DTS und Coding Technologies ermöglichen hochwertige MPEG-4 aacPlus Mehrkanal-Audiocodierung mit niedrigen Bitraten für Digital-TV und Radioprogramme

Neue Lösung spart Übertragungskosten: aacPlus Mehrkanal-Audio jetzt für alle DTS-kompatiblen Home Audio- und Home Theater-Systeme verfügbar

(PresseBox) (Amsterdam, IBC, ) Coding Technologies und DTS gaben heute eine gemeinsame neue Lösung bekannt, die den Einsatz von Coding Technologies' MPEG-4 aacPlus für digitales terrestrisches, satelliten- und kabelgestütztes Fernsehen und Radio sowie für IPTV zur Wiedergabe mit jedem DTS-kompatiblen AV-Receiver ermöglicht. Die Lösung besteht aus einem aacPlus-Mehrkanal-Decoder von Coding Technologies in Verbindung mit einem DTS-Encoder, der das Audiosignal direkt im DTS-Format liefert - Decoder und Encoder sind direkt in der Set-Top-Box des Kunden untergebracht. Durch den Einsatz des aacPlus-Formats können Rundfunkbetreiber insgesamt so viel Bandbreite einsparen, dass sie zusätzliche Videoprogramme einrichten oder ihr vorhandenes Programm durch weitere Sprachen und Secondary Audio aufwerten können.

Im Rahmen der Kooperation mit Coding Technologies erweitert DTS seine Position innerhalb der DVB-Spezifikation. DTS, bekannt für seine hochwertige Surround-Sound-Technologie mit Datenraten von bis zu 1,5 Mbps, bietet damit eine alternative Lösung für digitale Rundfunkbetreiber. Mit über 50 Millionen DTS-kompatiblen Decodern im Markt haben die Veranstalter unmittelbaren Zugang zu einer breiten Nutzergruppe. DTS und Coding Technologies arbeiten mit den Herstellern von Chip-Sets und Set-Top-Boxen zusammen, um die neue Lösung in die Geräten zu integrieren.

Unabhängige Tests durch MPEG, 3GPP, die European Broadcasting Union und das Institut für Rundfunktechnik haben nachgewiesen, dass aacPlus die effizienteste Audio-Codec-Technologie ist, die heute am Markt verfügbar ist. Speziell für die 5.1-Mehrkanal-Übertragung ergaben die Tests, dass aacPlus mit 160 KBit/s eine gleich hohe Audioqualität liefert wie eine Aussendung mit 384 KBit/s in Konkurrenztechnologien.

"Die Kombination der aacPlus- und der DTS-Audiocodierung bietet den Sendern durch erhebliche Einsparungen bei der Übertragungsbandbreite die Möglichkeit, den Verbrauchern zusätzlichen Content zur Verfügung zu stellen", erklärt Stefan Meltzer, Vice President of Business Development, Coding Technologies. "Durch die Übertragung im hocheffizienten aacPlus-Format an Millionen von hochwertigen DTS-fähigen Empfangsgeräten profitieren die Sender von niedrigeren Übertragungskosten, ohne dass die Verbraucher neue Geräte anschaffen müssen."

Brian Towne, DTS' Senior Vice President Consumer/Professional-Abteilung: "DTS steht für Qualität und flächendeckende Verfügbarkeit bei Verbraucher und Content-Anbietern. Durch unsere Kooperation mit Coding Technologies können wir unsere Position stärken und das Content-Angebot, das mit Produkten mit unserer Technologie genutzt werden kann, weiter ausbauen. Wir glauben, dass Wahlmöglichkeiten und Konkurrenz wichtig für die Entwicklung eines Marktes sind. Deshalb freuen wir uns über die Kooperation mit Coding Technologies bei der Einführung dieser neuen Lösung, und wir werden auch weiterhin unsere effizienten Rundfunk-Lösungen vermarkten."

MPEG aacPlus von Coding Technologies
MPEG-4 aacPlus ist die Kombination von AAC mit den von Coding Technologies entwickelten Technologien Spectral Band Replication (SBR) und Parametric Stereo. SBR ist eine einzigartige Bandbreiten-Erweiterungstechnik, mit der Audio-Codecs die gleiche Audioqualität mit einer erheblich reduzierten Größe (Bitrate) der digitalen Audiodateien erreichen können. In externen Hörtests wurde nachgewiesen, dass Zuhörer die Musikwiedergabe in aacPlus-Technik mit 32 Kilobit pro Sekunde (KBit/s) als ebenso gut beurteilen wie eine MP3-Wiedergabe mit 128 KBit/s. Diese innovative Effizienzsteigerung erlaubt eine radikale Kostensenkung bei der Übertragung von digitalem Audio-Content und ermöglicht neue Anwendungen im Mobiltelefon-Bereich sowie im digitalen Rundfunk. aacPlus von Coding Technologies wird bereits in Standards von 3GPP, DVB, DVD Forum, MPEG und anderen eingesetzt und entwickelt sich derzeit zum weltweiten Defacto-Standard für Mobiltelefone.
aacPlus erlaubt das Streaming und den Download von Audio-Inhalten in 5.1-Multikanal-Qualität mit 128 KBit/s, in CD-naher Stereoqualität mit 32 KBit/s, in guter Stereoqualität mit 24 KBit/s und in guter Qualität für gemischte Inhalte sogar mit 16 KBit/s und weniger.

DTS
DTS, Inc. (Nasdaq: DTSI) ist ein Anbieter von digitaler Decodertechnik zur Optimierung von Unterhaltungsanwendungen. DTS-Decoder finden sich in den 5.1-Kanal Surround-Prozessoren praktisch aller großen Hersteller, und insgesamt stehen weltweit über 300 Millionen Consumer-Produkte mit DTS-Lizenz zur Verfügung. Als Pionier der Mehrkanal-Audio-Wiedergabe entwickelt DTS Technologien für Home-Theater-Anlagen, Autoradios, PCs und Spielekonsolen sowie DVD-Video, Surround-Musik und DVD-ROM-Software. Audioprodukte von DTS Audio werden in mehr als 2.000 Kinos in aller Welt eingesetzt. Darüber hinaus realisiert DTS Imaging-Technologie und -Services für die Filmindustrie; Lowry Digital Images, ein 100 %iges Tochterunternehmen von DTS, ist Marktführer für Lösungen zur Bildrestaurierung und -verbesserung. DTS wurde 1993 gegründet und hat seinen Sitz in Agoura Hills (Kalifornien). Das Unternehmen unterhält Niederlassungen in Frankreich, Großbritannien, Italien, Hongkong, Kanada, Japan und China. Weitere Informationen stehen unter www.dts.com zur Verfügung.

Coding Technologies GmbH

Das Unternehmen ist Anbieter der hochwertigsten Audiokompressionstechnologien (nach EBU) für den Mobilfunk, den digitalen Rundfunk und das Internet. Die von Coding Technologies entwickelte Spectral Band Replication (SBR) -Technologie ist eine vorwärts- und rückwärtskompatible Methode zur Effizienzsteigerung von Audiokompressionsverfahren und wird bereits in mp3PRO (dem Nachfolger von MP3) und in aacPlus, dem effizientesten Audiocodec weltweit, erfolgreich eingesetzt. Die von Coding Technologies und Philips entwickelte Parametric Stereo-Technologie steigert die Codiereffizienz für Stereosignale mit niedriger Bitrate ein weiteres Mal deutlich. Produkte von Coding Technologies bilden Schlüsseltechnologien für offene Standards wie 3GPP, 3GPP2, MPEG, DVB, Digital Radio Mondiale (DRM), HD Radio und das DVD Forum.

Coding Technologies wurde 1997 in Stockholm, Schweden, gegründet und beschäftigt viele ehemalige Mitarbeiter des renommierten deutschen Fraunhofer-Instituts für integrierte Schaltungen, an dem bereits der MP3-Standard entwickelt wurde. Das Unternehmen unterhält Standorte in Schweden, Deutschland, China, und den USA. Zu den Kunden von Coding Technologies gehören America Online, EMP, iBiquity Digital, KDDI, O2, Nokia, Orange, RealNetworks, SK Telecom, Sprint, T-Mobile, Thomson, Texas Instruments, Vodafone und XM Satellite Radio.

Weitere Informationen sind über info@codingtechnologies.com oder direkt unter www.codingtechnologies.com erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.