Data I/O zeigt auf embedded world 2009 automatische Duplizierungslösung für Flash-Medien im Desktop-Format

(PresseBox) (Gräfelfing, ) Data I/O hat mit FLX-FMD™ (Flash Media Duplicator) seine Plattform der automatischen Desktop-Programmierlösungen für den Flash Media Markt modifiziert.

FLX-FMD wurde zur Unterstützung insbesondere von Flash-Medien entwickelt, welche das SD- und MMC-Format für Managed NAND inklusive kleinformatiger und portabler Media-Karten sowie BGA-Gehäuseversionen dieser Technologie nutzen. Geeignet ist Flash Media Duplicator vor allem für OEMs (Original Equipment Manufacturer), die Flash Media entweder in „embedded“ Applikationen anwenden oder für die Vervielfältigung von „In-Box“ Flash-Karten nutzen wollen.

Der FLX-FMD Automat garantiert reduzierte Kosten, verbesserte Programmierqualität, schützt das „Intellectual Property“ der Kunden und liefert höchste Produktionskontrolle im Fertigungsprozess. Herkömmliche manuelle Kartenduplizierungssysteme bieten diese Kosten- und Sicherheitsvorteile nicht. FLX-FMD nutzt die schnelle Präzisionsprogrammiertechnologie FlashCORE II™ von Data I/O, die alle führenden Flash-Speichermedien unterstützt, und bis zu 750 Flashkarten pro Stunde duplizieren kann.

„Wir haben unsere bewährte Desktopautomaten-Plattform aufgrund der großen Nachfrage so weiter modifiziert, dass auch der Prozess der Flash-Medienduplizierung von den Vorteilen der Automatisierung profitiert. Während Wechselspeicherträger oftmals nur als reine Speichermedien angesehen werden, machen wir die Erfahrung, dass immer mehr „pre-loaded“, d.h. bereits existierender Inhalt darauf zu finden ist und von diesen Medien gebootet wird”, sagt Jassen Totev, Sales Director Europe bei Data I/O GmbH.

Flash-Medien Applikationen sind ein noch junger und rapide wachsender Markt. Gerade bei der Bereitstellung von Inhalt für portable und mobile Anwendungen zeigen sich die Vorteile. Weil auch der Preis für Flash-Medien aller Art weiter sinken wird, werden immer mehr Flashkarten Applikationen wie zum Beispiel im Verlagswesen, bei der Medizintechnik oder in der Film- und Musikindustrie ihren Siegeszug antreten. Bislang dominierten in diesen Industriesparten die optischen Medien.

Data I/O stellt auf der embedded world 2009 in Nürnberg vom 3. bis 5. März aus: Halle 10, Stand 531

Data I/O GmbH

Seit über 35 Jahren flashen Data I/O Systeme das Intellectual Property auf programmierbare Bausteine. Dabei realisiert Data I/O komplett integrierte Fertigungslösungen für die Marktsegmente Funk-, Automobil-, Konsumelektronik- und Industrieanwendungen für OEMs, ODMs, EMS und Halbleiter-Unternehmen sowie Programmierzentren. Data I/O bietet Hardware- und Softwarelösungen für schlüsselfertige Programmier- und Bausteintestservices. Möglich sind On-Board-, Just-in-Time- (unmittelbar vor der Weiterverarbeitung in der SMT-Band) oder In-Socket-Programmierung mit speziellen Produktionsoptionen wie etwa Serialisierung, Traceability, Versionskontrolle, statistische Datenprotokollierung, Koplanaritätstests und Bad-Block-Management. Diese Lösungen sind skalierbar für Anwendungen mit kleinen, mittleren und großen Stückzahlen bei unterschiedlichen Bausteinkonstellationen.

Weitere Informationen unter www.dataio.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.