CORONIC Bilanz 2011: Gutes Ergebnis, gute Perspektiven

Die CORONIC GmbH legt ihre Geschäftszahlen für das Jahr 2011 vor. Das Ergebnis liegt über den Erwartungen. Und die Perspektiven sind weiter gut: Im "Neuen Jahr" steht die Einführung eines neuen Sicherheitsproduktes für das Online-Banking an

(PresseBox) (Kiel, ) Stabiler Umsatz, Gewinnerwartungen übertroffen und ein neues, aussichtsreiches Produkt an den Markt gebracht - das Jahr 2011 ist gut gelaufen für die CORONIC GmbH aus Kiel. "Ein großer Erfolg in wirtschaftlich schwierigen Zeiten", findet Frank Bock, einer von zwei Geschäftsführern der CORONIC GmbH. Mehr als 150.000 Euro hat CORONIC im letzten Jahr in die Entwicklung seiner neuen Software investiert und konnte trotzdem Umsatz und Gewinn im Vergleich zum Vorjahr steigern. 95.000 Euro Gewinn nach Steuern verzeichnet die Kieler Softwarefirma im Geschäftsjahr 2011. Und das trotz Euro-Krise, die immer noch die Finanzwirtschaft belastet - und damit die wichtigste Kundengruppe von CORONIC.

Insgesamt erwirtschaftete das Unternehmen knapp 1,2 Millionen Euro Umsatz. Umsatzträger sind etwa jeweils zur Hälfte die Geschäftsbereiche "Sicherheitsprodukte für Banken" sowie "Individuelle Softwarelösungen". In beiden Geschäftsbereichen konnte CORONIC wachsen. Wesentliche Meilensteine für den Bereich Softwareentwicklung waren die erfolgreiche Akquise neuer regionaler Kunden, wie z. B. Hagenuk und Payone, sagt der zweite CORONIC-Geschäftsführer Andreas Harder. Im Produktbereich konnte CORONIC mit der Schweizerischen Post und dem Sparkassenverband Hessen-Thüringen weitere namhafte Kunden für seinen VISOR-Computercheck gewinnen. Mit diesem Produkt verbessern Finanzdienstleister die private Sicherheit ihrer Endkunden im Internet. "Mit dem Computercheck können Banken das Thema Sicherheit zur Kundenbindung im Internet einsetzen", erklärt Harder. Noch einen Schritt weiter geht das neu auf den Markt gebrachte Produkt PROTECT. Der Trojaner-sichere Internet-Browser von CORONIC wird derzeit von 19 Banken getestet. "Im Moment stehen alle Zeichen auf Grün", so Bock. CORONIC geht sicher davon aus, dass noch in diesem Jahr der neue Browser eine Vielzahl von Abnehmern finden wird.

Insgesamt sehen Bock und Harder CORONIC für das "Neue Jahr" gut aufgestellt.

CORONIC GmbH

Die CORONIC GmbH wurde 2003 von Dipl.-Inf. Andreas Harder und Dr. Frank Bock in Kiel gegründet. Zu den Gesellschaftern gehören die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein. Das Unternehmen wurde aufgrund seiner technischen Innovationskraft durch die Europäische Union ausgezeichnet und gewann verschiedene Technologiepreise. CORONIC Softwareprodukte sind durch das offizielle Gütesiegel des Datenschutzbeauftragten juristisch und technisch zertifiziert. Das Unternehmen arbeitet in sicherheitskritischen Softwareprojekten für Streitkräfte und Bundesbehörden. CORONIC hat Standorte in Kiel und Rheinbach bei Bonn, sowie ein Vertriebsbüro in Mailand. Zu den Kunden gehören über 700 In- und Ausländische Banken und Versicherungen sowie internationale Konzerne wie T-Systems oder der Flugzeughersteller EADS.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.