ist einer der Technologieführer für die Bereiche Navigation, Dokumentation, Prozessautomatisierung, E-Learning und Electronic Performance Support. Seit 2006 unterstützen Hasso Plattner Ventures und EXTOREL das Unternehmen auf seinem Expansionskurs. 2007 übernahm datango den Geschäftsbereich "Knowledge and Performance Solutions" der schwedischen Enlight AB und hat so die internationale Präsenz weiter ausgebaut. Die datango-Lösungen unterstützen Unternehmen durch die gezielte Qualifizierung von Mitarbeitern beim schnellen Rollout und reibungslosen Betrieb von Enterprise-Applikationen. Die Software-Lösungen zeichnen sich durch die Navigationshilfe im Live-System sowie die automatische Erstellung von Dokumentations- und Schulungsunterlagen, Software-Simulationen und E-Learning-Welten im Praxiseinsatz aus. So ermöglicht datango die Reduktion von Fehleingaben und Support-Kosten bei erhöhter Nutzerakzeptanz. Die "datango performance suite" ist integraler Bestandteil von Business-Applikationen in Unternehmen unterschiedlicher Branchen weltweit. Der Kundenstamm besteht aus mittelständischen und großen international renommierten Unternehmen wie Bosch, BayerSchering Pharma, UBS, SPAR, s. Oliver und Heraeus.

www.datango.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.