Continental unterstützt "Ruder-Team Olympia 2016/2020" des Deutschen Ruder-Club von 1884 e.V. mit 10.000 EUR

(PresseBox) (Hannover, ) .
- Neun Spitzen-Athleten im Alter zwischen 16 und 25 Jahren erhalten einmalige Förderung von der Initiative ProSportHannover
- Zahlreiche Podiumsplätze bei nationalen und internationalen Wettkämpfen überzeugen die Jury des Reifenherstellers und Automobilzulieferers
- 8. Dialog-Forum findet am 1. Dezember 2014 statt und widmet sich dem Thema "Professionelle Medienarbeit für Spitzensportler"


Die Continental AG unterstützt im Rahmen der Initiative ProSportHannover den Deutschen Ruder-Club von 1884 e.V. einmalig mit 10.000 EUR in der Kategorie "Teams". Die Förderung kommt dem neunköpfigen "Ruder-Team Olympia 2016 und 2020" zugute, das aus Spitzen-Athleten im Alter zwischen 16 und 25 Jahren besteht, die in den vergangenen zwei Jahren national und international bereits zahlreiche Podiumsplätze eingefahren haben.

"Wir möchten den neun Olympia-Aspiranten aus Hannover und dem DRC insgesamt mit unserer Sportförderung helfen, den hohen finanziellen Aufwand zu bewältigen, denn Training und Wettkämpfe finden beim Spitzen-Rudern ja häufig international statt. Als offizieller Sponsor der FIFA WM 2014 in Brasilien waren wir wirklich begeistert von der positiven Atmosphäre und Unterstützung für die Spieler. Wir wünschen den Ruderern vom DRC, dass zumindest einige von ihnen auch in den Genuss dieser brasilianischen Begeisterungsfähigkeit in zwei Jahren in Rio kommen werden", sagte Nikolai Setzer, der im Continental-Vorstand für die Division Reifen verantwortlich ist.

"Wir freuen uns riesig über die großzügige Unterstützung durch die Initiative ProSportHannover, die unsere Sportler auf ihrem Weg nach Rio gut gebrauchen können", sagte der DRC-Sportvorsitzende Christian Held. "Dadurch werden wir in die Lage versetzt, noch besser und noch härter an unseren Zielen zu arbeiten", ergänzt DRC-Trainer Thorsten Zimmer. Vier seiner Athleten nahmen Ende Juli erfolgreich an der U23-WM im italienischen Varese teil. "Dass sich die Initiative ProSportHannover so für uns in die Riemen legt, ist etwas Einmaliges und damit ein großer Motivationsschub für die Sportler", so Zimmer.

Continental hat seit 2011 bereits elf Sportler/Projekte aus den Bereichen Tennis, Wasserball, Turnen, Rollstuhlsport, Rugby, Baseball, Handball, Leichtathletik, Triathlon und Rudern mit insgesamt 107.500 EUR gefördert. "Wir unterstützen mit der Initiative ProSportHannover besonders die weniger im Rampenlicht stehenden und in Folge dessen weniger Unterstützung empfangenden Sportarten, um damit einen nennenswerten Beitrag zu leisten, Spitzensportler am Standort Hannover zu halten", so Setzer.

Am 1. Dezember 2014 wird in Hannover das 8. ProSport-Dialog-Forum mit dem Fokus auf "Professionelle Medienarbeit für Spitzensportler" stattfinden. In diesem Rahmen werden die in 2014 unterstützten Projekte vorgestellt, wodurch die Sportler die Gelegenheit haben, auf ihre individuelle Geschichte, aktuelle Erfolge oder zukünftige Ziele aufmerksam zu machen. An der anschließenden moderierten Diskussionsrunde wird neben je einem Experten aus den Bereichen Medien und Sportler-Vermarktung auch Continental-Reifen-Vorstand Setzer teilnehmen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer