DALIM SOFTWARE auf der drupa 2012: ES 3 vor dem Einstand

Besucher an Stand D07, Halle 7a, können die jüngsten Neuerungen an der Online-Plattform für das Produktionsmanagement in Aktion erleben

(PresseBox) (Kehl, ) DALIM SOFTWARE, Entwickler hocheffizienter, skalierbarer Softwarelösungen für die Erstellung, Produktion und Verwaltung crossmedialer Inhalte, hat für die drupa 2012 eine Premiere angekündigt: ES (Enterprise Solution) 3, die neueste Version der erfolgreichen kundenbezogenen Online-Plattform für das Produktionsmanagement. Besucher an Stand D07, Halle 7a, können zahlreiche ausgeklügelte Werkzeuge für die Verwaltung von Geschäfts- und Produktionsprozessen erkunden – getragen von einer umgestalteten Benutzeroberfläche, mit der sich Projekte und Dateien noch einfacher abrufen, verwalten, strukturieren und gruppieren lassen. Hinzu kommen eine Option für die Anreicherung von PDF-Dateien und eine Programmierschnittstelle (API) für die mühelose Anbindung von Drittanbieteranwendungen. Neben ES 3 präsentiert DALIM SOFTWARE wesentliche Verbesserungen bei TWIST und der DIALOGUE Engine.

Die ultimative Benutzeroberfläche
ES 3 imponiert mit einer zukunftsweisenden Benutzeroberfläche – einem Art Online-Business-Planner hoch drei, smart, intuitiv und leistungsstark, der den Anwendern eine ungeahnte Flexibilität bietet. Einige Highlights:

• „Smart Folders“ – dynamische Erstellung von Ordnern, wenn Metadaten mit bestimmten Kriterien übereinstimmen
• Neues Ein-/Ausscheck-Tool zur leichteren Versionsverwaltung. Sämtliche Änderungen an Dokumenten können an zentraler Stelle koordiniert werden.
• Projektdatenverwaltung – Erstellung von Unterverzeichnissen und Gruppierung von Projektinhalten (z. B. Texten oder Grafiken) in einer logischen, aussagekräftigen Ordnerstruktur
• ES DVL Broadcast – ein virtueller Bogenplan zur Verwaltung mehrerer Regional- oder Sprachversionen einer Publikation. Die Seiten beliebiger Projekte oder Jobs lassen sich mühelos definieren und sortieren.

Zusätzliche Tools
Mit der Option für die Anreicherung von PDF-Dateien können Markenartikler und Verleger unter Nutzung der ES-Servertechnologie ganz gewöhnliche, statische PDF-Druckvorlagen in interaktive digitale Medien für iPads verwandeln. Imponierende Zeitschriften, Zeitungen, Firmenpublikationen, Broschüren oder Kataloge – nach Wunsch sogar mit Videos oder Diashows – bieten ein dynamisches Leseerlebnis, das mit einer einfachen iPad-Portierung nichts gemein hat.

Zur Ergänzung des ohnehin reichen ES 3-Funktionsumfangs, etwa um Softproofing, dient die Programmierschnittstelle (API, Application Programming Interface), über die sich alle nur denkbaren MIS-, ERP- oder DAM-Lösungen von Drittanbietern nahtlos anbinden lassen. Beispielsweise kann ein DAM-System (Digital Asset Management) im Tandem mit ES genutzt werden, um Partner im Workflow zu definieren, Freigabeprozesse auszuarbeiten oder Meilensteine aufzustellen – kurz, um sämtliche Aspekte der Medienproduktion über alle Kommunikationskanäle unter einen Hut zu bringen.

UPM – Farb- und Workflow-Management aus einem Guss
Der finnische Papierhersteller UPM-Kymmene, einer der ersten Nutzer von ES 3, hält für die drupa eine Neuentwicklung mit ES-Technologie parat: UPM ColorCTRL – ein Komplettpaket für das Farb- und PDF-Workflow-Management, das als „Cloud“-Dienst über eine externe IT-Infrastruktur bereitgestellt wird. Versionsverwaltung, Preflight-Kontrolle, Softproofing und Freigabe in Teamarbeit sowie die Farboptimierung mit dem GMG ColorServer bilden eine so noch nie da gewesene Komplettlösung – von der Erstellung der druckfertigen PDF-Seiten zur farbrichtigen Drucksache. Unter dem Strich stehen kürzere Markteinführungszeiten bei deutlich reduziertem Zeit-, Material- und Investitionsaufwand.

Ausgewählte Kunden können den neuen Service im Frühjahr in Pilotprojekten erproben. Auf der drupa ist er am Stand von UPM (Stand D60, Halle 06) in Aktion zu erleben.


Verbesserungen bei TWIST und der DIALOGUE Engine
Neben ES 3, zweifellos die Hauptattraktion, wird DALIM SOFTWARE auch die jüngsten Versionen von TWIST und der DIALOGUE Engine präsentieren, die beide mit beachtlichen Verbesserungen aufwarten.

Beispielsweise wurde bei TWIST das Tempo noch einmal kräftig gesteigert: Mit der bis zu vierfachen Geschwindigkeit kurbelt es nun die Produktivität im Workflow an.

Ansonsten liegt das Hauptaugenmerk bei TWIST weiterhin auf der PDF-Qualitätssicherung. Eine neue Funktion gestattet den automatisierten Vergleich unterschiedlicher Versionen einer PDF-Datei, damit die Gestaltungswünsche des Designers in der fertigen PDF-Druckvorlage gewahrt bleiben. Bei Mängeln oder Abweichungen kann der Workflow unterbrochen werden.

Nach dem gleichen Prinzip funktioniert der interaktive Dateivergleich der DIALOGUE Engine, mit dem sich die kleinsten Unterschiede zwischen Dateiversionen im Proofing-Workflow aufspüren lassen.

Zudem unterstützt die DIALOGUE Engine nun die Lichtkabine von Just Normlicht: Sobald in der Engine eine Datei geöffnet wird, passt das System über eine USB-Kommunikationsschnittstelle die Helligkeit der Kabine präzise an die des Softproof-Monitors an – unerlässlich für eine zuverlässige Farbabmusterung, wenn beim Andruck mit Softproofing gearbeitet wird.

„Wer immer heute in der Medienproduktion tätig ist, sieht sich vor der großen Herausforderung, Inhalte effizient auf einer wachsenden Bandbreite von Plattformen bereitstellen zu müssen“, so Bertin Sorgenfrey, Leiter für internationales Marketing, DALIM SOFTWARE. „Unsere funktionsreiche Technologie rationalisiert den Produktionsprozess und erleichtert die Verwaltung crossmedialer Inhalte – insbesondere durch die Automatisierung von Routineaufgaben (z. B. der Dateierstellung), die Umstellung von Hard- auf Remote-Softproofing sowie die Dateifreigabe und -lieferung über das Internet. Die neueste Version von ES, die wir auf der drupa 2012 vorstellen werden, bietet die wohl ausgereifteste Produktionsplanungstechnologie, die heute überhaupt zu haben ist. Addiert man dazu TWIST für die Workflow-Automatisierung und die DIALOGUE Engine für teambasiertes Proofing, so entsteht die effizienteste Mehrkanal-Produktionsumgebung, die man sich nur vorstellen kann. Sämtliche Inhalte eines Print- oder Publishing-Workflows, ob statisch oder dynamisch, können in einen einzigen Produktionsfluss eingebunden werden.“

Im Verlauf der drupa wird DALIM SOFTWARE Erklärungen zu weiteren Neuerungen abgeben.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die DALIM SOFTWARE GmbH

Die DALIM SOFTWARE GmbH mit Sitz in Kehl (Deutschland) bietet hocheffiziente, skalierbare Softwarelösungen für die Erstellung, Produktion und Verwaltung crossmedialer Inhalte – Lösungen, die speziell auf global agierende Vertreter der Medien- und Kommunikationsbranche zugeschnitten sind.
Seit 1985 bewähren sich die innovativen Technologien des Unternehmens als Gesamtlösungen bei einigen der renommiertesten, global agierenden Verlagshäusern, Verlagsdruckereien, Werbeagenturen und Markenartiklern sowie einer Vielzahl qualitäts- und serviceorientierter Premedia- und Druckdienstleister jeder Größe.

Im Zentrum des Portfolios stehen die hochproduktiven, modular aufgebauten Software-Engines TWIST, DIALOGUE Engine und ES, aus denen sich spezialisierte Teamarbeitslösungen für die verschiedensten Medieninhalte zusammenstellen lassen. Flexibel konfigurierbare Schnittstellen erlauben die Integration mit zahlreichen kundenbezogenen Anwendungen und die nahtlose Vernetzung mit Geschäftsprozessen.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer