InnoTrans 2010: Mit Bahn-Know-how von ContiTech sicher auf der Schiene

Erstes Luftfedersystem der Welt mit integriertem Datenspeicher / weltumspannendes Vertriebsnetz ermöglicht schnelle Hilfe / Systeme und Service aus einer Hand

(PresseBox) (Hannover, ) ContiTech stellt zur InnoTrans 2010, der Internationalen Fachmesse für Schienenverkehrstechnik in Berlin (21. - 24. September 2010), das Thema sichere Produkte und Systeme für Schienenfahrzeuge in den Mittelpunkt des Messeauftritts (Halle 6.2, Stand 230). Neue technologische Entwicklungen bei ContiTech Luftfedersystemen und ein weltumspannender Service tragen entscheidend dazu bei, den umweltfreundlichen Schienenverkehr noch sicherer zu machen. Die Messehighlights im Überblick:

Luftfedersystem mit Datenspeicher

ContiTech ist es als erstem Hersteller gelungen, einen elektronischen Datenträger in Luftfederbälge zu integrieren. Der Transponder-Chip trotzt hohen Temperaturen beim Fertigungsprozess sowie Druck und Dehnung im laufenden Betrieb. Die Technologie eröffnet völlig neue Möglichkeiten: "Notwendige Produktinformationen können jetzt elektronisch verfolgt werden. Sie sind auch nach Jahren - trotz Verschmutzung und Verschleiß - noch eindeutig abrufbar", nennt Friedrich Hoppmann, Segmentleiter ContiTech Railway Engineering, die Vorteile. Jedes Luftfedersystem kann jederzeit eindeutig identifiziert werden. Gespeicherte Serviceinformationen, die sich bei der Wartung aktualisieren lassen, ermöglichen den optimalen Wechsel der Luftfedersysteme. Zudem schützt der Chip Hersteller und Betreiber vor Plagiaten, wie sie selbst auf der InnoTrans immer öfter angeboten werden. Für den Schienenverkehr ist das ein großer Schritt in puncto Sicherheit.

Sensortechnik - Elektronisch geregelte Luftfedersysteme

ContiTech hat für Testzwecke einen berührungslosen Höhen- und Drucksensor in die Luftfeder eines Reisezugwagens integriert. Damit ist die technische Voraussetzung für den Einsatz elektronisch geregelter Systeme mit elektrisch betätigten Ventilen geschaffen. Bisher erfolgte die Niveauregelung durch Pneumatikventile, die über ein Hebelgestänge betätigt werden. Diese konventionelle Niveauregelung verursacht erhöhte Luftverluste, weil sie permanent aktiv ist und während der Fahrt auch dynamische Änderungen des Niveaus ausregelt. Die elektronische Regelung verringert die Anzahl der Stellvorgänge erheblich, weil sie das Fahrniveau nur nachregelt, wenn sich durch das Ein- und Aussteigen der Fahrgäste die Beladung geändert hat.

Weltweites Vertriebsnetzwerk

ContiTech ist weltweit am Zug - und das innerhalb von 24 Stunden. Dafür hat ContiTech Railway Engineering ein straffes Vertriebsnetzwerk mit erfahrenen Servicetechnikern rund um den Globus aufgebaut. So ist das Unternehmen auch nach der Installation von Luftfedersystemen nah am Kunden und kann innerhalb von 24 Stunden dafür sorgen, dass Original-Ersatzteile nicht nur geliefert, sondern auch gleich vor Ort im Zug verbaut werden.

Das ist ContiTech Railway Engineering

ContiTech Railway Engineering ist die weltweite Nr. 1 für Federungskonzepte in der Schienenverkehrstechnik. Das Segment der ContiTech Airspring Systems, Hannover, steht für innovative und sichere Fahrwerkstechnologie für moderne Schienenfahrzeuge im Nah-, Fern- und Hochgeschwindigkeitssektor. Als Entwicklungspartner und Hersteller für die Erstausrüstung entwickelt ContiTech komplette Federungskonzepte und Systemlösungen für die Primär- und Sekundärfederung. Durch den Einsatz hochwertiger Werkstoffe und Werkstoffkombinationen werden höchste Ansprüche bezüglich Sicherheit, Komfort, Geschwindigkeit und Fahrgeräuschminderung, aber auch der Wirtschaftlichkeit im Güter- und Personenverkehr erfüllt.

ContiTech Antriebssysteme GmbH

Continental gehört mit einem Umsatz von ca. 20 Mrd Euro im Jahr 2009 weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Als Anbieter von Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antriebe und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeugelektronik, Reifen und technischen Elastomerprodukten trägt Continental zu mehr Fahrsicherheit und zum globalen Klimaschutz bei. Continental ist darüber hinaus ein kompetenter Partner in der vernetzten, automobilen Kommunikation. Continental beschäftigt derzeit rund 138.000 Mitarbeiter in 46 Ländern. Die Division ContiTech gehört zu den weltweit führenden Anbietern von einer Reihe von technischen Elastomerprodukten im Non-Tire-Rubber-Bereich und ist ein Spezialist für Kunststofftechnologie im Non-Tire Rubber Bereich. Die Division entwickelt und produziert Funktionsteile, Komponenten und Systeme für die Automobilindustrie und andere wichtige Industrien. Die Division beschäftigt insgesamt ca. 22.000 Mitarbeiter. 2009 erzielte sie einen Umsatz von ca. 2,4 Mrd Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.