Xtensa HiFi 2 Audio Engine von Tensilica implementiert MPEG-4 aacPlus von Coding Technologies

Jetzt mit aacPlus: Audio Engine von Tensilica ermöglicht schnelle Ausstattung neuer Chip-Designs mit Audiofunktionalitäten

(PresseBox) (Nürnberg, ) Der aacPlus-Codec von Coding Technologies ist ab sofort auch für Tensilicas Xtensa HiFi 2 Audio Engine verfügbar. Dies gaben Coding Technologies, Audiospezialist für Mobilkommunikation, digitalen Rundfunk und das Internet, und Tensilica, Anbieter automatisierter konfigurierbarer Prozessortechnologie, heute bekannt. Der Codec von Coding Technologies wurde auf die Xtensa HiFi 2 Audio Engine portiert und leistungsoptimiert. Damit können Entwickler neue Chipdesigns schnell mit leistungsfähiger Audiofunktionalität ausstatten.

Steve Roddy, Vice President of Marketing bei Tensilica: "Wir verzeichnen eine starke Nachfrage an MPEG-4 aacPlus bei unseren Kunden, die Musik-Download, Musikwiedergabe und TV-Empfang in Mobiltelefone integrieren möchten. Coding Technologies ist ein anerkannter Innovator der digitalen Audio-Technologie und seine durchdachte aacPlus-Implementierung hat die Entwicklung einer hoch optimierten Portierung für unsere HiFi 2 Audio Engine wesentlich vereinfacht."

Der aacPlus v2-Codec von Coding Technologies ist bereits in MPEG standardisiert und wurde von weiteren internationalen Standards wie 3GPP und DVB (Digital Video Broadcasting) für die Übertragung qualitativ hochwertiger Audioinhalte ausgewählt. aacPlus v2 ist die Kombination von AAC mit den von Coding Technologies entwickelten Technologien Spectral Band Replication (SBR) und Parametric Stereo. Sowohl SBR als auch Parametric Stereo sind vorwärts- und rückwärtskompatible Methode zur Effizienzsteigerung von Audiokompressionsverfahren. Mit SBR erreichen Audio-Codecs durch das einzigartige Verfahren zur Bandbreitenerweiterung die gleiche Audioqualität bei halbierter Datenmenge (Bitrate). Die Parametric Stereo-Technologie steigert die Codiereffizienz für Stereosignale mit niedriger Bitrate ein weiteres Mal deutlich. So kann man mit aacPlus Musik in 5.1-Multikanal-Qualität bei 128 Kilobit pro Sekunde streamen und downloaden, in CD-naher Stereo-Qualität bei 32 Kilobit pro Sekunde, in guter Stereo-Qualität bei 24 Kilobit pro Sekunde und in guter Qualität für gemischte Inhalte sogar unter 16 Kilobit pro Sekunde. Die hohe Codiereffizienz ist die Basis für neue Anwendungen im Bereich der mobilen digitalen Audioübertragung.

Der aacPlus v2-Codec ist die erweiterte Version von aacPlus v1 (mit SBR-Unterstützung) und AAC-LC. Für die Xtensa HiFi 2 Audio Engine sind Codec-Pakete für aacPlus v2, aacPlus v1 und AAC-LC erhältlich.

Die Xtensa HiFi 2 Audio Engine von Tensilica ist ein Zusatzpaket für den erprobten Tensilica Xtensa LX Prozessor und speziell auf Consumer Audio-Funktionalitäten zugeschnitten. Als direkt einsatzfähige Low-Power-Lösung ermöglicht die Xtensa HiFi 2 Audio Engine System-on-Chip (SoC)-Designern die schnelle Entwicklung von Geräten wie Mobiltelefonen, tragbaren Musikplayern, DVD-Laufwerken und Set-Top-Boxen mit leistungsfähigen Audiofunktionen. Die Xtensa HiFi 2 Audio Engine bietet über 300 Audio-DSP (Digital Signal Processing)-Funktionen, die von Tensilica-Ingenieuren speziell für die Optimierung des Xtensa LX Audio-Prozessors entwickelt wurden.

"Tensilica hat einen breiten Kundenstamm mit ihrer ersten Xtensa HiFi Audio Engine gewonnen", führt Victor Kanevsky, Senior Director Strategic Alliances bei Coding Technologies, aus. "Durch die Ausstattung der Audio Engine-Produkte der nächsten Generation mit aacPlus steht führenden Unternehmen jetzt eine kostengünstige Lösung für die Entwicklung zukunftsweisender mobiler Geräte zur Verfügung."

Preis und Verfügbarkeit
Der Preisrahmen beginnt bei 44.000 US-Dollar für den AAC-LC Decoder. Entwickler müssen darüber hinaus die Xtensa HiFi 2 Audio Engine sowie den begleitenden Xtensa LX Prozessor lizenzieren. Alle Codecs sind ab sofort erhältlich.

Coding Technologies GmbH

Das Unternehmen ist Anbieter der hochwertigsten Audiokompressionstechnologien (nach EBU) für den Mobilfunk, den digitalen Rundfunk und das Internet. Die von Coding Technologies entwickelte Spectral Band Replication (SBR) -Technologie ist eine vorwärts- und rückwärtskompatible Methode zur Effizienzsteigerung von Audiokompressionsverfahren und wird bereits in mp3PRO (dem Nachfolger von MP3) und in aacPlus, dem effizientesten Audiocodec weltweit, erfolgreich eingesetzt. Die von Coding Technologies und Philips entwickelte Parametric Stereo-Technologie steigert die Codiereffizienz für Stereosignale mit niedriger Bitrate ein weiteres Mal deutlich. Produkte von Coding Technologies bilden Schlüsseltechnologien für offene Standards wie 3GPP, 3GPP2, MPEG, DVB, Digital Radio Mondiale (DRM), HD Radio und das DVD Forum.

Coding Technologies wurde 1997 in Stockholm, Schweden, gegründet und beschäftigt viele ehemalige Mitarbeiter des renommierten deutschen Fraunhofer-Instituts für integrierte Schaltungen, an dem bereits der MP3-Standard entwickelt wurde. Das Unternehmen unterhält Standorte in Schweden, Deutschland, China, und den USA. Zu den Kunden von Coding Technologies gehören America Online, EMP, iBiquity Digital, KDDI, O2, Nokia, Orange, RealNetworks, SK Telecom, Sprint, T-Mobile, Thomson, Texas Instruments, Vodafone und XM Satellite Radio.

Weitere Informationen sind über info@codingtechnologies.com oder direkt unter www.codingtechnologies.com erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.