Innovative Webclient-Lösung bei Baumaterialhersteller MISAPOR beschert coresystems den "Best of Swiss Silverlight Award" in Gold

Die MISAPOR AG setzt auf erstklassige IT-Unterstützung - eine maßgeschneiderte Lösung aus SAP-System mit integriertem Webclient und einer mobilen ERP-Lösung

(PresseBox) (Windisch, ) Die MISAPOR AG ist Hersteller von hochwertigem Baumaterial aus Schaumglas, das durch seine einzigartigen Eigenschaften im Hoch-, Tief- und Gartenbau Verwendung findet. Rund 40% des Materials gehen in den Export. Bei MISAPOR wird an zwei Standorten 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche produziert. Im Jahr sind etwa 4.000 Aufträge zu erfassen und abzuwickeln. Der Einsatzort der Außendienstmitarbeiter befindet sich meist direkt auf dem Baustellengelände der Kunden.

Webclient-Applikation garantiert schnellstmögliche Auftragsabwicklung

Wer in der Baubranche mithalten will, muss in der Lage sein, schnell und möglichst flexibel agieren zu können. Diesem schnelllebigen Business wurde die bei der MISAPOR AG bestehende EDV-Landschaft mit Insellösungen und Bestellvorgängen in Papierform längst nicht mehr gerecht. Deshalb entschied man sich für die Einführung eines neuen SAP-Systems. Als Unterstützung für den Außendienst entwickelte coresystems eine exakt auf die Geschäftsprozesse bei der MISAPOR-Gruppe abgestimmte Webclient-Lösung, die vollständig in SAP Business One integriert ist.

„Mit coresystems haben wir genau den richtigen Partner gefunden, der unsere Wünsche und Anpassungen im Umgang mit den Daten im SAP-System umsetzt. Das Entwicklungsteam hat für uns ein anwenderfreundliches und effizientes Portal erstellt, das uns erlaubt, ähnlich wie in einem Webshop, Materialbestellungen aufzugeben und Transporte auszulösen“, so Adrian Rauh, Mitglied der Geschäftsleitung bei MISAPOR AG.

Mit einem Notebook oder einem anderen Mobilgerät mit Internetverbindung können die Mitarbeiter des Baustoffherstellers heute direkt von der Baustelle aus ihre Daten im SAP- System anpassen. „Die Datenaktualität und Qualität hat sich seit Projekteinführung merklich verbessert“, wie Rauh betont.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass für jedes Land ein eigenes ERP-System angebunden werden kann. Dadurch ist es zum Beispiel möglich, Materialbestellungen eines italienischen Aussendienstmitarbeiters automatisch im SAP-Mandant „Italien“ zu hinterlegen und Bestellungen von der Schweiz im SAP-Mandant „Schweiz“. Die Silverlight-Oberfläche verbindet alle Länder, wodurch jeder Außendienstmitarbeiter seine Aufträge im exakt gleichen Verfahren abwickelt. Schulungs-, Lizenz- und Dokumentationskosten werden mit Unterstützung der massgeschneiderten Lösung auf ein absolutes Minimum reduziert.

SAP-Daten immer griffbereit in der Hosentasche

Aktuell befindet sich mit coresuite mobile auch das neueste Produkt aus dem Hause coresystems bei MISAPOR im Einsatz. Mit coresuite mobile lassen sich, zum Beispiel mit dem iPhone, jederzeit wichtige Geschäftsdaten abrufen. „Für mich ist das eine große Entlastung, da ich jetzt auch außerhalb des Büros, auf der Baustelle oder während Kundenbesuchen, schnell und einfach auf meine kompletten Daten zugreifen und auch unsere aktuellen Zahlen überprüfen kann. Mit coresuite mobile ist meine SAP-Datenbank immer mit dabei – dadurch bin ich völlig flexibel, jederzeit auf dem aktuellen Stand und behalte immer eine gute Übersicht über das Unternehmen“, kommentiert Rauh.

Da die Daten aus SAP Business One lokal auf dem Mobilgerät gespeichert sind und damit auch offline zur Verfügung stehen, lassen sich zum Beispiel während Auslandsreisen auch zusätzlich anfallende Roamingkosten sehr gering halten. Generell ist es aber jederzeit möglich, die kompletten Daten über die coresuite Cloud zu aktualisieren.

„Die Zusammenarbeit und die innovativen Lösungen haben uns wirklich überzeugt und wir freuen uns jetzt schon auf viele weitere neue Lösungen aus dem Hause coresystems“, fasst Adrian Rauh abschließend zusammen.

coresystems gewinnt “Best of Swiss Silverlight Gold 2010 Award”

Bereits zum zweiten Mal hat Microsoft in Zusammenarbeit mit der Best of Swiss Web Association, die „Best of Swiss Silverlight“ Awards verliehen. Bewertet wurden die Projekte von einer kompetenten Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Markus Stolze vom Institut für Software an der Hochschule für Technik in Rapperswil. Bei der Beurteilung der eingereichten Lösungen standen Kriterien wie Innovationskraft, Effizienzsteigerung, Benutzerfreundlichkeit und Designkompetenz im Vordergrund.
coresystems wurde für seine prozessorientierte Lösung bei der MISAPOR-Gruppe mit dem Gold-Award ausgezeichnet.

***Alle im Text befindlichen Markennamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.***

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.