Neukunden für das ERP-System SoftM Suite

Branchenkompetenz und Kundennähe

(PresseBox) (München, ) Eine Reihe mittelständischer Unternehmen hat sich für die Einführung des ERP-Systems SoftM Suite entschieden. Dazu zählen die Lebensmittelproduzenten Jermi Käsewerk GmbH & Co. KG, Laupheim, und der Biomüller und -bäcker Bohlsener Mühle aus Bohlsen bei Uelzen sowie das Medizintechnikunternehmen WISAP, Sauerlach bei München. Beim Stahlhändler Eisen-Wagner GmbH, Ried im Innkreis/Österreich, und dem Dienstleister für Betriebswirtschaft Novela Consult aus Bamberg kommen SoftM Suite Anwendungen für Financials und Business Intelligence zum Einsatz.

Branchenkompetenz wird ein immer wichtigerer Faktor bei der Auswahl von ERP-Systemen. Die Vorteile für den Anwender liegen auf der Hand: kürzere Einführungszei-ten und umfassende Realisierung der Optimierungspotenziale, die eine ERP-Einführung bietet. SoftM folgt diesem Trend bereits seit vielen Jahren und legt einen starken Fokus auf die Zielbranchen im Bereich der Prozessindustrie (Food, Pharma, Chemie) und des Handels.

Die umfassende Kenntniss der branchentypischen Geschäftsprozesse, umfangreiche branchenspezifische Funktionalitäten und eine Vielzahl entsprechender Referenzen gaben den Ausschlag bei der Entscheidung des Jermi Käsewerks in Laupheim bei Ulm für den Kompletteinsatz von SoftM Suite. SoftM konnte sich nicht zuletzt aufgrund der Fähigkeiten und Erfahrungen bei der Abwicklung der Supply-Chain-Prozesse mit den großen Einzelhandelsketten gegen zahlreiche Mitbewerber durchsetzen. Weiterhin kam es für das schwäbische Käsewerk auf die Integration der verschiedenen Anwen-dungsbereiche an, für die bisher unterschiedliche Softwareapplikationen eingesetzt werden. SoftM Suite wird die Geschäftsprozesse bei Jermi umfassend in den Berei-chen Vertrieb, Einkauf, Logistik, Produktion und Buchhaltung unterstützen. Jermi ist mit seinen Schmelzkäse- und Frischkäse-Spezialitäten im Lebensmitteleinzelhandel eben-so wie bei Großhändlern, Großverbrauchern und der Gastronomie präsent. Das Unter-nehmen beschäftigt ca. 400 Mitarbeiter. www.jermi.de

Kundennähe
Ein Spezialist für ökologische Lebensmittel ist die Bohlsener Mühle im Kreis Uel-zen/Lüneburger Heide. Das Unternehmen vereint als Müllerei- und Bäckereibetrieb sowie Großhändler von Getreideprodukten eine Vielzahl unterschiedlicher Geschäfts-prozesse. Eine Unternehmenssoftware für den Biomüller und -bäcker muss imstande sein, die unterschiedlichen Produktions- und Distributionsprozesse für ein Sortiment aus über 800 verschiedenen Produkten (Brot, Kuchen, Müsli, Getreide, Mehl, Gries, Kleie, Flocken, Reis etc.) zu unterstützen. Bei der Auswahl der ERP-Lösung spielte für Geschäftsführer Volker Krause zusätzlich zur Funktionalität des Systems die „Greifbar-keit“ des Anbieters und seiner Lösung die entscheidende Rolle. Ihn habe „das seriöse, konkrete, verständliche Angebot" sowie die regionale Nähe der Hamburger SoftM Ge-sellschaft mit Niederlassung in Hannover überzeugt, so der Geschäftsführer des 100-Mitarbeiter-Betriebs. SoftM hat in diesem Jahr bereits einen anderen Bio-Lebensmittelhersteller, die Bauck GmbH & Co. KG aus Rosche, ebenfalls nahe Uel-zen, als Neukunden gewinnen können. www.bohlsener-muehle.de

Die WISAP Gesellschaft für wissenschaftlichen Apparatebau mbH, Sauerlach, suchte nach einer integrierten Standardsoftware. Bei der bestehenden Lösung handele es sich um eine stark individualisierte Software ohne integrierte Produktionssteuerung, berich-tet Produktionsleiter Christoph Kreutz. Bei der Softwareauswahl unter sechs Anbietern konnte der SoftM Vertriebspartner KEK Anwendungssysteme mit der durchgängigen Unterstützung der Unternehmensprozesse in einem integrierten System überzeugen. SoftM Suite wird bei WISAP in allen Anwendungsbereichen – von der Produktion bis zu Buchhaltung und Reporting – zum Einsatz kommen. WISAP entwickelt seit 40 Jah-ren medizinische Geräte und Instrumente für die Endoskopie mit Einsatzschwerpunkt in der Gynäkologie. Das international erfolgreiche Unternehmen beschäftigt rund 50 Mitarbeiter. www.wisap.de

Mit Stahlprodukten in allen Variationen handelt das oberösterreichische Unternehmen Eisen Wagner. Am Standort Ried im Innkreis werden jährlich ca. 200.000 Tonnen Stahl auf einer Lagerfläche von 70.000 Quadratmetern umgeschlagen. Der 300-Mitarbeiter-Betrieb wird SoftM Suite Financials einführen, um das Rechnungswesen auf eine mo-derne Basis zu stellen, wie Geschäftsführer Franz Dengg erklärt. Er schätzt an der Software insbesondere die umfangreichen Optionen im Bereich Kostenrech-nung/Controlling, die alle relevanten Kostenrechnungsverfahren unterstützen und ein flexibles Reporting ermöglichen. www.eisen-wagner.at

Das Bamberger Start-up Unternehmen Novela Consult bietet betriebswirtschaftliche Dienstleistungen an. Neben der Übernahme der Buchhaltung fokussiert sich das Un-ternehmen vor allem auf den Aufbau von Controlling- und Planungslösungen für seine mittelständischen Kunden. So optimieren die Bamberger, wie Geschäftsführer Klaus Ostermeier erklärt, unter anderem die kurz- und langfristige Liquiditätsplanung der Un-ternehmen. Darüber hinaus bieten sie den Aufbau individueller Cockpit-Lösungen für die Unternehmenssteuerung an. Als das geeignete Instrument zur Durchführung dieser Aufgaben betrachtet Ostermeier die SoftM Suite Financials- und BI-Anwendungen, „da sie nicht nur ein effizientes Rechnungswesen ermöglichen, sondern vor allem auch die heute für die Unternehmensführung geforderten integrierten Berichts- und Planungs-funktionen liefern“. Die gesamten Anwendungen werden auf einem SoftM Server ge-hostet und über VPN genutzt. www.novela-consult.de


SoftM auf der SYSTEMS 2005: Halle A1 (ERP-Area), Stand 211-22; Halle A2, Stand 140; Halle A3, Stand 457

Comarch Software und Beratung AG

Die SoftM Software und Beratung AG ist ein führender Anbieter von IT-Komplettlösungen für den Mittelstand. SoftM ist in drei Geschäftsbereichen tätig: Der Bereich ERP umfasst Entwicklung, Vertrieb und Implementierung integrierter betriebs-wirtschaftlicher Standardsoftware für mittelständische Industrie- und Handelsunternehmen; der Bereich Finance umfasst Entwicklung, Vertrieb und Implementierung von Rechnungswesensoftware für Finanz- und Anlagenbuchhaltung sowie Controlling; das Angebotsportfolio im Bereich Systemintegration umfasst Produkte und Dienstleistungen rund um die IT-Infrastruktur. 1973 gegründet, betreut SoftM heute rund 4.000 Kunden mit 420 Mitarbeitern an 17 Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Polen und Tschechien.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.