Preis.de ermittelt nur geringe Preissenkungen bei IT-Produkten

Einfluss der CeBIT auf den Markt immer schwächer

(PresseBox) (Lüneburg, ) Die CeBIT 2009 wirft ihre Schatten voraus. Aber die Schatten der CeBIT werden immer kürzer. Wie eine von Preis.de durchgeführte Preisrecherche ergeben hat, macht sich die CeBIT kaum noch in der Preisentwicklung von IT-Produkten bemerkbar. Das war 2008 noch ganz anders.

Damals gaben z.B. die Preise für Notebooks in den ersten beiden Monaten bis zur CeBIT 2008 um 4,67 % nach, die Preise bei PCI-Express Grafikkarten sanken um durchschnittlich 7,6 %. Dieses Jahr ist der Preisverfall viel schwächer ausgefallen. Bei den Notebooks ergibt sich mit 1,21 % nur noch rund ein Viertel der Ersparnis des Vorjahres, die Preise für PCI-Express Grafikkarten stiegen sogar leicht um 0,45 % an.

Philipp Schrader, Geschäftsführer des Preisvergleich-Portals Preis.de erklärt die Preisstabilität mit dem Wandel der CeBIT von der Besuchermesse zur Kongreßmesse: „Die CeBIT wird immer unwichtiger für Produktvorstellungen. Das ist schon an der weiter rückläufigen Zahl von Ausstellern zu erkennen. Wichtige Unternehmen wie Toshiba, Samsung oder AMD werden dieses Jahr gar nicht erst kommen. Je weniger Produktneuheiten aber vorgestellt werden, desto geringer ist auch der Preisdruck bei eingeführten Modellen, wie uns Rückmeldungen unserer Partner bestätigen“.

Umso wichtiger werde das konsequente Nutzen von Sparpotentialen. Gerade bei der derzeitigen Preisstabilität lohne ein Preisvergleich über Internet-Portale wie www.preis.de. Denn auch wenn der Durchschnittspreis einer Produktsparte gleich bleibt oder sogar steigt, gibt es immer noch in allen Kategorien interessante Schnäppchen-Angebote, die oft nur wenige Tage online sind.

Die Preisrecherche von Preis.de erfolgte in den Zeiträumen Januar/Februar 2008 und Januar/Februar 2009.

comparado GmbH

Seit Mai 2004 publiziert die comparado GmbH, Lüneburg den kostenlosen Online-Preisvergleich Preis.de (http://www.preis.de/). Preis.de ist ein unabhängiger Internet-Dienst, der sowohl Händlern als auch Nutzern den Zugang zu klar strukturierten und anwenderfreundlich aufbereiteten Informationen über alle für den Online-Verkauf relevanten Preise und Produkte ermöglicht. Derzeit lassen sich mehr als 10 Mio. Produkte von mehreren tausend Internethändlern aus fast allen im Internet erhältlichen Produktbereichen vergleichen.

Ansprechpartner für die Presse:
Philipp Schrader
Auf der Hude 87 / 21339 Lüneburg
Tel.: +49 4131-999 32 80
Email: schrader@preis.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.