Zukunftsweisende Partnerschaft: Continental und SK Innovation wollen ihre Kräfte bei Antrieben für Elektrofahrzeuge bündeln

(PresseBox) (Detroit / Seoul / Hannover, ) .
- Zwei Technologieführer unterzeichnen Grundsatzvereinbarung über Lithium-Ionen-Batteriesysteme für Automobilanwendungen
- Neues Joint Venture soll Elektrofahrzeugprogramme großer internationaler Fahrzeughersteller unterstützen

SK Innovation, Seoul, Südkorea, und der Continental Konzern, Hannover, Deutschland, planen eine weltweite Kooperation für Antriebe von Elektrofahrzeugen. Die beiden Unternehmen werden dafür heute auf der North American International Auto Show in Detroit, MI / USA eine Grundsatzvereinbarung unterzeichnen, in der sie die Gründung eines Joint Ventures für die gemeinsame Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Lithium-Ionen-Batteriemodulen für Automobilanwendungen vorsehen. Auf diese Weise wollen sich beide Unternehmen frühzeitig in die Lage versetzen, die sich abzeichnenden Veränderungen des weltweiten Automobilmarkts wegweisend mitzugestalten. Denn aufgrund der weltweit zunehmenden Regulierungsbestrebungen zur Verringerung des CO2-Ausstoßes und der sich ändernden Verbraucherbedürfnisse werden Autos in den nächsten zehn Jahren immer stärker von Batteriesystemen abhängig sein.

Der Abschluss der Verträge für das neue Gemeinschaftsunternehmen steht noch aus und wird voraussichtlich Mitte 2012 erfolgen. Gemäß ihrer Pläne werden SK Innovation und Continental dann an ihrem neuen Joint Venture 51 Prozent bzw. 49 Prozent der Anteile halten. Es soll Automobilhersteller auf der ganzen Welt beliefern. Die ersten Betriebsstätten des geplanten Joint Ventures werden in Deutschland und Korea angesiedelt sein. Das Managementteam wird aus Führungskräften beider Unternehmen bestehen.

"Wir freuen uns, bei einer solch bedeutsamen Kerntechnologie für die Mobilität von morgen zusammenzuarbeiten. Mit dem automobiltechnischen Know-how von Continental und der Spitzenstellung von SK bei Batterietechnologien sind wir zuversichtlich, dass das JV zum Marktführer bei Batteriesystemen aufsteigen wird", kommentiert Dr. Jay Koo, CEO von SK Innovation.

"Zusammen werden wir ein starkes Team bilden, das in einer zukunftsweisenden Partnerschaft sehr effektiv zusammenarbeiten wird. Denn beide Unternehmen sind in ihren jeweiligen Technologien führend, ergänzen sich hervorragend und verfügen über eine gemeinsame strategische Sichtweise der Mobilität von morgen. Daher ist das neue Gemeinschaftsunternehmen ideal aufgestellt, um sich als Technologievorreiter bei der Bereitstellung von Batterielösungen für die internationale Automobilindustrie zu etablieren", sagt Dr. Elmar Degenhart, Vorstandsvorsitzender von Continental.

Das neue Gemeinschaftsunternehmen wird sich auf die Entwicklung von Lithium-Ionen-Batteriemodulen für Automobilkunden konzentrieren. SK Innovation wird dabei marktführende Lithium-Ionen-Batteriezellen in das JV einbringen, während Continental die Elektronik für das Batteriemanagement und ihre auf das Zusammenspiel von Automobilkomponenten bezogene Systemkompetenz beisteuert. Das neu gegründete Unternehmen wird auf diese Weise fundierte Erfahrungen bei der Entwicklung von Batteriemodulen für die Programme großer, internationaler Autohersteller in den Bereichen Hybrid-Elektrofahrzeuge (HEV), Plug-in-Hybridfahrzeuge (PHEV) und reine Elektrofahrzeuge (EV) vereinen und nutzen.

Continental Reifen Deutschland GmbH

Continental gehört mit einem Umsatz von 26 Milliarden Euro im Jahr 2010 weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Als Anbieter von Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antriebe und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeugelektronik, Reifen und technischen Elastomerprodukten trägt Continental zu mehr Fahrsicherheit und zum globalen Klimaschutz bei. Continental ist darüber hinaus ein kompetenter Partner in der vernetzten, automobilen Kommunikation. Continental beschäftigt derzeit rund 164.000 Mitarbeiter in 45 Ländern.

SK Innovation, 1962 als erste Ölraffinerie Koreas gegründet, zählt mit einem Umsatz von 38,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2010 zu den weltweit führenden Energie- und Petrochemieunternehmen. SK Innovation, deren Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung liegt, befasst sich vorrangig mit Lithium-Ionen-Batterien für Elektrofahrzeuge, Materialien der Informationselektronik (I/E) für IT-Geräte und dem Bereich E&P (Exploration und Produktion), während ihre Tochterunternehmen SK Energy (größte Raffineriegesellschaft Koreas), SK Global Chemical (globales Top-Tier-Chemieunternehmen) und SK Lubricants (weltweiter Marktführer bei hochtechnischen und hochwertigen Schmierstoffen) erfolgreich ihre eigenen geschäftlichen Visionen und Strategien verfolgen. Der SKI-Geschäftsbereich Lithium-Ionen-Batterien entstand 1996 und beliefert derzeit führende internationale Automobilhersteller, darunter auch Daimler und Hyundai.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.