• Pressemitteilung BoxID 687957

Produktion angelaufen: ContiTech eröffnet Werk für Klima- und Servoleitungen in Kaluga

(PresseBox) (Kaluga/Hannover, ) .
- Unternehmen investiert 17 Mio. Euro in Aufbau des Standortes
- Rund eine Million Schlauchleitungen werden 2014 bereits in Kaluga produziert
- 160 neue Arbeitsplätze entstehen


ContiTech produziert jetzt Schlauchleitungen für Klimaanlagen und Servolenkungen in Automobilen auch direkt in Russland. Heute ist die Serienproduktion im neuen ContiTech-Werk in Kaluga, 200 Kilometer südwestlich von Moskau, offiziell angelaufen. "Kaluga ist Teil unserer Strategie, ContiTech weiter international aufzustellen und nah bei unseren Kunden zu sein", sagte Heinz-Gerhard Wente, Vorstand der Continental AG und Leiter der Division ContiTech bei der Eröffnung. "Der Standort Kaluga ist eine Investition in die Zukunft, denn der russische Automobilmarkt ist einer der am schnellsten wachsenden Märkte der Welt. Seine Bedeutung für Europa nimmt weiter zu. Wir wollen diese Zukunft mitgestalten und am Wachstum teilhaben."

Für die Herstellung der Klima- und Servoleitungen baute das Unternehmen, das seinen Firmensitz im deutschen Hannover hat, für rund 17 Mio. Euro eine neue Fabrik mit einer 4.800 m2 großen Produktionshalle und einem Verwaltungsgebäude. Bis 2015 soll die Mitarbeiterzahl von heute rund 90 auf 160 Beschäftigte anwachsen. "Wir setzen am Standort auf modernste und umweltfreundliche Fertigungstechnologien. Dafür werden die neuen Mitarbeiter intensiv geschult", erklärt Werkleiter Uwe Marbaz. Für Fahrzeuge der Marken Lada, Renault und Nissan stellt der Standort in Kaluga bereits seit einigen Wochen Leitungen her. Im laufenden Jahr sollen es rund eine Million werden, mittelfristig soll sich die Zahl der produzierten Schlauchleitungen auf mehr als zwei Millionen Einheiten verdoppeln.

"Unserer Globalisierungsstrategie folgend, bieten wir nun auch in Russland eine hochwertige und wirtschaftliche Produktion für unsere zahlreichen Kunden hier im Markt", sagt Matthias Schönberg, Geschäftsbereichsleiter ContiTech Fluid Technology. "Wie an all unseren Standort steht auch unser Werk in Kaluga für die höchsten Qualitätsstandards."

ContiTech hat seit 2002 ein Vertriebsbüro in Moskau. Schwerpunkte der Russland-Aktivitäten sind bislang der Vertrieb von Luftfedern und Antriebssystemen für Erstausrüstung und Ersatzgeschäft. Seit 2004 versorgt das ContiTech-Unternehmen Oktoprint, das in der Nähe von Moskau seinen Sitz hat, russische Druckereien mit speziellen Produkten für die Herstellung von Zeitungen und Zeitschriften - so genannte Drucktücher.

Neben ContiTech ist auch der Mutterkonzern Continental in Kaluga aktiv. In dem neuen Automotive-Werk, das im Juni eingeweiht wurde, produziert Continental Motorsteuerungen, Kraftstoff-Fördereinheiten und Komponenten für Einspritzsysteme. Außerdem hat die Reifen-Division im Herbst 2013 ein neues Reifenwerk in Kaluga eröffnet. An allen russischen Continental-Standorten zusammen arbeiten rund 1.300 Menschen für das Unternehmen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer