Controlware verstärkt Engagement in der Golfregion

CEO Helmut Wörner begleitet Ministerpräsident Roland Koch auf dessen Nahost-Reise und präsentiert Investoren Lösungen für Physical Security

(PresseBox) (Dietzenbach, ) Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und IT-Dienstleister, verstärkt sein Engagement im arabischen Raum: Controlware CEO Helmut Wörner begleitete Ministerpräsident Roland Koch im Mai auf dessen achttägiger Nahost-Reise durch Saudi-Arabien, den Oman, Abu Dhabi sowie Dubai und präsentierte dort das Controlware Portfolio für Physical Security.

Mit Videoüberwachungslösungen an der Formel 1-Strecke Bahrain und am Flughafen Dubai hat Controlware auf der arabischen Halbinsel gemeinsam mit einem Partner aus der Region bereits zwei große Referenzprojekte realisiert. Jetzt sollen weitere folgen: Die boomende Tourismusbranche am Persischen Golf meldet verstärkt Bedarf an Lösungen für Videoüberwachung und Zutrittskontrolle. "Allein in den Vereinten Arabischen Emiraten sind derzeit 80 Luxushotels im Bau, einige davon mit über 2.500 Zimmern", erklärt Controlware CEO Helmut Wörner. "In Häusern dieser Kategorie werden offen zugängliche Bereiche inzwischen flächendeckend durch gut sichtbare Kameras abgesichert." Die Videoüberwachung dient den Hotels nicht nur dazu, die Vorgänge auf dem Hotelareal zu kontrollieren. Sie ist auch eine tragende Säule in den Notfallkonzepten der Häuser und trägt maßgeblich zum subjektiven Sicherheitsempfinden der vornehmlich ausländischen Besucher bei.

Gefragte Handvenen-Scanner

Ein zweiter Sicherheitsbereich, in den viele arabische Hotels derzeit investieren, sind Zugangskontrollen: In Spitzenhotels geht der Trend dahin, den Gästen eine zuverlässigere Alternative zum antiquierten Schlüssel und zur Magnetkarte zu bieten. "Bei unserer Rundreise im Mai stießen vor allem unsere Lösungen mit Handvenen-Scannern an den Zimmertüren auf reges Interesse", berichtet Wörner. Bei dieser Technologie müssen sich die Hotelgäste an ihrer Zimmertür biometrisch ausweisen, indem sie die Hand auf ein spezielles Lesegerät legen. Dieses analysiert das Venenmuster in der Handfläche und verifiziert so die Identität. Das Verfahren bietet im Vergleich mit anderen biometrischen Ansätzen eine Reihe von Vorteilen: Handvenen-Scanner sind äußerst zuverlässig, liefern das Ergebnis binnen weniger Sekunden und sind wesentlich günstiger als Retina- und Iris-Scanner oder vergleichbare Technologien. Hinzu kommt, dass die Akzeptanz von Handvenen-Scannern wesentlich höher ist als bei anderen biometrischen Verfahren: "Wer seinen Fingerabdruck abgeben soll, fühlt sich wie ein Verbrecher behandelt, und bei Retina- und Iris-Scans fürchten viele - zu Unrecht! - um ihre Augen", erklärt Wörner. "Bei Handvenen-Scans ist eine solche Abwehrhaltung selten." Der Controlware Gründer bewertet Handvenen-Scanner daher als günstige und Massenmarkt-taugliche Technologie und geht davon aus, dass sie sich in naher Zukunft in vielen Bereichen durchsetzen wird.

Kontakte zu Investoren geknüpft

Anlässlich der Nahost-Reise von Ministerpräsident Roland Koch stellte Helmut Wörner die Controlware Technologien für Physical Security bei einer Reihe potenzieller Investoren vor. Das Interesse war hoch. Inzwischen hat Controlware Angebote für mehrere Großprojekte in den Bereichen Videoüberwachung und Zugangskontrolle eingereicht. Wörner ist optimistisch. Sein Fazit: "Die Golfregion entwickelt sich trotz der weltweiten Wirtschaftskrise weiterhin sehr positiv - und mit dem Venen-Scanner haben wir jetzt die perfekte Lösung für diesen Markt im Portfolio."

Controlware GmbH

Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen unterstützt seine Kunden mit Komplettlösungen und Dienstleistungen in der Informationstechnologie. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundennetzen durch das firmeneigene Network Operating Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Communication Solutions, Information Security, Physical Security, IT-Management und Application Delivery. Controlware unterhält als Systemintegrator enge Partnerschaften mit national wie international führenden Herstellern sowie mit innovativen Newcomern der Branche. Das 580 Mitarbeiter starke Unternehmen verfügt mit elf Standorten in Deutschland über ein bundesweit flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz und ist mit eigenen Niederlassungen in Europa, Nordamerika, Asien und Australien vertreten. Zu den Tochterunternehmen der Controlware zählen die Networkers AG, die ExperTeach GmbH und die Productware GmbH.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.