cormeta auf der automechanika 2010: Praxiserprobte IT für Kfz-Teilehandel

(PresseBox) (Ettlingen, ) Aller guten Dinge sind drei: Nach 2006 und 2008 präsentiert die cormeta ag auch auf der diesjährigen automechanika in Frankfurt/Main wieder IT-Neuheiten für Kfz-Teilehändler. Ein Schwerpunkt: Tradesprint, die speziell für die Branche entwickelte und auf SAP basierende Unternehmenssoftware für alle Größen und Organisationsformen (vom Einzel- über Filialbetriebe bis zum Großhandel). Sie ist vorkonfiguriert und enthält die nötigen Funktionen bereits in der Grundausstattung. Außer einem Webshop für Online-Abfragen und -bestellungen sind die wichtigsten Online-Kataloge (u.a. TecDoc) sowie Internetplattformen integrierbar.

Neues Vertriebscockpit für Kfz-Teilehandel

Erst kürzlich hat die Software, die mehr als 80 Prozent aller branchentypischen Abläufe im Standard abdeckt, zum wiederholten Mal das Qualifizierungszertifikat der SAP AG erhalten. Damit wurde eine Branchenlösung für den Kfz-Teilehandel ausgezeichnet, die dem hohen Qualitätsstandard des Marktführers für ERP-Software entspricht. Um das begehrte Zertifikat zu bekommen, muss ein Anbieter unter anderem nachweisen, dass seine Software nah am SAP-Standard ist und ständig weiterentwickelt wird.

So enthält Tradesprint ein komplett neues Vertriebscockpit, das cormeta auf der automechanika an ihrem Stand E29 in Halle 9.1 vorstellt. Es steuert alle Abläufe im Kfz-Teilehandel und Werkstattbetrieb einschließlich Auftrags- und Thekenabwicklung mit Kassenanbindung, Kreditlimitprüfung sowie Bestellung per Katalog. Das Cockpit vereinfacht die Preisgestaltung und die werkübergreifende Verfügbarkeitsprüfung. Mittels Ein- und Ausblenden von Feldern lässt es sich problemlos an die jeweiligen Bedürfnisse des Anwenders anpassen und ist in seiner Benutzung sehr variabel. Die intuitiv bedienbare Oberfläche macht das Handling selbst für Mitarbeiter mit wenig EDV-Erfahrung komfortabel. Zudem bietet Tradesprint eine automatisierte OE-Nummern-Verwaltung, intelligentes Cross Selling und eine anwenderfreundliche Artikelschnellsuche.

Einstieg in Business Intelligence

Außerdem am cormeta-Stand: branchenspezifische Softwarepakete für SAP BusinessObjects Edge BI. Sie ermöglichen mittelständischen Kfz-Teilehändlern den kostengünstigen Einstieg in die automatisierte Geschäftsanalytik (Business Intelligence, kurz BI). Angeboten wird die BI-Lösung in zwei Varianten. Sie umfassen jeweils zehn Nutzerlizenzen, die Installation mit Zugriff auf ein ERP-System, die Aktivierung der Standardberichte und die Einführung in die Software Crystal Reports(Grundfunktionen zur Berichtsverwaltung).

Das zweite Paket enthält zusätzlich die Einführung in Xcelsius (Grundfunktionen zur Datenvisualisierung). Die Software erfüllt alle Kriterien einer modernen BI-Lösung und ist auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen der Branche zugeschnitten.

Software für integriertes Debitorenmanagement

Die aktuelle Wirtschaftskrise bestimmt auch cormetas Auftritt in Frankfurt. Insolvenzen und sinkende Zahlungsmoral im Business nehmen zu und zwingen Unternehmen zu neuen Wegen im Kreditmanagement. Technologische Unterstützung bietet diesbezüglich das Ettlinger Softwarehaus mit seinen Add-Ons für ein integriertes Debitorenmanagement. Sie unterstützen die Qualifizierung von Debitoren, das Management von Kreditversicherungen, die Abwicklung von Inkassoverfahren, die Verwaltung verkaufter Forderungen sowie das gerichtliche Mahnverfahren. Eine zentrale Rolle spielt in diesem Zusammenhang die Schnittstelle CGsprint zur Anbindung nationaler und internationaler Wirtschaftsauskunfteien an das IT-System eines Unternehmens: Bonitätsauskünfte werden automatisiert übernommen und stehen sofort für die Weiterverarbeitung zur Verfügung, unter anderem für die Risikoeinstufung als Grundlage der Kreditbewilligung. Kfz-Teilehändler erhalten somit ein detailliertes Bild zur Solvenz ihrer Kunden, um drohenden Zahlungsausfällen rechtzeitig vorzubeugen.

cormeta auf der automechanika vom 14. bis 19. September 2010 in Frankfurt am Main in Halle 9.1, Stand E29

cormeta ag

Als SAP Channel Partner bietet die cormeta ag eigen entwickelte und in der Praxis erprobte SAP Business All-in-One-Lösungen für den technischen (Groß-)Handel, Kfz-Teile- und Reifenhandel (TRADEsprint), die Nahrungsmittelindustrie (FOODsprint), die pharmazeutische Industrie (PHARMAsprint), die Kosmetikindustrie/-handel (BEAUTYsprint), die Textilwirtschaft (FASHIONsprint) sowie die Versorgungswirtschaft (VUsprint, Services & Tools) an. Die cormeta ag - DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert - ist mit ihren integrierten Lösungen, innovativen Produkten und umfangreichen Serviceangeboten seit mehr als 15 Jahren auf mittelständische Kunden spezialisiert.

Daneben stehen für SAP-/ERP-Anwender die Add-Ons CGsprint, KVsprint, ABSsprint, CREFOsprint und TRIMAHNsprint für ein integriertes Debitoren-/ Kreditorenmanagement zur Verfügung. Die Module unterstützen die Qualifizierung von Debitoren über Wirtschaftsauskunfteien, das Management von Kreditversicherungen, die Verwaltung verkaufter Forderungen, die Abwicklung von Inkassoverfahren sowie das gerichtliche Mahnverfahren.

Die cormeta ag beschäftigt am Hauptsitz in Ettlingen und in den Niederlassungen Berlin und Hamburg 103 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 09/10 (Ende 30.04.2010) konnte die cormeta einen Umsatz von 16,3 Millionen Euro erzielen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.