VR-Brille revolutioniert virtuelle Welten

c't: Der Einstieg ins Holodeck

(PresseBox) (Hannover, ) Ein Startup krempelt den Markt für VR-Brillen um, die ihre Anwender per Computertechnik in virtuelle Welten entführen. Mit der Oculus Rift präsentiert es eine konkurrenzlos günstige Brille, die auch technisch überzeugt. Damit ist sie bisherigen Modellen von namhaften Herstellern weit überlegen, das zeigt ein Test des Computermagazins c't in der aktuellen Ausgabe 10/13.

Von einem Holodeck wie im Raumschiff Enterprise ist die Forschung zwar noch weit entfernt. Doch VR-Brillen für den Einstieg in virtuelle Welten geben einen Einblick, wohin die Reise gehen kann. Die Oculus Rift ist für die Branche eine kleine Revolution. Herausragend an ihr ist das große Sichtfeld. Der horizontale Blickwinkel liegt bei 90 Grad, das ist mindestens doppelt so viel wie bei der Konkurrenz. "Während man bei Sony und Zeiss nur auf eine weit entfernte virtuelle Leinwand mit viel Schwarz drum herum blickt, taucht man mit der Rift richtig ein. Die Realität ist nach wenigen Sekunden vergessen", erklärt c't-Experte Hartmut Gieselmann. "Mit 300 US-Dollar plus Versand ist die Brille auch vergleichsweise günstig. Damit eröffnet der Hersteller Oculus dem Massenmarkt den Eintritt in die virtuelle Realität."

Dank einer guten Polsterung ist die Brille bequem zu tragen. Ein Sensor erkennt alle Kopfdrehungen ohne spürbare Verzögerungen. Allerdings steckt die Software-Entwicklung noch in den Anfängen. Wenn nicht alle Parameter stimmen, kann Anwendern übel werden. Diese sogenannte Simulatorkrankheit plagte selbst Michael Schumacher im Fahrsimulator. Die unterschiedlichen Eindrücke der Augen und des Gleichgewichtssinns können eine Übelkeit ähnlich wie bei der Seekrankheit verursachen.

Ein kleiner Wermutstropfen der Rift-Brille ist die geringe Auflösung der von c't getesteten Entwicklerversion. Sie ist zwar für Spiele- und Software-Entwickler gedacht, ist aber frei im Internet erhältlich. Unter den Entwicklern hat die Brille für Furore gesorgt. Viele hochrangige Studios programmieren und optimieren ihre Spiele bereits für die Oculus Rift.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.