Neue Drucktücher von PHOENIX Xtra BLANKETS

Drei Produkte für perfekten Druck / Fertigung in Deutschland

(PresseBox) (Birmingham, ) Mit den Drucktüchern Phoenix Journal, Xtra Sticky und Xtra Spot hat ContiTech Elastomer Coatings gleich drei neue Produkte der Marke PHOENIX Xtra BLANKETS entwickelt, die für perfekten Druck sorgen. Auf der IPEX 2010 in Birmingham (Stand 20-D630) werden die innovativen Drucktücher - die ausschließlich in Deutschland gefertigt werden - dem internationalen Publikum vorgestellt.

Phoenix Journal: die Innovation für schnell laufende Zeitungsrotationen

Das Phoenix Journal, das erste Zeitungsdrucktuch von PHOENIX Xtra BLANKETS, eignet sich hervorragend sowohl für wellenlos getriebene Zeitungsrotationen in Satellitenbauweise als auch für die klassischen Achtertürme. "Dank der ContiTech Technologie ist ein neues universelles Produkt von exzellenter Qualität und Langlebigkeit entstanden", erklärt Sven Speier, Area Manager PHOENIX Xtra BLANKETS. "Damit schließen wir eine Lücke in unserem Produktportfolio und können mit dem Phoenix Journal nun beide Konfigurationen bedienen." Ausgestattet mit zwei dehnungsarmen, hydrophobierten Karkassengeweben und einer beständigen, speziell rau geschliffenen Drucktuchoberfläche gewährleistet das Drucktuch stabile und sichere Produktionsbedingungen und einen signifikant reduzierten Papierstaubaufbau. Das leicht negative Papierförderverhalten sichert einen ruhigen Papierverlauf und eine gleichmäßige niedrige Leistungsaufnahme der Motoren bei Einzelantrieben. Mit dem Phoenix Journal hat ContiTech Elastomer Coatings seine Entwicklungsreihe konsequent fortgesetzt und ein innovatives und stabiles Produkt entwickelt, das perfekt auf die Bedürfnisse der Kunden im Zeitungsoffset abgestimmt ist.

Xtra Sticky: selbstklebendes Drucktuch für Spezialanwendungen im Offset

Das Drucktuch Xtra Sticky wurde auf Basis der PHOENIX Xtra BLANKETS Technologie mit einer speziellen Selbstklebeschicht entwickelt für Offset-Spezialanwendungen wie Endlos-Formulare und den Briefumschlag- oder Etikettendruck. Besonderes Augenmerk wurde bei der Entwicklung auf die Resistenz des Klebers gelegt, der enge Dickentoleranzen ermöglicht und eine sichere Haftung zum Druckzylinder ebenso gewährleistet wie die rückstandsfreie Ablösung nach dem Gebrauch. "Unsere neuartige innovative Klebebandtechnologie sichert einen problemlosen Gebrauch des Drucktuchs", betont Speier. "Außerdem zeichnet sich das Tuch auch durch seine hervorragende Deckplattenbeständigkeit aus, beispielsweise gegen Kantenmarkierungen." Zur Auswahl steht jeweils eine Lösung für den UV-Druck sowie für konventionelle Anwendungen in verschiedenen Nenndicken im Bereich von 0,90 mm bis 1,07 mm.

Xtra Spot: das optimale, wiederverwendbare Lacktuch für die Spotlackierung

Für die UV- und wasserbasierende Spotlackierung hat ContiTech Elastomer Coatings mit dem Xtra Spot ein optimales, wiederverwendbares Lacktuch entwickelt, das dank seines elastischen Polyesterrückens formstabil ist und das leichtgängige, präzise Trennen garantiert. "Damit ist es hervorragend geeignet für manuelles und CAD Ausschneiden und bietet durch die hohe Stripptiefe beste Qualität und Genauigkeit", sagt Speier. Das Lacktuch überzeugt durch die enorme Relieftiefe bei allen angebotenen Produktdicken (1,15 mm, 1,35 mm und 1,95 mm) und gewährleistet darüber hinaus mit seiner extrem glatt geschliffenen Oberfläche einen klaren und ruhigen Übertrag von UV- oder Dispersionslack bei gleichzeitig extrem reduziertem Farbaufbau. "Mit unserem Xtra Spot können wir nun im Bereich des Bogenoffsets sämtliche Lackwerke und insbesondere den Trend zur Veredelung von Drucken bedienen", so Speier. "Und wir schließen damit die Lücke zwischen einem gängigen, nicht wiederverwendbaren Lacktuch zu einem Spezialprodukt, das sich optimal für den mehrmaligen Gebrauch eignet."

ContiTech hat mit diesen drei Neuheiten Drucktücher entwickelt, die die Bedürfnisse des Marktes optimal bedienen und die Marke PHOENIX Xtra BLANKETS weiter stärken werden. Das Unternehmen ist der drittgrößte Hersteller von Drucktüchern weltweit und der einzige Produzent, der zu 100 Prozent in Deutschland fertigt. "Die Herkunftsbezeichnung 'Made in Germany' gilt in unserer Branche als Gütesiegel. Zusammen mit unserer hochtechnologischen Fertigung und erstklassigen Qualität werden wir auch weiterhin neue Maßstäbe setzen", ist Dr. Thomas Perkovi?, Leiter Drucktuch bei ContiTech Elastomer Coatings überzeugt. Die Drucktücher gehen an Kunden in aller Welt, die Exportquote beträgt 75 Prozent.

ContiTech Antriebssysteme GmbH

Continental gehört mit einem Umsatz von ca. 20 Mrd Euro im Jahr 2009 weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Als Anbieter von Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antriebe und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeugelektronik, Reifen und technischen Elastomerprodukten trägt Continental zu mehr Fahrsicherheit und zum globalen Klimaschutz bei. Continental ist darüber hinaus ein kompetenter Partner in der vernetzten, automobilen Kommunikation. Continental beschäftigt derzeit rund 134.500 Mitarbeiter in 46 Ländern.

Die Division ContiTech gehört zu den weltweit führenden Anbietern von einer Reihe von technischen Elastomerprodukten im Non-Tire Rubber Bereich und ist ein Spezialist für Kunststofftechnologie im Non-Tire Rubber Bereich. Die Division entwickelt und produziert Funktionsteile, Komponenten und Systeme für die Automobilindustrie und andere wichtige Industrien. Die Division beschäftigt insgesamt ca. 22.000 Mitarbeiter. 2009 erzielte sie einen Umsatz von ca. 2,4 Mrd Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.