Der Schutzbrief für den Open Source Notfall

Absicherung und schnelle Hilfe mit dem Open Source Schutzbrief

(PresseBox) (Mönchengladbach, ) Ab sofort bietet der Open Source Spezialist credativ einen Open Source Schutzbrief an.

Mit diesem Schutzbrief bietet credativ die Möglichkeit unternehmenswichtige Open-Source Applikationen mit einem Notfallsupport abzusichern. Open Source Projekte, die für die IT- Infrastruktur eines Unternehmens eine zentrale Rolle spielen müssen im Fall einer technischen Störung oder eines Ausfalls schnellstmöglich wieder störungsfrei verfügbar sein. Sollte in diesem Fall externe Unterstützung notwendig sein, dann unterstützen die Open Source Support Center der credativ die unternehmenseigene IT bei der Entstörung und der schnellen Wiederherstellung.

Für den Notfallsupport garantiert credativ eine Reaktionszeit von maximal zwei Stunden und leistet im Rahmen des Open Source Schutzbriefes schnelle und kompetente Hilfe. Bis zu zwei Tage Support sind bereits mit dem Open Source Schutzbrief abgedeckt, so dass bis zu dieser Grenze keine zusätzliche Kosten entstehen.

Dr. Michael Meskes, Geschäftsführer der credativ, erklärt dazu: „Leider ist es oft so, dass Störungen und Notfälle in den absolut ungünstigsten Situationen eintreten. Viele Unternehmen werden die folgenden Situationen kennen: Die Administratoren, die sich mit dem betroffenen Open Source Systemen am besten auskennen sind gerade in Urlaub oder krank. Die Störung erfolgt genau in der Hauptgeschäftszeit. Der Fehler lässt sich nicht genau lokalisieren. Bei der Wiederherstellung tauchen unerwartete Probleme und für die verwendete Open Source Software gibt es keinen Herstellersupport. In solchen Situationen ist eine schnelle, externe Unterstützung unverzichtbar. Aber an wen kann ich mich wenden, wenn die PostgreSQL Datenbank meines Online-Shops ausfällt und keine Bestellungen mehr durchgeführt werden können? Wer hilft mir bei einem Ausfall meiner Firewall oder meines Mail-Systems? Genau hier springen wir ein. Mit unserem Open Source Schutzbrief können wir natürlich keine Störungen oder Ausfälle verhindern, aber wir können durch diese Absicherung viele Risiken ganz erheblich minimieren. Der wirtschaftliche Verlust, der durch den Ausfall zentraler System entstehen kann ist in der Regel um ein vielfaches höher als eine Absicherung durch unseren Open Source Schutzbrief.“

Der Open Source Schutzbrief von credativ ist für 59,00 Euro (netto) monatlich erhältlich.

credativ GmbH

Die credativ GmbH ist ein herstellerunabhängiges Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen mit Standorten in Mönchengladbach, Jülich, Rugby (GB),Orangeville / Ontario (CA), und San Diego (USA), das sich seit 1999 auf die Planung und Realisierung professioneller Businesslösungen unter Verwendung von Open Source Software spezialisiert hat.

Seit Mai 2006 betreibt die credativ GmbH das deutsche Open Source Support Center (OSSC) und bietet damit einen professionellen 24x7 Enterprise Support für zahlreiche Open Source Projekte. Zwei weitere Open Source Support Center der credativ werden in Großbritannien (seit 2007) und den USA (seit 2009) betrieben.

An den Standorten in Deutschland, Großbritannien, Kanada und USA beschäftigt die credativ GmbH insgesamt 50 Mitarbeiter.

Das deutsche Open Source Support Center (OSSC) der credativ GmbH bietet einen umfassenden Service und Support für:

(Auszug) Debian, Kubuntu, Ubuntu, Xandros, SUSE, Red Hat, Fedora, CentOS, Linspire, Mandriva, Slackware, Open BSD, Gnome, KDE, MySQL, PostgreSQL, PostGIS, Slony, Zarafa, eGroupware, Kolab Groupware, Scalix, SugarCRM, vtiger, CITADEL, Mozilla-Firefox, Mozilla-Suite, OpenOffice, Thunderbird, Wine, Apache, Asterisk, OpenSER, FreePBX, OpenPBX, CallWeaver, SpamAssassin, ClamAV, OpenLDAP, OTRS, RT, Samba, Cyrus, Dovecot, Exim, Postfix, sendmail, Amanda, Bacula, DRBD, Heartbeat, Keepalived, Nagios, Open Security Filter, Ferm, FAI, Squid, XEN, VirtualBox, Vmware.

Alle genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen Eigentümer.

credativ GmbH
Hohenzollernstraße 133
41061 Mönchengladbach

Pressekontakt
Michael Amstadt
Telefon: +49 (0) 21 61 – 46 43 - 160
Telefax: +49 (0) 21 61 – 46 43 - 100
E-Mail: michael.amstadt@credativ.de, http://www.credativ.de

Weitere Informationen
Dr. Michael Meskes, Geschäftsführer
Telefon: +49 (0) 21 61 – 46 43 - 0
Telefax: +49 (0) 21 61 – 46 43 - 100
E-Mail: michael.meskes@credativ.de, http://www.credativ.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.