DEUBAU 2012 - volle Auftragsbücher und viel Lob für AVA.relax von COSOBA

(PresseBox) (Darmstadt, ) Vom 10. bis zum 14. Januar fand mit der DEUBAU 2012 eine von Europas führenden Fachmessen für Architektur, Materialien und Systeme in Essen statt. Auf dem wichtigen Diskussionsforum der europäischen Bauwirtschaft durfte COSOBA natürlich nicht fehlen. Im Mittelpunkt des COSOBA Messeauftritts standen die Vorteile von AVA.relax, einer der modernsten AVA- und Kostenmanagementsysteme, die Maßstäbe für Bauplaner und Architekten setzt. Die neue Version 7.5 bekam viel Lob von Kunden, viele Interessierte staunten über die Leistungsfähigkeit der Software. AVA.relax 7.5 verfügt neben der architektengerechten Benutzeroberfläche über eine ganze Reihe neuer Funktionen:

Massen- und Kostenermittlung mit AVA.relax BIM (IFC)

Ein Meilenstein in der CAD-systemunabhängigen Massen- und Kostenermittlung bildet das neue AVA.relax BIM Modul. Via IFC können Projekte vieler gängiger CAD-Systeme eingelesen werden. Sie stehen dann für eine detaillierte Massen und Kostenermittlung direkt in AVA.relax zur Verfügung. Bereits seit einigen Jahrzehnten leistet COSOBA Pionierarbeit bei der Entwicklung einer Brücke zwischen CAD und AVA. Die bisherigen bekannten direkten Verbindungen zu ArchiCAD, CasCADos und ArCon wurden weiter ausgebaut. Zukünftig wird AVA.relax BIM dafür sorgen, dass sowohl gewerkeübergreifende LV's als auch Raum- und Gebäudebücher mit vollständiger Mengenermittlung aus den meisten handelsüblichen CAD Systemen erfolgen können.

Internetbrowserbasierter Datenaustausch mit AVA.relax Offer

Die browserbasierte Softwarelösung ermöglicht einen GAEB-konformen Datenaustausch zwischen dem Ausschreibenden und allen Bietern. Die Software ist insbesondere für Firmen gedacht, die bisher nicht die Möglichkeit hatten, einen GAEB-gerechten Datenaustausch zu bewerkstelligen. Somit entfällt jetzt das mühsame manuelle Eintippen von Preisen/Angeboten. Der GAEB-Datenaustausch bekommt durch AVA.relax Offer eine völlig neue Qualität, da er jetzt mit jeder Handwerkerfirma - über Landesgrenzen hinweg - funktioniert.

Erweiterte Kostenkontrolle, Schnittstellen, Technik etc.

Das Modul Kostenkontrolle wurde um zahlreiche Features erweitert. So können beispielsweise jetzt projektspezifische Kostenverteiler definiert werden. Per Doppelklick gelangt man direkt in die entsprechende Rechnung/Auftrag/Freigabe. Schnittstellen wie GAEB, DATANORM, ÖNORM und STLB/STLK wurden um einige Austauschformate erweitert und auf den aktuellsten Stand gebracht. Eine Anpassung an neue Betriebssysteme ist erfolgt. AVA.relax unterstützt neben Client Server- und Virtualisierungsumgebungen jetzt auch Cloudcomputing. Details zu sämtlichen Erweiterungen erhalten Sie auf Anfrage.

AVA.relax hat in den letzten Wochen eine fulminante Marktverbreitung erfahren. So konnten neben zahlreichen Architektur- und Ingenieurbüros viele neue Großkunden gewonnen werden, wie beispielsweise:

VBW, Bochum
HIBA AG, Hamburg
Universität Jena
Seidel Architekten, Ulm
Koopmann Ingenieure, Köln
Nürk und Partner, Denkendorf
Magistrat der Stadt Hofheim
Immobilien Service Deutschland,
Wohnbau Hess GmbH und Co KG, Bad Vilbel
Baugenossenschaft Mainspitze, Ginsheim

Die Gründe für die starke Verbreitung sieht Geschäftsführer Andreas Malek nicht nur in der architektengerechten und durchgängigen Ausrichtung der AVA, sondern auch in der außerordentlich modernen Softwarearchitektur sowie der Integration von Standardwerkzeugen wie Microsoft Word, Outlook und Excel. Weitere Vorteile ergeben durch ein spezielles von COSOBA entwickeltes Administratorentool, das eine reibungslose Inbetriebnahme z.B. auf vorhandenen Datenbanken auch für "EDV Laien" gewährleistet.

COSOBA bietet über die DEUBAU 2012 hinaus eine virtuelle Messe auf unbestimmte Zeit: Kommen Sie mit unseren Experten über Netmeeting ins Gespräch, klicken Sie sich ein! www.cosoba.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.