SYSTEMS 2005: Neue CMS Generation CONTENS 3.0 erleichtert die Websiteverwaltung

(PresseBox) (München, ) Der Münchner Softwarehersteller CONTENS Software GmbH präsentiert im Rahmen der Systems 2005 (24. - 28. Oktober) die neue Content Management Generation CONTENS 3.0. In Halle A3 am Stand 453 zeigt das Unternehmen die vollkommen neu entwickelte Version CONTENS 3.0 mit einer Vielzahl attraktiver Neuerungen wie Direct Edit, kontextsensitiven Menüs sowie einer sehr intuitiven Nutzeroberfläche.


Einfachere Bedienung für Redakteure
Zu den sichtbarsten Neuigkeiten von CONTENS 3.0 zählt die noch klarer strukturierte Benutzeroberfläche. Redakteure arbeiten direkt auf der Website und greifen über kontextsensitive Menüs auf eine Vielzahl von Funktionen zu. Menüs, Seitenbäume und Eigenschaftsfenster lassen sich je nach Bedarf ein- und ausblenden, über die Favoritenverwaltung lassen sich zusätzlich häufig benötigte Inhalte und Seiten individuell zusammenstellen.

Neben der bewährten Arbeitsansicht mit eingeblendeten Editierfunktionen bietet CONTENS 3.0 den Redakteuren weitere Ansichten, so zum Beispiel Direct Edit. Diese Funktion ermöglicht die direkte Bearbeitung von Inhalten auf der Browseroberfläche, ohne hierfür ein Popup-Fenster zu öffnen. Auf diese Weise erfolgen Überarbeitungen an bestehenden Inhalten wesentlich schneller.

Auch System-Administratoren profitieren deutlich von CONTENS 3.0. Die neue Benutzerverwaltung ermöglicht die Zuweisung von beliebig vielen Gruppen- und Rollen-Kombinationen, was die schnelle Vergabe von Bearbeitungsrechten wesentlich vereinfacht. Die Rechtevergabe kann zentral und dezentral erfolgen: in jedem Menü lässt sich mit entsprechender Berechtigung einstellen, welche Redakteure oder welche Rollen darauf zugreifen dürfen.

Neue System-Architektur und vollständige API
Ebenfalls neu ist die gesamte System-Architektur von CONTENS 3.0, welche konsequent die Verarbeitung der Inhalte vom Layout trennt (MVC Modell). Durch den Einsatz von Macromedia ColdFusion MX stehen Funktionalitäten wie Components, Anbindung externer Java-Bibliotheken und eine XML-Schnittstelle zur Verfügung. Für kundenindividuelle Module, die sich einfach in CONTENS integrieren lassen, steht eine API zur Verfügung, mit der sämtliche Systemfunktionen von CONTENS 3.0 genutzt werden können. Zur Erstellung von Objektklassen und Formularen verwendet CONTENS 3.0 eigene Codegeneratoren, die auch für kundenindividuelle Anwendungen zur Verfügung stehen.

Erweitertes Lizenzmodell und günstige Preise
Mit der neuen Version erweitert CONTENS das bestehende Lizenzmodell um eine redakteurbasierte Variante: mit einer CONTENS 3.0 Serverlizenz lassen sich nun unbegrenzt viele Websites eines Kunden auf einem Server verwalten, wobei zusätzliche Redakteur-Lizenzen optional erworben werden können. Wie bisher steht weiterhin auch die sitebasierte Lizenzvariante zur Verfügung, die eine unbegrenzte Anzahl Redakteure beinhaltet und optional weitere Websites anbietet. Gleichzeitig mit dem neuen Lizenzmodell hat CONTENS die Preise für Serverlizenzen um bis zu 20% gesenkt. Das Einstiegsprodukt CONTENS 3.0 compact ist somit bereits ab EUR 5.000,- verfügbar.

Terminvereinbarung zur SYSTEMS
Individuelle Terminvereinbarung für die SYSTEMS können ab sofort über die Website www.contens.de/sys05 vorgenommen werden. Kostenlose Eintrittskarten erhalten Interessenten solange der Vorrat reicht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.