Neu auf der MEDICA: Software Assisted Medicine (SAM)

CompuGroup Medical präsentiert innovative IT-Gesundheitslösungen

(PresseBox) (Koblenz, ) Auf der diesjährigen MEDICA vom 17. bis 20. November wird CompuGroup Medical die jüngsten IT-Innovationen im Gesundheitswesen präsentieren: Auf einem 750m² großen Stand in Halle 15 erfahren Besucher, wie medizinische Leistungserbringer durch intelligente IT-Unterstützung zukünftig wirtschaftlicher arbeiten können und am Ende des Tages mehr Zeit zur Verfügung haben: Mit dem Einsatz der Software Assisted Medicine (SAM).

Mit seinen Tochterunternehmen ALBIS, CGM Arztsysteme, MEDISTAR, Systema und TurboMed wird CompuGroup Medical (CGM) auf einem Messestand auftreten. Neben vielen spannenden Neuerungen in den Arzt- und Krankenhausinformationssystemen wird die zukunftsweisende G3 Technologie der CGM vorgestellt. Das erste Modul der neu entwickelten G3 Produktwelt, das webbasierte Medikationsmodul, ist bereits auf dem Markt verfügbar.

Der Fokus liegt in diesem Jahr auf Software Assisted Medicine (SAM): Die Softwarefamilie stellt dem Arzt maßgeschneidertes Medizinwissen und relevante Informationen kontextsensitiv zur Verfügung - genau zur richtigen Zeit und am richtigen Ort. Alleine in Deutschland vertraut jeder zweite Arzt den Technologien der CompuGroup Medical, weltweit erreicht der Vorreiter bereits 370.000 Kunden.

Ein Highlight sind die geführten 'SAM-Rundgänge': Hier werden die Synergieeffekte und Effizienzsteigerungen gezeigt, die die IT-vernetzte Kommunikation im Gesundheitswesen ermöglicht. Mit Hilfe von Life-Demos werden die weltweit einzigartigen Technologien in realen Abläufen vorgestellt. Die Rundgänge starten dreimal täglich in Halle 15, B25 und dauern circa eine halbe Stunde.

Auch im hochkarätigen Vortragsprogramm wird CompuGroup Medical in diesem Jahr wieder eine Rolle spielen: Am 17. November um 14:00 Uhr startet die Podiumsdiskussion "Elektronische Patientenakte - Meilenstein 2015". Dr. Adrian Spalka, Corporate Head of IT-Security, wird hierbei über die vita-X technology sprechen, eine der verlässlichsten Sicherheitsarchitekturen weltweit. Bei der Podiumsdiskussion "Geschäftsmodell Selektivvertrag aus Sicht der Industrie" um 16:00 Uhr schildert Dr. Jens Finnern, Direktor für den Bereich Kostenträger, den aktuellen Status quo.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.