+++ 811.542 Pressemeldungen +++ 33.727 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Neues Werk: Benecke-Kaliko produziert emissionsarmes Kfz-Innenraummaterial in China

(PresseBox) (Hannover/Changzhou, ) .
- Kfz-Innenraummaterial von Benecke-Kaliko überzeugt chinesische Automobilindustrie
- Luft im Fahrzeug: Bezugsmaterial Acella® Eco erfüllt chinesische Gesetzesvorgaben
- Bau des Werkes ist mit rund 40 Mio. Euro größte Investition der Unternehmensgeschichte
- Start der Serienfertigung Ende dieses Jahres geplant


Der erste Spatenstich für das neue Werk von Benecke-Kaliko im chinesischen Changzhou ist heute erfolgt. Benecke-Changshun ECO Trim, ein Joint-Venture von Benecke-Kaliko mit dem chinesischen Partnerunternehmen Jiangsu Changshun Group Co., Ltd, wird dort ausschließlich das umweltfreundliche, emissionsarme und allergiefreie Kfz-Innenraummaterial Acella® Eco herstellen. Damit gibt Benecke-Changshun der chinesischen Automobilindustrie eine Antwort auf die große Nachfrage nach Oberflächenmaterial, das die Einhaltung der strengen gesetzlichen Richtlinien zur Luftqualität im Fahrzeuginnenraum ermöglicht.

"Mit dem Bau des neuen Standortes in Changzhou setzten wir auch wichtige Grundpfeiler unseres Selbstverständnisses um: Nachhaltigkeit, Umweltverträglichkeit und Produktverantwortung", sagt Dr. Ralf Cramer, Vorstandsmitglied der Continental AG. Benecke-Kaliko gehört als Geschäftsbereich der ContiTech AG zum weltweit agierenden Continental-Konzern. Fast 40 Millionen Euro investiert Benecke-Kaliko in die erste Ausbaustufe des Werkes. Das ist die größte Investition in der Unternehmensgeschichte. Bis zu 250 Mitarbeiter werden auf einer Fläche von rund 24.000 Quadratmetern das Oberflächenmaterial Acella® Eco produzieren.

"Unsere Kunden im chinesischen Automobilmarkt setzen immer mehr auf nachhaltige, grüne Produkte - nicht zuletzt aufgrund der strengen gesetzlichen Vorgaben zu Emissionen im Fahrzeuginnenraum", erklärt Dr. Dirk Leiß, Vorstandvorsitzender der Benecke-Kaliko AG. "Wir entwickeln seit Jahrzehnten geruchs- und emissionsarme Bezugsmaterialien und messen Schadstoffe in Automobilen. Durch den Bau des neuen Werkes stellen wir jetzt auch unseren Geschäftspartnern in China unser Know-how zur Verfügung", sagt Leiß.

Acella® Eco schützt das Klima und sorgt für gute Luft im Fahrzeuginnenraum

Für die Produktion des Oberflächenmaterials Acella® Eco werden ausschließlich auf Wasser basierende Lacke verwendet. Das reduziert die Emission des Materials auf ein Minimum und garantiert eine umweltfreundliche Produktion. Acella® Eco ist für den dauerhaften direkten Kontakt mit der Haut geeignet, enthält kein Antimon und keine Schwermetalle. Es wird unter anderem für Fahrzeugsitze und Türverkleidungen genutzt. "Das Werk in Changzhou ist für uns ein weiterer wichtiger Meilenstein unserer grünen Produktion und zeigt, welches Vertrauen unsere Kunden uns bereits im chinesischen Markt entgegenbringen", sagt Heinz-Gerhard Wente, Vorstandsvorsitzender der ContiTech AG.

Die Serienproduktion wird Ende dieses Jahres beginnen. Erste Aufträge liegen bereits vor. Zehn Millionen Quadratmeter des Oberflächenmaterials Acella® Eco werden pro Jahr am Standort hergestellt. "Damit verdoppeln wir unsere Kapazität in China", sagt Leiß. Das Werk im benachbarten Zhangjiagang wurde erst ein Jahr zuvor ausgebaut. Dort werden TEPEO®-Folien gefertigt. "Mit der Erweiterung unserer Produktion im chinesischen Markt können wir noch gezielter auf die wachsenden Anforderungen der chinesischen Automobilindustrie eingehen und können unseren Kunden noch besseren Service vor Ort bieten", so Leiß.

Website Promotion

Über die ContiTech Antriebssysteme GmbH

Continental entwickelt intelligente Technologien für die Mobilität der Menschen und ihrer Güter. Als zuverlässiger Partner bietet der internationale Automobilzulieferer, Reifenhersteller und Industriepartner nachhaltige, sichere, komfortable, individuelle und erschwingliche Lösungen. Der Konzern erzielte 2014 mit seinen fünf Divisionen Chassis & Safety, Interior, Powertrain, Reifen und ContiTech einen vorläufigen Umsatz von rund 34,5 Milliarden Euro und beschäftigt mehr als 190.000 Mitarbeiter in 49 Ländern.

Die Division ContiTech gehört zu den weltweit führenden Anbietern von technischen Elastomerprodukten und ist ein Spezialist für Kunststofftechnologie. Sie entwickelt und produziert Funktionsteile, Komponenten und Systeme für die Automobilindustrie und andere wichtige Industrien. ContiTech beschäftigt aktuell rund 31.400 Mitarbeiter und erzielte 2013 einen Umsatz von rund 3,9 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.