BGS Systemplanung AG entwickelt Portal für die Zulassung von Pflanzenschutzmitteln per Internet

LKW-Ladungen von Papieranträgen gehören beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit zukünftig der Vergangenheit an

(PresseBox) (Mainz, ) Das Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft präsentiert am 30.11.2005 unter dem Titel „Bund Online 2005“ seine E-Government-Strategie und stellt sechs seiner wichtigsten Projekte vor.

Eines davon, das Projekt eAntrag (PSM), eröffnet dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, BVL, eine völlig neue Möglichkeit zur papierlosen Zusammenarbeit mit Firmen, die Präparate für den Pflanzenschutz entwickeln. Diese sind nach §15 PflSchG verpflichtet, neue Pflanzenschutzmittel beim BVL einem Zulassungsverfahren zu unterziehen. Das BVL hat den gesetzlichen Auftrag, die Unbedenklichkeit von neuen Präparaten für Tier, Mensch und den Naturhaushalt festzustellen.

Die Vorteile in der Abwicklung des neuen Verfahrens liegen auf der Hand: Durch die elektronische Einreichung der Zulassungsdokumentation können erhebliche Kosten für die Erstellung, den Transport und die Lagerung von Papier gebundenen Dokumenten gespart werden. Bisher gingen jährlich etwa 120 Anträge auf Zulassung beim BVL ein. Jeder Antrag umfasste bis zu 20 Aktenordner. Zukünftig kann nun auf die Übergabe von Papier verzichtet werden. Durch den Einsatz des Dokumenten-Management-Systems wird auch die interne Bearbeitung transparenter und ohne Medienbrüche abgebildet. Schnittstellen zu weiteren Anwendungen wurden auf der Basis XML entwickelt.

Die BGS Systemplanung AG trägt als Generalunternehmer die Verantwortung für die Gesamtlösung. Sie hat hierzu Integrations- und Entwicklungsleistungen erbracht sowie die Projektleitung und das Qualitätsmanagement wahrgenommen.

eAntrag (PSM) umfasst ein Web-Portal zur vollständigen elektronischen Abwicklung der Kommunikation mit den Antragstellern, den Bewertungsbehörden, dem Sachverständigenausschuss und den Partnerbehörden der Europäischen Gemeinschaft. Die technische Basis des Portals wurde aus Basiskomponenten der BundOnline2005-Initiative
für die Themen Formularmanagement, virtuelle Poststelle und ePayment aufgebaut. Darüber hinaus wurde das DOMEA-zertifizierte Vorgangsbearbeitungs- und Dokumentenmanagementsystem WIM, Web Information Manager, des Partnerunternehmens Mach AG integriert. Die notwendigen Anpassungen hierfür wurden von der Mach AG geleistet.

Mit dem Projekt eAntrag (PSM) empfiehlt sich die Mainzer BGS Systemplanung AG als Integrator für die Komponenten der BundOnline2005-Initiative.

Das System wird am 1. Dezember an den Start gehen.

DATAGROUP SE

Die BGS Systemplanung AG ist ein bundesweit tätiges Beratungs- und Softwareunternehmen mit Branchenfokus auf Einrichtungen der öffentlichen Hand.
Zu den zahlreichen Kunden zählen die Bundeswehr, Landes- und Bundesministerien, öffentlich-rechtliche Medienanstalten und kommunale Einrichtungen.
Das Unternehmen bietet Lösungen für die nachfolgenden Einsatzbereiche an: Logistische Verfahren im Verteidigungsbereich, Bewirtschaftungs- und Fördermittelverfahren für Landesverwaltungen, Registerwesen für Justizverwaltungen, Lösungen für Agrarverwaltungen mit GIS-Integration sowie Systeme für das Archiv-, Wissens- und Dokumentenmanagement.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.