Rekordjahr: Continental baut erstmals im zweistelligen Millionenbereich Getriebesteuergeräte

(PresseBox) (Nürnberg, ) .
- Führender Hersteller bei der Entwicklung und Produktion von Elektronik zur Steuerung automatisierter Getriebe
- Innovationskraft bei Hardware und Software: Hochintegrierte Schaltungstechnologie
- Flexibilität und kurze Lieferzeiten durch Entwicklung und Herstellung in den wichtigsten Märkten

Der internationale Automobilzulieferer Continental unterstreicht seine weltweit führende Stellung als Anbieter von Getriebesteuerungen. In den Werken des Unternehmens in Europa, Asien und Nordamerika liefen von Januar bis Anfang Dezember Getriebesteuergeräte im zweistelligen Millionenbereich vom Band. "Mit diesem Rekordjahr schreibt Continental die rasante Wachstumsstory der letzten Jahre fort und baut seine Technologieführerschaft im Bereich Getriebesteuerungen weiter aus", betont Rudolf Stark, Leiter des Geschäftsbereiches Getriebesteuerungen. Seitdem das Unternehmen 1982 die ersten Steuergeräte für Automatikgetriebe entwickelte, wurden an den Standorten insgesamt mehr als 42 Millionen dieser Elektronikkomponenten gebaut. Gestützt wird dieser Wachstumskurs durch die auf den internationalen Märkten bestehende hohe Nachfrage nach effizienten Automatikgetrieben. Fahrzeuge mit Automatik verbuchen Zuwachsraten im knapp zweistelligen Bereich. Das neue Test- und Entwicklungszentrum für Getriebesteuerungen, welches 2012 in Nürnberg entsteht, unterstreicht den enormen Wachstumstrend.

Volle technologische Bandbreite: Vom herkömmlichen Stufenautomaten über Doppelkupplungsgetriebe bis hin zu CVT- Getriebe

Die Vielfalt der Getriebeapplikationen in den weltweiten Märkten bedient Continental mit einem breiten Portfolio an Produkten und Technologien. Die Bandbreite erstreckt sich über alle Getriebetypen - vom stufenlosen Getriebe, automatisierten Handschalt-, Stufenautomatik- und Doppelkupplungsgetriebe bis hin zu Steuerungen für Allradsysteme. Die Applikationen werden sowohl im PKW als auch im Nutzfahrzeug eingesetzt. Automatikgetriebe haben vor allem in den USA, aber auch in Ländern wie Japan oder China eine marktbeherrschende Position. In USA werden weiterhin die Stufenautomaten führend sein - allerdings solche mit höherer Gangzahl, um den Kraftstoffverbrauch weiter zu senken. Continental ist hier hauptsächlich mit Getriebesteuerungen für sechs- oder siebenstufige Wandlerautomaten präsent. In Asien sind zudem auch CVT-Getriebe sehr gefragt, also Automatikgetriebe mit stufenloser variabler Übersetzung. In Europa führen die gesetzgeberischen Anforderungen, den Verbrauch und damit auch den CO2-Ausstoß zu senken, zu steigenden Verkaufszahlen bei Autos mit Doppelkupplungsgetrieben (DCT).

Innovationskraft bei Fertigung, Hardware und Software

So vielfältig die auf den weltweiten Märkten nachgefragten Getriebetypen sind, so vielfältig sind auch die eingesetzten Technologien in den Steuergeräten. Je nach Anspruch des Kunden ist die Steuerelektronik dabei auf konventionellen Leiterplatten integriert oder werden die Schaltungen in Dickfilmtechnologie oder LTCC-Technologie ausgeführt. Die neue "Bare Die High Density Integrated" Schaltungsträgertechnik eröffnet für Getriebesteuergeräte neue Möglichkeiten in funktionaler Integration sowie in Leistungs- und Energiedichtesteigerung.

Zudem treiben Ziele nach CO2 Einsparungen, Gewichtsreduzierung und Bauraumoptimierung Innovationen im Getriebebau weiter voran. Beispiele der Entwicklungsarbeit sind hier Erhöhung der Gangzahl, Reibverlustminimierung oder auch Optimierung des Energieverbrauchs der Getriebesteller - wie Ventile und Elektromotoren - für Schalt- und Betätigungsvorgänge.

Entwicklung und Produktion weltweit direkt beim Kunden

Mit dem neuen Test- und Entwicklungszentrum in Nürnberg, welches 2012 fertiggestellt wird, bündelt Continental zwar die Entwicklung neuer, zukunftsweisender Technologien weltweit und "zeigt nach außen hin noch stärker unser Profil als Entwicklungsstandort von weltweit gefragten Hightech-Produkten", sagt Rudolf Stark. "Eine große Stärke von Continental ist es aber auch, dass an unseren Standorten in China und den USA alle Technologien nicht nur produziert werden, sondern auch weiterentwickelt. Wir sind dort, wo der Kunde uns braucht", betont Stark. Das minimiert nicht nur Währungsrisiken, sondern erhöht auch die Flexibilität, bringt kürzere Entwicklungszyklen, reduziert Transportzeiten und sichert dadurch Qualitätsvorteile, weil etwaige Fehler sehr viel schneller abgestellt werden können.

Continental Reifen Deutschland GmbH

Continental gehört mit einem Umsatz von 26 Milliarden Euro im Jahr 2010 weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Als Anbieter von Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antriebe und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeugelektronik, Reifen und technischen Elastomerprodukten trägt Continental zu mehr Fahrsicherheit und zum globalen Klimaschutz bei. Continental ist darüber hinaus ein kompetenter Partner in der vernetzten, automobilen Kommunikation. Continental beschäftigt derzeit rund 164.000 Mitarbeiter in 45 Ländern.

Die Automotive Group mit den drei Divisionen Chassis & Safety (ca. 5,8 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2010, 30.000 Mitarbeiter), Powertrain (ca. 4,7 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2010, 27.000 Mitarbeiter) und Interior (ca. 5,5 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2010, 30.000 Mitarbeiter) erzielte im Jahr 2010 einen Umsatz von circa 16 Milliarden Euro. Die Automotive Group ist an über 170 Standorten weltweit aktiv. Als Partner der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie entwickelt und produziert sie innovative Produkte und Systeme für eine moderne automobile Zukunft, in der individuelle Mobilität und Fahrfreude mit Fahrsicherheit, Umweltverantwortung und Wirtschaftlichkeit in Einklang stehen.

Die Division Chassis & Safety entwickelt und produziert elektronische und hydraulische Brems- und Fahrwerkregelsysteme, Sensoren, Fahrerassistenzsysteme, Airbagelektronik und -sensorik, Scheibenreinigungssysteme sowie elektronische Luftfedersysteme. Kernkompetenz ist die Integration aktiver und passiver Fahrsicherheit in ContiGuard®. Die Division Powertrain integriert innovative und effiziente Systemlösungen rund um den Antriebsstrang. Das Produktportfolio reicht von Benzin- und Dieseleinspritzsystemen über Motor- und Getriebesteuerungen inklusive Sensoren und Aktuatoren sowie Kraftstofffördersysteme bis hin zu Komponenten und Systemen für Hybrid- und Elektroantriebe. In der Division Interior dreht sich alles um das Informationsmanagement. Zum Produktspektrum gehören Instrumente und Multifunktionsdisplays, Kontroll- und Steuergeräte, elektronische Fahrzeug- Zugangssysteme, Reifeninformationssysteme, Radios, Multimedia- und Navigationssysteme, Klimaanlagensteuerungen und -bedienungen, Telematiklösungen sowie Cockpits.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.