Sprint for business: IT-Höchstleistungen in Praxisberichten und Livedemos erleben

cormeta ag informiert auf ihrem Kundentag über mittelstandsgerechte Neuheiten im SAP-Umfeld und läuft auf dem J.P.Morgan CC

(PresseBox) (Ettlingen, ) Bei der cormeta ag geht es im Juni hoch hinaus: Auf seinem Kundentag am 9. Juni 2010 im MesseTurm in Frankfurt/Main präsentiert das Softwarehaus technologische Highlights aus dem SAP-Umfeld; darunter die sogenannten Enhancement Packages (EhP) 1 bis 5, eine Art Erweiterungstools, mit denen sich bestehende SAP-Software auf den neuesten Stand bringen lässt. Man verzichtet damit auf umfangreiche und teure Upgrades und profitiert von einer deutlich schnelleren Anpassung. Bisher nur für ERP-Systeme verfügbar, sind diese EhP nun auch für andere SAP-Lösungen erhältlich, unter anderem im Management von Kunden- (CRM) und Lieferantenbeziehungen (SRM). Die Erweiterungspakete sind technisch betrachtet ein vollkommen neues Konzept bei der Software-Logistik: Mit ihnen sind Unternehmen in der Lage, gewünschte Standardfunktionen bei der Installation selbst auszuwählen und zu aktivieren.

Auch der SAP NetWeaver Business Client (NWBC) wird ein Thema sein. Die neue End-User-Oberfläche verknüpft klassische SAP GUI-Transaktionen mit auf der WebDynpro-Technologie basierenden Anwendungen in einem gemeinsamen Client. Der NWBC überbrückt die Kluft zwischen den heutigen Thick Clients und dem Browser-Zugriff, der im SAP NetWeaver Portal genutzt wird. Damit lassen sich Portal Services, Application-Content und Aufgaben direkt aus dem Backend aufrufen. Gegenüber herkömmlichen Clients ist der NWBC deutlich benutzerfreundlicher.

Neues Vertriebscockpit für alle Branchen

Außerdem auf dem Kundentag: Praxisberichte von cormeta-Kunden verschiedener Branchen zu ihren Erfahrungen mit betriebswirtschaftlicher Unternehmenssoftware. Am Beispiel der Bruno Bock Chemische Fabrik GmbH & Co. KG werden die Vorteile der Virtualisierung von IT aufgezeigt, also der Abstraktion logischer Systeme von ihrer physischen Implementierung. Ressourcen - unter anderem Server und Netzwerke, aber auch Software und ganze Geschäftsprozesse - lassen sich von mehreren Nutzern gemeinsam verwenden und Kapazitäten dadurch besser nutzen. Die intelligente Zuordnung und Verwaltung der Ressourcen ist eine wichtige Funktionalität innerhalb der Virtualisierung, die generell die IT-Struktur eines Unternehmens vereinfacht.

Pneuhage wiederum, ein bundesweit agierender Reifenhändler, arbeitet in der Warenwirtschaft mit der Branchenlösung Tradesprint. Deren Kernstück ist ein von Pneuhage und cormeta gemeinsam entwickeltes Vertriebscockpit, das alle Arbeitsabläufe des Reifenhandels mit Kfz-Service-Betrieb steuert - einschließlich Ein- und Auslagerung, Bar-/Thekenverkauf, Werkstattauftrag sowie Lager- und Filialbestandsübersicht mit Umlagerung. Pneuhage setzt Tradesprint aktuell in 23 Filialen ein. Davon arbeiten sieben Niederlassungen bereits mit dem neuen Cockpit, das gegenüber den bisherigen Einzelanwendungen eine verbesserte, anwenderorientierte Benutzeroberfläche besitzt. Das Prinzip des Vertriebscockpits lässt sich auf andere Branchen übertragen und wird von cormeta künftig auch dort angeboten.

Auch der Großhändler Reifen Krupp, ein weiterer cormeta-Kunde aus der Reifenbranche, profitiert vom Einsatz moderner IT. Erst kürzlich hat Europas führender Händler für Motorradreifen mit der Lösung SAP Warehouse Management ein komplett neues Logistiksystem installiert und dadurch den Durchlauf im Lager beschleunigt. Mehr dazu auf dem Kundentag in Frankfurt.

Ex-Basketballprofi Christian Bischoff auf dem Kundentag

Das Vertriebscockpit wird in Frankfurt live demonstriert - genauso wie weitere aktuelle cormeta-Anwendungen. So auch die Edifact-Flatrate und die automatisierte Rechnungseingangsprüfung (mit Anbindung an die ene't-Datenbank) für Energieversorger sowie CREFOsprint Inkasso, ein papierloses Verfahren zur Inkassoabwicklung direkt aus SAP heraus. Der Verband Vereine Creditreform e.V. berichtet in diesem Zusammenhang über die aktuelle Zahlungsmoral in deutschen Unternehmen. Technologische Neuheiten sowie cormetas branchenspezifische Komplettpakete für den Einstieg in SAP BusinessObjects Edge BI (Business Intelligence) vervollständigen das Programm, das den Mittelstandsfokus der cormeta widerspiegelt.

Wie in den Vorjahren nimmt ein Team der cormeta ag im Anschluss an den Kundentag am J.P.Morgan Corporate Challenge teil. Der Firmenlauf durch die Frankfurter City wird seit 1993 jährlich vom Finanzdienstleister J.P.Morgan veranstaltet. Idee des Laufes ist es, Mannschaftsgeist, Fairness und Kollegialität zu fördern - Werte, die mehr denn je von Unternehmen als erstrebenswert betrachtet werden. Für die richtige "Vorbereitung" sorgt Christian Bischoff, Motivationstrainer und einst einer der jüngsten und erfolgreichsten Basketball-Bundesligatrainer. Der Coach und Buchautor ("Ich weiß nicht, wo das Limit ist. Aber ich weiß, wo es nicht ist."), der wegen einer Verletzung frühzeitig seine Spielerkarriere aufgeben musste, ist heute ein gefragter Kongressredner und Business Consultant. Auf dem Kundentag der cormeta am 9. Juni spricht er über wirtschaftliche Erfolgsfaktoren im 21. Jahrhundert.

cormeta ag

Als SAP Channel Partner bietet die cormeta ag eigen entwickelte und in der Praxis erprobte SAP Business All-in-One-Lösungen für den technischen (Groß-)Handel, Kfz-Teile- und Reifenhandel (TRADEsprint), die Nahrungsmittelindustrie (FOODsprint), die pharmazeutische Industrie (PHARMAsprint), die Kosmetikindustrie/-handel (BEAUTYsprint), die Textilwirtschaft (FASHIONsprint) sowie die Versorgungswirtschaft (VUsprint, Services & Tools) an. Die cormeta ag - DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert - ist mit ihren integrierten Lösungen, innovativen Produkten und umfangreichen Serviceangeboten seit 15 Jahren auf mittelständische Kunden spezialisiert.

Daneben stehen für SAP-Anwender die Add-Ons CGsprint, KVsprint, ABSsprint, CREFOsprint und TRIMAHNsprint für ein integriertes Debitoren-/ Kreditorenmanagement zur Verfügung. Die Module unterstützen die Qualifizierung von Debitoren über Wirtschaftsauskunfteien, das Management von Kreditversicherungen, die Verwaltung verkaufter Forderungen, die Abwicklung von Inkassoverfahren sowie das gerichtliche Mahnverfahren.

Die cormeta ag beschäftigt am Hauptsitz in Ettlingen und in den Niederlassungen Berlin und Hamburg 103 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 08/09 (Ende 30.04.2009) konnte die cormeta einen Umsatz von 19,2 Millionen Euro erzielen. www.cormeta.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.